Unser Veranstaltungsprogramm

Sie können die Liste nach unseren Themenbereichen sortieren.
Klicken Sie auf die rote Überschrift für mehr Informationen zu einer Veranstaltung.
Das aktuelle Programmheft können Sie unter "Programmheft" herunterladen.


Seite:  1 | 2 
22.01.2019 | Ort: Ulm, St. Georg - Unterkirche, Beethovenstr. 1
Der Mythos und seine Bedeutung für den Glauben

Der Mythos und seine Bedeutung für den Glauben

Treffpunkt Christsein

Ort: Ulm, St. Georg - Unterkirche, Beethovenstr. 1
Referent/in: Birgit Schultheiß, Melanie Zink und Dr. Wolfgang Steffel
Kosten: Eintritt frei
Veranstalter: Kath. Dekanatsgeschäftsstelle Ehingen-Ulm

Einerseits gilt es, den Glauben mit dem Verstand zu durchdringen. Andererseits schwingt sich der Gläubige weit über die Vernunft hinaus in das Mysterium hinein. So öffnet sich der Blick in die Fülle der inneren Seelenbilder, für den Kosmos der christlichen Symbolwelt und für die mythologische Dimension der Bibel. C.G. Jung kritisierte einen Bildersturm in den Herzen der Menschen und konstatiert eine erschreckende Symbolarmut. Er nennt den meist unbewussten Mythos „seit Urzeit errichtete Mauern, welche später zu den Fundamenten der Kirche werden“.

Dienstag, 22. Januar 2019, 19.30 - 21.30 Uhr
Sündenfall, Sintflut und Turmbau zu Babel
Die mythologische Dimension biblischer Erzählungen

Dienstag, 19. Februar 2019, 19.30 - 21.30 Uhr
Jesus als Held
Frühchristliche Auseinandersetzung mit den griechischen Göttern

Dienstag, 19. März 2019, 19.30 - 21.30 Uhr
Der Logos des Mythos und der Mythos des Logos
„Entmythologisierung – ein sicherlich unbefriedigendes Wort!“ (Rudolf Bultmann)

Link zum Kurs: keb-ulm.de/index.php?Page_ID=3&ICWO_course_theme_id=1&ICWO_course_id=990&P_No=1#anker990

23.01.2019 | Ort: Ulm-Wiblingen, ev. Gemeindehaus Kapelle, Kapellenstr. 5
Freut euch im Herrn!

Freut euch im Herrn!

Glauben und Leben der Christen nach Paulus

Termin: Mittwoch 23. Januar 2019, 19.30 Uhr
Ort: Ulm-Wiblingen, ev. Gemeindehaus Kapelle, Kapellenstr. 5
Referent/in: Dr. Oliver Schütz, Theologe und Historiker, Leiter der keb Ulm-Alb-Donau
Kosten: Eintritt frei
Veranstalter: Katholische und Evangelische Kirchengemeinden Wiblingen

Der Brief des Apostels Paulus an die Philipper steht im Mittelpunkt der ökumenischen Bibelwoche. In diesem kurzen Schreiben an seine Lieblingsgemeinde gibt Paulus ein altes Glaubensbekenntnis wieder. Es lässt uns verstehen, wie die frühen Christen ihren Herrn Jesus Christus sahen. Außerdem zeigt Paulus in bis heute eindrucksvollen Worten auf, wie ein gelungens und glückliches Leben aus dem Glauben möglich ist.

Link zum Kurs: keb-ulm.de/index.php?Page_ID=3&ICWO_course_theme_id=1&ICWO_course_id=986&P_No=1#anker986

01.02.2019 | Ort: Dietenheim-Regglisweiler, Tagungshaus Kloster Brandenburg, Am Schlossberg 3
Einführung in die Gregorianik

Einführung in die Gregorianik

Singend die Welt verändern

Termin: Freitag, 1. Februar, 18 Uhr bis Sonntag 3. Februar 2019, 13 Uhr
Ort: Dietenheim-Regglisweiler, Tagungshaus Kloster Brandenburg, Am Schlossberg 3
Referent/in: Angelika Moths, Dozentin an der Schola Cantorum Basel
Kosten: 55 €
Veranstalter: Informationen und Anmeldung beim Veranstalter: Kloster Brandenburg/Iller e.V., E-Mail: info@kloster-brandenburg.de, Tel.: 07347 955 0, www.kloster-brandenburg.de

Den Kursteilnehmern wird die Schönheit dieser Gesänge vermittelt. Da mit Handzeichen gearbeitet wird, sind keine Notenkenntnisse nötig. Nur die Lust am Singen und der Mut dazu, muss mitgebracht werden, sowie das Interesse am Choral.

Link zum Kurs: keb-ulm.de/index.php?Page_ID=3&ICWO_course_theme_id=1&ICWO_course_id=1066&P_No=1#anker1066

07.02.2019 | Ort: Blaubeuren, Johannes-Montini-Haus, Karlstr. 53
Ökumene als Quelle der Erneuerung

Ökumene als Quelle der Erneuerung

Vortrag von Annette Schavan

Termin: Donnerstag, 7. Februar 2019, 20 Uhr
Ort: Blaubeuren, Johannes-Montini-Haus, Karlstr. 53
Referent/in: Annette Schavan, ehemalige Botschafterin der Bundesrepublik Deutschland beim Heiligen Stuhl (Vatikan)
Kosten: Eintritt frei
Veranstalter: Katholische Kirchengemeinde Mariä Heimsuchung, Blaubeuren

Link zum Kurs: keb-ulm.de/index.php?Page_ID=3&ICWO_course_theme_id=1&ICWO_course_id=989&P_No=1#anker989

10.02.2019 | Ort: Eggingen, Kath. Gemeindehaus, St.-Cyriak-Straße
Wer sind wir eigentlich - wir Christen und welche Werte wollen wir (noch) leben?

Wer sind wir eigentlich - wir Christen und welche Werte wollen wir (noch) leben?

Vortrag

Termin: Sonntag, 10. Februar 2019, 10 Uhr
Ort: Eggingen, Kath. Gemeindehaus, St.-Cyriak-Straße
Referent/in: Alfons Forster, Pastoralreferent, Ulm
Veranstalter: Verband Katholisches Landvolk

Link zum Kurs: keb-ulm.de/index.php?Page_ID=3&ICWO_course_theme_id=1&ICWO_course_id=963&P_No=1#anker963

10.02.2019 | Ort: Rißtissen, Pfarrkirche, Rißstraße 6
Hauptsache DU - Warum ich Christ bleiben will

Hauptsache DU - Warum ich Christ bleiben will

Termin: Sonntag, 10. Februar 2019, 18 Uhr
Ort: Rißtissen, Pfarrkirche, Rißstraße 6
Referent/in: Bruder Paulus, Kapuzinermönch und Seelsorger im Stadtzentrum von Frankfurt (Main)
Kosten: Eintritt frei
Veranstalter: Veranstaltungsreihe „CHRISTSEIN BEWEGT“ der Kath. Seelsorgeeinheit Donau-Riß und der Evang. Kirchengemeinde Ersingen

„Man kann viel im Leben machen. Ich aber wollte alles machen. Geht nicht? Geht doch! Mir ist als Jugendlicher aufgegangen, dass alles eine Quelle hat. Dass alles einen Ursprung hat. Und dann alles ein Ziel hat. Ich konnte begreifen – und weiß nicht warum: Dieser Jesus hat damit zu tun. Er ist nicht einer von Vielen. Er ist Ursprung und Ziel von all dem Vielen. Wenn er zu mir DU sagt, dann habe ich alles! Darum konnte ich in der Schule weitermachen, obwohl ich oft keine Lust hatte. Darum musste ich in einen Orden des heiligen Franziskus eintreten. Darum fühle ich mich bis heute als Abenteurer, der nichts geplant hat und doch so viel erlebt hat, ohne irgendwann irgendetwas zu vermissen. Jugendclubs gründen, hungernden Kindern mitten in Deutschland ein Fühstück machen, Sat1-Moderator werden, Bücher schreiben und Priester sein und Trainer für Betriebswirte in Banken bei uns in Frankfurt am Main: Alles nur, weil ich weiß, dass Gott zu mir und jedem täglich neu sagt: DU.“

Link zum Kurs: keb-ulm.de/index.php?Page_ID=3&ICWO_course_theme_id=1&ICWO_course_id=1060&P_No=1#anker1060

11.02.2019 | Ort: Ulm, Steinhaussaal, Neue Str. 102
Die weibliche Seite Gottes

Die weibliche Seite Gottes

Termin: Montag, 11. Februar 2019, 19.00 Uhr
Ort: Ulm, Steinhaussaal, Neue Str. 102
Referent/in: Christine Lammel, M.A., freie Journalistin und Autorin
Kosten: Eintritt frei
Veranstalter: Kath. Dekanatsgeschäftsstelle Ehingen-Ulm

Der Vortrag konfrontiert mit der verschütteten weiblichen Seite Gottes, mit Lust, mit Eros, mit weiblicher Macht im Himmel und auf Erden. Die Überlegungen sind als Suche nach den verlorenen Erd- und Himmelsgöttinnen gestaltet, die ursprünglich immer an der Seite der männlichen Gottheit standen. Welche Defizite haben uns die Vermännlichung des Judentums, des Christentums und des Islam beschert? Wie ist in diesem Zusammenhang die Marienverehrung zu sehen? Rainer Maria Rilke erahnte die Weisheit der Weiblichkeit und der Mutterschaft: „Vielleicht ist über allem eine große Mutterschaft, als gemeinsame Sehnsucht.“

Link zum Kurs: keb-ulm.de/index.php?Page_ID=3&ICWO_course_theme_id=1&ICWO_course_id=948&P_No=1#anker948

16.02.2019 | Ort: Ellwangen
Geborgenheit in Gott, Gelassenheit im Leben

Geborgenheit in Gott, Gelassenheit im Leben

Besinnungstag mit Besuch im Ellwanger Sieger-Köder-Museum

Termin: Samstag, 16. Februar 2019, 9 - 17 Uhr
Ort: Ellwangen
Referent/in: Dr. Wolfgang Steffel, Dekanatsreferent, Ulm
Annette Bezler, Sieger-Köder-Museum, Ellwangen
Kosten: 25 Euro (Eintritte, Führung, Verpflegung), zzgl. Zugticket
Veranstalter: Kath. Dekanatsgeschäftsstelle Ehingen-Ulm

Treffpunkt zur Anfahrt mit der Bahn am Hbf Ulm um 7 Uhr, Rückkunft dort um 19 Uhr. Informationen und Anmeldung (bis 13.2.) beim Dekanat, Tel. 0731/9206010, E-Mail: dekanat.eu@drs.de

Dankbarkeit, Balance zwischen Gebet und Arbeit, eine gelassene Selbstvergessenheit und sogar kindliche Sorglosigkeit samt einem kräftigen Schuss Humor: Das sind Kennzeichen eines Christen. Natürlich gehören Sorgen zum Leben, und kein Mensch ist völlig sorgenfrei. Aber wir können ein wenig sorgloser leben, als wir es üblicherweise tun. Gott, der Dreifaltige, hält uns doch in seinen guten Händen! Dieses Bildmotiv begegnet häufig bei Sieger-Köder. Am Tag können es die Teilnehmer im Museum, in der benachbarten Anna-Kapelle und in der Michaelskapelle der Basilika St. Vitus betrachten.

Link zum Kurs: keb-ulm.de/index.php?Page_ID=3&ICWO_course_theme_id=1&ICWO_course_id=949&P_No=1#anker949

17.02.2019 | Ort: Erbach-Donaurieden, Gemeindesaal, Kirchenberg 25
Damit die Zeit nicht verrinnt - dem Leben Tiefe geben

Damit die Zeit nicht verrinnt - dem Leben Tiefe geben

Landvolkforum

Termin: Sonntag, 17. Februar 2019, 10 Uhr
Ort: Erbach-Donaurieden, Gemeindesaal, Kirchenberg 25
Referent/in: Josef Epp, Krankenhausseelsorger
Veranstalter: Verband Katholisches Landvolk

Link zum Kurs: keb-ulm.de/index.php?Page_ID=3&ICWO_course_theme_id=1&ICWO_course_id=961&P_No=1#anker961

23.02.2019 | Ort: Dietenheim-Regglisweiler, Tagungshaus Kloster Brandenburg, Am Schlossberg 3
Besondere Heilpflanzen aus dem Rezepturenschatz der Hl. Hildegard v. Bingen

Besondere Heilpflanzen aus dem Rezepturenschatz der Hl. Hildegard v. Bingen

Einkehrtag

Termin: Samstag, 23. Februar 2019, 9. 30 Uhr
Ort: Dietenheim-Regglisweiler, Tagungshaus Kloster Brandenburg, Am Schlossberg 3
Referent/in: Ingrid Düsing
Kosten: 15 €
Veranstalter: Informationen und Anmeldung beim Veranstalter: Kloster Brandenburg/Iller e.V., E-Mail: info@kloster-brandenburg.de, Tel.: 07347 955 0, www.kloster-brandenburg.de

Die Hl. Hildegard von Bingen hat uns einen großen Schatz an Rezepturen von vielen Heilpflanzen hinterlassen. An diesem Einkehrtag besprechen wir unter anderem Pflanzen, die nicht so bekannt sind, jedoch nicht weniger wirksam. Ebenfalls werden wir weitere Punkte aus der Ernährungslehre besprechen.

Link zum Kurs: keb-ulm.de/index.php?Page_ID=3&ICWO_course_theme_id=1&ICWO_course_id=1067&P_No=1#anker1067

07.03.2019 | Ort: Ulm, Wengenkirche St. Michael, Ecke Wengengasse / Walfischgasse
Halte Maß, lass das Muss!

Halte Maß, lass das Muss!

Über die Balance zwischen Tun und bewusstem Nichtstun

Termin: Donnerstag, 7. März 2019, 19 Uhr
Ort: Ulm, Wengenkirche St. Michael, Ecke Wengengasse / Walfischgasse
Referent/in: Dr. Wolfgang Steffel, Dekanatsreferent, Ulm
Kosten: Eintritt frei
Veranstalter: Kath. Dekanatsgeschäftsstelle Ehingen-Ulm

Der Vortrag zeigt auf, wie Menschen ihre alltäglichen Arbeiten mit Maß und Muße gestalten können. Ausgangspunkt ist eine Skizze des Arbeitsverständnisses der letzten zwei Jahrtausende vom antiken Sklaventum über die Urbanisierung und Klostergründungen, die Ständegesellschaft und den Kolonialismus bis zur Industrialisierung und Globalisierung. Der Mensch wird von Kopf bis Fuß mit biblischen Zitaten zu Arbeit und Gebet vermessen. Weisheiten geistlicher Lehrer sowie volkstümlichen Redensarten werden abgeschritten. Die Teilnehmer erhalten kostenlos ein Heft mit Bildern und Impulsen für jeden Tag der Fastenzeit.

Link zum Kurs: keb-ulm.de/index.php?Page_ID=3&ICWO_course_theme_id=1&ICWO_course_id=991&P_No=1#anker991

17.03.2019 | Ort: Ulm, Steinhaussaal, Neue Str. 102
Der heilige Patrick

Der heilige Patrick

Der irische Kleeblatt-Katechet und die keltische Weisheits- und Braukultur

Termin: Sonntag, 17. März 2019, 15 Uhr
Ort: Ulm, Steinhaussaal, Neue Str. 102
Referent/in: Dr. Wolfgang Steffel, Dekanatsreferent, Ulm
Kosten: Eintritt frei
Veranstalter: Kath. Dekanatsgeschäftsstelle Ehingen-Ulm

Der Vortrag am St. Patrick’s Day widmet sich dem Wirken des irischen Nationalheiligen, der dem Menschen im Symbol des Kleeblatts das Geheimnis der Dreifaltigkeit erläutert haben soll. Eingebettet ist sein Denken in das spirituelle Erbe der keltischen Welt, in der auch durch verbesserte Feuerungstechnik und Öfen zur Malztrocknung das im fruchtbaren Halbmond erfundene Brauen für die nördlichen Breiten neu erfunden wurde. Dies wiederum befeuerte die Brautradition der Klöster, die in unseren Breiten häufig von irischen und schottischen Mönchen gegründet wurden. Summa summarum ein kurzweiliger Gang durch mehrere Jahrhunderte Kultur- und Religionsgeschichte.

Link zum Kurs: keb-ulm.de/index.php?Page_ID=3&ICWO_course_theme_id=1&ICWO_course_id=993&P_No=1#anker993

23.03.2019 | Ort: Ulm, St. Georg Gemeindehaus, Beethovenstr. 1
Bibel mit Herz und Verstand

Bibel mit Herz und Verstand

Dekanatsbibeltag in St. Georg

Termin: Samstag, 23. März 2019, 9.30 - 16.30 Uhr
Ort: Ulm, St. Georg Gemeindehaus, Beethovenstr. 1
Referent/in: Leitung: Beate Traum-Peters, Pastoralreferentin und Dr. Wolfgang Steffel, Dekanatsreferent
Kosten: 20 Euro (einschl. Mittagessen, Kaffee)
Veranstalter: Kath. Kirchengemeinde St. Georg Ulm und Kath. Dekanat Ehingen-Ulm

Anmeldung bis 21.3. beim Pfarramt St. Georg, Ulm, Tel. 0731/153870, E-Mail: stgeorg.ulm@drs.de

"Sie werden lachen, die Bibel", antwortete Bert Brecht auf die Frage nach seinem Lieblingsbuch. Geschichtsepos, zarte Poesie, Kriminalfälle, Tipps für die tugendsame Hausfrau, Liebeslyrik, Gesetzestexte, Anweisungen für ein Leben in Fülle mit der Aussicht auf Ewigkeit - all das bietet das Buch der Bücher in seiner bunten Vielfalt. Am siebten Bibeltag dieser Art können Interessierte in verschiedenen Workshops in diese Vielfalt eintauchen.

Link zum Kurs: keb-ulm.de/index.php?Page_ID=3&ICWO_course_theme_id=1&ICWO_course_id=994&P_No=1#anker994

08.04.2019 | Ort: Ulm, vh EinsteinHaus, Kornhausplatz 5, Club Orange
Die Sprache der Kirche heute

Die Sprache der Kirche heute

Von Sprechakten, Zielen, Fehldeutungen und Treffern

Termin: Montag, 8. April 2019, 20 - 21.30 Uhr
Ort: Ulm, vh EinsteinHaus, Kornhausplatz 5, Club Orange
Referent/in: Dr. Winfried Dahlfert, Dekan i. R.
Kosten: 6 €
Veranstalter: vh Ulm in Zusammenarbeit mit der Katholischen und Evangelischen Gesamtkirchengemeinde Ulm

Die Kirche ist ein Theater mit verschiedenen Sprecherinnen und Sprechern. Die Unterschiedlichkeit ihrer Sprechstile spricht für sich. Kirche hat Unverzichtbares zu sagen. Wo und wie wird dies gestaltet? Wo trifft sie und wo verhallen ihre Informationen ungehört? Ein Blick in die Spechpraxis der Kirche.

Link zum Kurs: keb-ulm.de/index.php?Page_ID=3&ICWO_course_theme_id=1&ICWO_course_id=1085&P_No=1#anker1085

17.04.2019 | Ort: Ulm, Nikolauskapelle, Neue Str. 102
Über Leiden und Tod Jesu im Geheimnis der Eucharistie

Über Leiden und Tod Jesu im Geheimnis der Eucharistie

Christus wurde ein einziges Mal geopfert (Hebr 9,28)

Termin: Mittwoch, 17. April 2019, 19 Uhr
Ort: Ulm, Nikolauskapelle, Neue Str. 102
Referent/in: Dr. Wolfgang Steffel, Dekanatsreferent, Ulm
Kosten: Eintritt frei
Veranstalter: Kath. Dekanatsgeschäftsstelle Ehingen-Ulm

„Jesus tritt dort an die Stelle der schuldig gewordenen Menschen, wo ihre eigenen Möglichkeiten erschöpft sind und Erlösung darum nur noch von außen, gnadenhaft erfolgen kann“, hält Christoph Böttigheimer im Buch „Glaubensnöte“ fest. War das Opfer nötig? Klaus Berger meint: „Bei Gott geht nicht alles auf dem sparsamsten Weg. Sondern Gott schenkt, wenn er schenkt, in Fülle und doppelt und dreifach. So fragt er nicht: War es nötig, sondern: War es möglich?“ Die Eucharistie ist Feier der unendlichen Möglichkeiten Gottes und seiner verschwenderischen Gnade.

Link zum Kurs: keb-ulm.de/index.php?Page_ID=3&ICWO_course_theme_id=1&ICWO_course_id=996&P_No=1#anker996

30.04.2019 | Ort: Ulm, Nikolauskapelle, Neue Str. 102
Im Resonanzraum des Dreifaltigen

Im Resonanzraum des Dreifaltigen

Termin: Letzter Dienstag des Monats, je 19.30 bis 21 Uhr
Ort: Ulm, Nikolauskapelle, Neue Str. 102
Referent/in: Dr. Wolfgang Steffel, Dekanatsreferent, Ulm
Kosten: Eintritt frei
Veranstalter: Kath. Dekanatsgeschäftsstelle Ehingen-Ulm

Ignatius von Loyola (1491-1556) überwand eine schwere Lebenskrise durch eine Vision zur Dreifaltigkeit. Seine trinitarischen Bilder und Vergleiche inspirieren, Gott mitten im Alltag zu suchen und zu finden. Sein Denken führt anschaulich ins christliche Welt-, Menschen- und Gottesbild.

30. April 2019: „Dich also, Kugelgestalt größer als die Sonne!“
Der Lebensstrom vollkommener göttlicher Beziehung

28. Mai 2019: „Unter der Gestalt dreier Orgeltasten“
Das Konzert gegenseitigen Ja-Sagens in Gott

25. Juni 2019: „Ein Verhältnis liebevoller Demut und ehrfurchtsvoller Liebe“
Lächelnde Hingabe und Achtung zwischen Vater und Sohn im Puls des Geistes

30. Juli 2019: „Der Liebe Verknotigung lösen“
Erlösung als Weggabe des Sohnes aus dem Ganz-bei-sich-Sein Gottes

24. September 2019: „Jesus spürbar als den Sohn verkosten“
Die Ansichtigkeit des Dreifaltigen im Antlitz Christi
Mit Gästen der „action spurensuche“ aus Ellwangen

29. Oktober 2019: „Lasst uns auf dem ganzen Erdenrund wirken!“
Trinitarische Hingabe als Verinnerlichung der Weltnot

Link zum Kurs: keb-ulm.de/index.php?Page_ID=3&ICWO_course_theme_id=1&ICWO_course_id=997&P_No=1#anker997

13.05.2019 | Ort: Ulm, vh EinsteinHaus, Kornhausplatz 5, Club Orange
Wahrheit und Lüge

Wahrheit und Lüge

Romano Guardini begegnet einer Welt voll "alternativer Fakten"

Termin: Montag, 13. Mai 2019, 20 - 21.30 Uhr
Ort: Ulm, vh EinsteinHaus, Kornhausplatz 5, Club Orange
Referent/in: Marc Grießer
Kosten: 6 €
Veranstalter: vh Ulm in Zusammenarbeit mit der Katholischen und Evangelischen Gesamtkirchengemeinde Ulm

Vor gut 70 Jahren sprach der Theologe und Philosoph Romano Guardini in Ulm zu "Wahrheit und Lüge", um in einer auch geistig verwüsteten Umgebung nach Orientierung zu suchen. Er war ein Meister einer Sprache, die sich vorsichtig vorwärts tastet und einlädt mitzudenken. Dieser Vortrag versucht in seinem Denken Impulse für eine auseinanderdriftende Gesellschaft zu entdecken.

Link zum Kurs: keb-ulm.de/index.php?Page_ID=3&ICWO_course_theme_id=1&ICWO_course_id=1086&P_No=1#anker1086

25.05.2019 | Ort: Heiligkreuztal, Tagungshaus im Kloster, Am Münster 7, 88499 Altheim
Mystiker und mystische Orte

Mystiker und mystische Orte

Exkursion zu Bruder Klaus nach Heiligkreuztal

Termin: Samstag, 25. Mai 2019, 7.15 Uhr bis 19 Uhr
Ort: Heiligkreuztal, Tagungshaus im Kloster, Am Münster 7, 88499 Altheim
Referent/in: Dr. Wolfgang Steffel, Dekanatsreferent, Ulm
Kosten: 25 Euro (Fahrt, Führung, Kaffee)
Veranstalter: Kath. Dekanatsgeschäftsstelle Ehingen-Ulm

Buseinstiege in Wiblingen, Neu-Ulm, Erbach, Oberdischingen und Ehingen. Mittagessen in Moosbeuren auf eigene Rechnung.
Programm und Anmeldung bis 22.5. beim Dekanat, Tel. 0731/9206010, dekanat.eu@drs.de.

Im Mittelpunkt steht der 2017 anlässlich des 600. Geburtstags des Schweizer Friedens- und Nationalheiligen in den Nischen der Innenklausurmauer eingerichtete Bruder-Klaus-Visionenweg. Am Tag wird auch die Klosteranlage samt Johannesminne als mystischer Ort sowie weitere mystisch begabte Heilige vorgestellt, etwa Ulrika Nisch in Unterstadion oder der große Franziskaner Bonaventura an der Ventura-Quelle nahe der frisch renovierten Munderkinger Frauenbergkirche

Link zum Kurs: keb-ulm.de/index.php?Page_ID=3&ICWO_course_theme_id=1&ICWO_course_id=998&P_No=1#anker998

27.05.2019 | Ort: Ulm, vh EinsteinHaus, Kornhausplatz 5, Club Orange
Zur Rhetorik des Apostels Paulus

Zur Rhetorik des Apostels Paulus

Von verblümt bis gewalt(tät)ig

Termin: Montag, 27. Mai 2019, 20 - 21.30 Uhr
Ort: Ulm, vh EinsteinHaus, Kornhausplatz 5, Club Orange
Referent/in: Prof. Dr. Peter Lampe
Kosten: 6 €
Veranstalter: vh Ulm in Zusammenarbeit mit der Katholischen und Evangelischen Gesamtkirchengemeinde Ulm

Ähnlich Rednern sokratischer Tradition nimmt Paulus von sophistischen Überredungstricks Abstand. Das heißt nicht, dass er darauf verzichtet, verschiedene Register damaliger Redekunst zu ziehen. An vor allem zwei Beispielen wird dies gezeigt. (1) Die rhetorische Figur, die eigentliche Bedeutung einer Äußerung im Hintergrund des Textes zu verstecken, also 'durch die Blume' zu reden und so einen doppelbödigen Text zu produzieren, wendet er in 1 Korinther 1-4 an. Die Figur ist bei Rednern und Publikum im 1. Jh. beliebt. (2) In 2 Korinther 10-13, angegriffen in seiner Autorität und zu einer Selbstapologie ansetzend, zieht er dagegen Rhetorikregister, die ihn sogar verbale Gewalt anwenden lassen – ein zunehmend auch heutige Diskurse bestimmendes Problem.

Link zum Kurs: keb-ulm.de/index.php?Page_ID=3&ICWO_course_theme_id=1&ICWO_course_id=1087&P_No=1#anker1087

21.06.2019 | Ort: Dietenheim-Regglisweiler, Tagungshaus Kloster Brandenburg, Am Schlossberg 3
Pilgerradtour zu Klöstern und Kirchen

Pilgerradtour zu Klöstern und Kirchen

Termin: Freitag, 21. Juni, 8.30 Uhr – Sonntag, 23. Juni 2019, 17 Uhr
Ort: Dietenheim-Regglisweiler, Tagungshaus Kloster Brandenburg, Am Schlossberg 3
Referent/in: Hanne Stroppel, Robert Ball
Kosten: je nach Buchung
Veranstalter: Informationen und Anmeldung beim Veranstalter: Kloster Brandenburg/Iller e.V., E-Mail: info@kloster-brandenburg.de, Tel.: 07347 955 0, www.kloster-brandenburg.de

Es werden verschiedene Klöster oder Kirchen in der näheren Umgebung besucht. Die Teilnahme an Einzeletappen ist möglich. Nur für geübte Radfahrer geeignet. E-Bike-Fahrer willkommen. Tagesetappen zwischen 80 und 100 km.

Link zum Kurs: keb-ulm.de/index.php?Page_ID=3&ICWO_course_theme_id=1&ICWO_course_id=1071&P_No=1#anker1071



Seite:  1 | 2 
© keb Katholische Erwachsenenbildung Ulm-Alb-Donau e.V. 2019
Weinhof 6 | 89073 Ulm
Tel.: 0731 / 9 20 60 20
keb.ulm@drs.de
www.keb-ulm.de

IruCom WebCMS Logo Powered by
IruCom WebCMS 7.1, IruCom systems