Unser Veranstaltungsprogramm

Icon-Kalender
oder
26.01.2021, 19:30 Uhr

Einfach. Sein. - Mit Achtsamkeit und (Selbst)- Mitgefühl ins neue Jahr

Ein Online-Kurs für Mütter

keb Online-Veranstaltung | 26.01.2021, 19:30 Uhr – 09.03.2021, 22:00 Uhr
Nur noch Warteliste
Kursnummer
KE21T4
Termin
4 x Dienstagabend von 19.30 bis 22 Uhr
am 26.1. / 9.2. / 23.3. und 9.3.2021
Referent/in
Manuela Delhey, M.A. , Dipl. Musiktherapeutin, Achtsamkeitslehrerin (mbsr/mbct)
Kosten
40 € (kostenfrei für Mütter in besonderen Lebenssituationen, siehe unten)
Anmeldung
erforderlich!
Veranstalter
keb Ulm-Alb-Donau e.V
Zusatzinformation
Dieser Kurs wird zu einem späteren Zeitpunkt nochmals angeboten (in Planung).
Bild:

Mit der Pandemie ist unser aller Leben anders geworden. Alte Rituale und Routinen der Lebensgestaltung sind außer Kraft gesetzt, wir müssen neue Wege finden. Da ist Anfängergeist gefragt, der Geist des "Nicht Wissens" - und "Metta", oft übersetzt mit der Haltung der "liebenden Güte" oder der Herzenswärme. Aus dem Herzen heraus ist es möglich, auch schwierige Gefühle und die dahinterliegenden Bedürfnisse anzunehmen sowie eine Sprache der Selbstunterstützung zu entwickeln. Das hilft uns, uns selbst, unseren Kindern und Mitmenschen mit Wertschätzung und Gelassenheit zu begegnen.
Kursinhalte: Körperwahrnehmung, leichte Yogaübungen, angeleitete Meditationen im Sitzen, achtsame Kommunikation, Infos und Austausch.

Hinweise zum Kurs

  • Sie benötigen für die Teilnahme lediglich ein Gerät (PC, Laptop, Tablet, Smartphone) mit Internetzugang und ein ruhiges Plätzchen zum Liegen / Sitzen. Auch wenn Sie bisher noch keine Erfahrungen mit der Plattform "Zoom" haben, können Sie bedenkenlos teilnehmen. Wir schicken Ihnen bei Interesse nach Ihrer Anmeldung weitere Informationen sowie den Link, mit dem Sie dann zu dem virtuellen Treffen hinzukommen können.
  • Bitte geben Sie uns bei Ihrer Anmeldung an, ob Sie im Sinne des Landesprogramms STÄRKE eine Mutter in besonderer Lebenssituation sind: Alleinerziehende, in Patchworkfamilin, mit Mehrlingen, Pflege- oder Adoptivkindern, ... Wenn Sie in Baden-Württemberg leben können Sie dann kostenlos am Kurs teilnehmen. Den STÄRKE-Antrag dazu erhalten Sie von uns.

Link zur Veranstaltung kopieren:

08.02.2021, 20:00 Uhr

Kess-Erziehen: Abenteuer Pubertät

Elternkurs

keb Online-Veranstaltung | 08.02.2021, 20:00 Uhr – 15.03.2021, 22:00 Uhr
Ausgebucht
Kursnummer
KE21P1
Termin
Montags, 5 Abende am 8.2. / 22.2. / 1.3. / 8.3. / und 15.3.2021, 20 bis ca. 22 Uhr
Kosten
€ 70 Einzelperson, € 90 Paar, zzgl. € 8 Kess-Handbuch. WICHTIG: lesen Sie den Hinweis zur Kostenbefreiung.
Veranstalter
keb Ulm-Alb-Donau e.V
Zusatzinformation
Dieser Kurs ist leider ausgebucht. Es gibt einen Zusatzkurs vom 22.3. bis 26.4.2021.

Der Kurs unterstützt Eltern mit Kindern im Alter von 10 bis 18 Jahren in der Zeit des Umbruchs und zeigt Wege, wie sie Jugendliche in ihrem Selbstwertgefühl stärken, Grenzen respektvoll setzen und Kooperationen entwickeln können. In einer gelassenen Haltung, die darauf vertraut, dass Jugendliche wie Eltern bereichert aus der Phase der Pubertät herausgehen, werden deren anstrengenden wie schönen Seiten der Pubertätsphase in den Blick genommen. Die Themen der 5 Kurseinheiten:

  • Veränderungen wahrnehmen - die Bedürfnisse der Jugendlichen sehen
  • Achtsamkeit entwickeln - Position beziehen
  • Jugendlichen das Leben zutrauen - Halt geben
  • Das positive Lebensgefühl stärken - Konflikte entschärfen
  • Kompetenzen sehen - das Leben gestalten


An den online-Kursabenden erhalten Sie Informationen zum Thema. Sie können Ihre Fragen, Gedanken und konkrete Alltagssituationen mit Ihren heranwachsenden Kindern einbringen. Der Austausch mit den anderen Eltern, Informationen zur Entwicklung und Anregungen ermöglichen auch online ein lebendiges Miteinander, das Mut gibt, Neues auszuprobieren.

Online: Der Kurs findet online über die Plattform „Zoom“ statt. Sie benötigen für die Teilnahme ein Gerät (PC, Laptop, Tablet, Smartphone) mit Internetzugang, Kamera, Mikrophon und Lautsprecher. Spezielle Kenntnisse sind nicht erforderlich. Nach der Anmeldung erhalten Sie weitere Informationen sowie den Link, mit dem Sie dann zu den virtuellen Treffen hinzukommen können.

Kostenbefreiung: Dieser Kurs wird gefördert vom Landesprogramm STÄRKE. Daher können Familien aus Baden-Württemberg, deren Kinder sich in der Pubertät befinden, von den Kosten befreit werden. Den Antrag erhalten Sie nach Anmeldung.

Link zur Veranstaltung kopieren:

01.03.2021, 09:30 Uhr

Eltern-Kind-Treff in Ehingen am Wenzelstein

Ehingen | 01.03.2021, 09:30 Uhr – 11:30 Uhr
Termin
Ab 1. März 2021 jeden Montag von 9.30 – 11.30 Uhr. In den Schulferien findet der Eltern-Kind-Treff nicht statt.
Ort
Evangelisches Gemeindezentrum
Adlerstraße 58, 89584 Ehingen

Referent/in
Sybille Rau-Staud, Eltern-Kind-Gruppenleiterin;
Dr. Leonore Thurn, Psychologische Familien- und Lebensberatung Caritas Ulm-Alb-Donau;
Kosten
kostenfrei
Veranstalter
QuartiersProjekt am Wenzelstein, Caritas Ulm-Alb-Donau
Kooperationspartner
keb Ulm-Alb-Donau
Zusatzinformation
Anmeldung: nicht erforderlich (außer falls die Corona-Verordnung dies vorschreibt). Sie können aktuelle Informationen unter 07391-76739410 erhalten.

Beim „Eltern-Kind-Treff am Wenzelstein“ können Eltern mit Kindern zwischen 1 und 3 Jahren miteinander in Kontakt kommen und gemeinsam vielfältige Spiel- und Fördermöglichkeiten kennenlernen. Zusätzlich bietet der Treff Ihnen die Möglichkeit zu Austausch und Beratung rund um Ihren Familienalltag, z.B. Autonomieentwicklung, Trotzverhalten, Sauberkeitserziehung, Konflikte unter Geschwisterkindern, Übergang in die Fremdbetreuung, Eingewöhnen, Regeln, Grenzen, Freiheiten, Familienalltag und Rituale gestalten (Essen/Schlafen/Spielen), Eltern als Team, … Der offene Treff endet mit einem gemeinsamen Imbiss.

Bitte beachten Sie: Aufgrund der Corona-Pandemie kann sich der Rahmen des Angebots ändern (Anmeldung, kein Imbiss). Für aktuelle Informationen bitte beim Caritas QuartiersProjekt anrufen: 07391- 76739410.

Der Eltern-Kind-Treff am Wenzelstein wird gefördert vom Landesprogramm STÄRKE.

Link zur Veranstaltung kopieren:

04.03.2021, 20:00 Uhr

Allein erziehend – eigene Stärken erkennen und neue Ideen in der Corona-Krise bekommen

Reihe: Erziehungsthemen - kurz, kompetent und kess

keb Online-Veranstaltung | 04.03.2021, 20:00 Uhr – 21:00 Uhr
noch
2
Tage zum Anmeldeschluss!
Kursnummer
KE21T5-1online
Termin
Donnerstag, 4. März 2021, 20 bis ca. 21 Uhr
Referent/in
Julia Schallehn, Pädagogin, Elternbegleiterin und Kess-Trainerin, Oldenburg
Kosten
40 € bzw. Paare 50 € für die fünf Abende / für einen Abend 9 € bzw. Paare 12 € (s. Hinweis zur Befreiung von den Kosten)
Anmeldung
erforderlich!
Veranstalter
keb Ulm-Alb-Donau e.V
Zusatzinformation
Mütter und Väter aus Baden-Württemberg in besonderer Lebenssituation (Alleinerziehende, Patchworkfamilien, mit Zwillingen, Pflege- oder Adoptivkindern, …) können auf Anfrage von den Kosten befreit werden, da der Kurs durch das Landesprogramm STÄRKE förderfähig ist (gilt nur bei Buchung der fünf Abende).

Diese Online-Seminarreihe nimmt einzelne Bereiche aus dem (Corona)Erziehungsalltag von Müttern und Vätern in den Blick. Gleichzeitig erhalten Sie einen Eindruck in den Eltern-Kurs „Kess-erziehen“, den wir seit 15 Jahren anbieten. Falls Sie in der Vergangenheit bereits einen Kess-Kurs besucht haben, können Sie die Abende auch als Wiederholung bzw. Vertiefung nutzen. Es können alle oder einzelne Abende der Reihe gebucht werden; bitte schreiben Sie bei der Anmeldung in die Mitteilung, welche Termine Sie buchen wollen.

1. Allein erziehend – eigene Stärken erkennen und neue Ideen in der Corona-Krise bekommen
Donnerstag, 4. März 2021

Weitere Themenabende der Reihe:

2. Geschwister – zum Streit gehören zwei
Donnerstag, 11. März 2021

3. Jungs gerecht erziehen – Brauchen Jungs heute etwas Anderes als früher?
Mittwoch, 17. März 2021

4. Der Familienrat – So können wir mit den Kindern den (Corona)Alltag regeln.
Mittwoch, 24. März 2021

5. Pandemie und Pubertät: Wie soll das denn gehen?
Mittwoch, 31. März 2021

Mit diesem Online-Angebot bekommen Mütter und Väter die Gelegenheit, gerade in dieser herausfordernden Corona-Zeit, Stärkung in ihrer Erziehungsaufgabe zu erhalten. Authentisch und lebensnah spricht die Referentin aus dem neuen Alltag einer Familie mit vier Kindern.

Die Inhalte und der Austausch miteinander finden über die Plattform „Zoom“ statt. Sie benötigen für die Teilnahme lediglich ein Gerät (PC, Laptop, Tablet, Smartphone) mit Internetzugang. Spezielle Kenntnisse sind nicht erforderlich. Nach der Anmeldung erhalten Sie weitere Informationen sowie den Link, mit dem Sie dann zu den virtuellen Treffen hinzukommen können.

 

Anmeldeformular

Anrede
Nachname *
Vorname *
E-Mail *
Telefon *
Straße *
PLZ *
Ort *
weitere Teilnehmende
 
 

Mit meiner Anmeldung versichere ich, die Erklärung zum Datenschutz zur Kenntnis genommen zu haben.
E-Mail Kommunikation

Freiwillige Zustimmung durch Anklicken:
Ich bin damit einverstanden, dass mir die keb Ulm-Alb-Donau Informationen zur ihrem Veranstaltungsprogramm per E-Mail zusendet und zu diesem Zweck meine Kontaktdaten speichert. Dies kann ich jederzeit widerrufen.
 
Mitteilung an die keb
* Pflichtfelder
 
 
Bitte geben Sie den folgenden SICHERHEITSCODE ein:
c0e82174

 

Link zur Veranstaltung kopieren:

06.03.2021, 09:00 Uhr

Kess handeln in Kindertageseinrichtungen

Fortbildung für pädagogische Fachkräfte

Ulm | 06.03.2021, 09:00 Uhr – 20.03.2021, 16:00 Uhr
noch
4
Tage zum Anmeldeschluss!
Kursnummer
KE2101
Termin
2 x samstags, 6. März und 20. März 2021, jeweils 9.00 - 16.00 Uhr
Ort
Bischof-Sproll-Haus, Saal im Hof
Olgastr. 137, 89073 Ulm

Referent/in
Petra Baumgärtner-Mader, Erzieherin, Leiterin der Elternkurse „Kess-erziehen“ , Sabine Rühl-Wölflik, Heilpädagogin, Gestalttherapeutin, zertifizierte Kess-Ausbilderin und Kess-Kursleiterin
Anmeldung
erforderlich!
Veranstalter
keb Ulm-Alb-Donau e.V
Kooperationspartner
Stadt Ulm, Abteilung Städtische Kindertageseinrichtungen
Zusatzinformation
Dieser Kurs findet in Kooperation mit der Stadt Ulm, Abteilung Städtische Kindertageseinrichtungen statt und ist daher kostenlos. Es ist offen für alle Mitarbeiter*innen der Kindertageseinrichtungen in katholischer, evangelischer, freier oder städtischer Trägerschaft in Ulm.

Diese praxisorientierte Fortbildung für pädagogische Fachkräfte basiert auf der Grundlage der Individualpsychologie nach Alfred Adler sowie des Elternkurses „Kess-erziehen“. Sie unterstreicht die Bedeutung von Bindung und Beziehung als Grundlage von Bildung.
Dadurch stellt das Angebot eine wertvolle Basis für die Erziehungs- und Bildungspartnerschaft zwischen der Einrichtung und den Eltern dar. In Kombination mit dem Elternkurs „Kess-erziehen“ kann durch den gemeinsamen Ansatz und die gleiche Sprache das professionelle pädagogische Handeln der Fachkräfte leichter kommunizierbar und die förderliche Erziehungshaltung auf beiden Seiten unterstützt werden. Inhalte sind u.a.:

  • das Kind sehen – soziale Grundbedürfnisse achten – Kinder ermutigen
  • Verhaltensweisen verstehen – angemessen reagieren
  • Konflikte bewältigen
  • Selbständigkeit und Selbstverantwortung fördern
  • Kooperation entwickeln
  • Reflexion eigener Erfahrungen und Entwicklung von Handlungsschritten für konkrete Alltagssituationen
  • das eigene professionelle Handeln transparent machen – einen entspannten Umgang mit Eltern pflegen

 

Anmeldeformular

Anrede
Nachname *
Vorname *
E-Mail *
Telefon *
Straße *
PLZ *
Ort *
weitere Teilnehmende
 
 

Mit meiner Anmeldung versichere ich, die Erklärung zum Datenschutz zur Kenntnis genommen zu haben.
E-Mail Kommunikation

Freiwillige Zustimmung durch Anklicken:
Ich bin damit einverstanden, dass mir die keb Ulm-Alb-Donau Informationen zur ihrem Veranstaltungsprogramm per E-Mail zusendet und zu diesem Zweck meine Kontaktdaten speichert. Dies kann ich jederzeit widerrufen.
 
Mitteilung an die keb
* Pflichtfelder
 
 
Bitte geben Sie den folgenden SICHERHEITSCODE ein:
dd62c135

 

Link zur Veranstaltung kopieren:

08.03.2021, 18:30 Uhr

Internationaler Frauentag 8. März

Information und Unterhaltung

Online-Veranstaltung | 08.03.2021, 18:30 Uhr – 22:00 Uhr
Termin
Montag, 8. März 2021, 18.30 Uhr
Referent/in
Veranstalter
vh ulm und 8. März-Frauengruppen Ulm

Programm
19 Uhr Begrüßung und Vortrag: Care als systemrelevante Gesellschaftsaufgabe und Grundlage einer nachhaltigen Wirtschaft mit Prof. Dr. Uta Meier-Gräwe
21 Uhr Kabarett von und mit Marlies Blume

Bitte melden Sie sich über den Link unten bei der vh ulm an, Sie bekommen einen Zugang in Zoom (dann können Sie sich aktiv an der Veranstaltung beteiligen) oder YouTube (zum Zuschauen). Und natürlich möchten wir auch mit Ihnen ins Gespräch kommen, das Frauenfest lebt vor allen von anregenden Gesprächen. Solche Gespräche im kleinen Kreis kann man heutzutage in Zoom ebenfalls simulieren, das heißt dann Outbreakrooms und es ist puppeneinfach da mitzumachen. Ihr Computer braucht einfach nur eine Kamera und ein Mikrofon, Sie erhalten von uns einen Zoom-Link und machen dann einfach mit.

Informationen und Anmeldung bei der vh ulm

Weitere Veranstaltungen zum Internationalen Frauentag unter www.frauen.ulm.de

Link zur Veranstaltung kopieren:

09.03.2021, 19:30 Uhr

Prävention von sexuellem Missbrauch

Grundwissen, Früherkennung, Reaktionsmöglichkeiten

keb Online-Veranstaltung | 09.03.2021, 19:30 Uhr – 21:30 Uhr
noch
8
Tage zum Anmeldeschluss!
Termin
Dienstag, 9. März 2021, 19.30 - 21.30 Uhr
Referent/in
Stefan Lepre, Pastoralreferent, Staig
Kosten
kostenfrei
Anmeldung
erforderlich!
Veranstalter
keb Ulm-Alb-Donau e.V
Zusatzinformation
Dieses Angebot findet nicht als Präsenz- sondern als Online-Veranstaltung statt.
Bild:

Die Fälle sexuellen Missbrauchs in Gemeinden, Vereinen und Schulen, die in den letzten Jahren ans Licht kamen, haben viele Menschen erschüttert und nachhaltig verunsichert. Was können wir tun, um Kinder, Jugendliche und andere Schutzbefohlene nachhaltig zu schützen und zu unterstützen? Und wie können wir eine Kultur der Achtsamkeit und Verantwortung etablieren?

An diesem Abend werden wichtige Grundlagen zu Definition, Form, Häufigkeit und Folgen sexuellen Missbrauchs vermittelt. Außerdem sollen Ehrenamtliche eine Art Erste-Hilfe-Kasten mitbekommen: Was sind mögliche Warnsignale und Hinweise? Wie kann man im Verdachtsfall vorgehen? Wo gibt es Unterstützung und Hilfe?

Die Fortbildung wird im Rahmen der Schutzkonzepte für Gemeinden in der Diözese Rottenburg-Stuttgart anerkannt.

 

Anmeldeformular

Anrede
Nachname *
Vorname *
E-Mail *
Telefon *
Straße *
PLZ *
Ort *
weitere Teilnehmende
 
 

Mit meiner Anmeldung versichere ich, die Erklärung zum Datenschutz zur Kenntnis genommen zu haben.
E-Mail Kommunikation

Freiwillige Zustimmung durch Anklicken:
Ich bin damit einverstanden, dass mir die keb Ulm-Alb-Donau Informationen zur ihrem Veranstaltungsprogramm per E-Mail zusendet und zu diesem Zweck meine Kontaktdaten speichert. Dies kann ich jederzeit widerrufen.
 
Mitteilung an die keb
* Pflichtfelder
 
 
Bitte geben Sie den folgenden SICHERHEITSCODE ein:
ff62579

 

Link zur Veranstaltung kopieren:

10.03.2021, 16:30 Uhr

Kleine Pause für Leib und Seele

Kaffeekränzchen für Frauen in der sozialen Arbeit

Ulm | 10.03.2021, 16:30 Uhr – 17:30 Uhr
Termin
Mittwoch, 10. März 2021, 16.30 Uhr
Ort
Café ANIMO!
Syrlinstr. 17 (am Karlsplatz), 89073 Ulm

Referent/in
Chirin Kolb, stellvertretende Leiterin der Lokalredaktion der Südwest Presse Ulm
Kosten
Eintritt frei; die Verpflegung im ANIMO ist selbst zu bezahlen
Veranstalter
Caritas Ulm-Alb-Donau
Kooperationspartner
IN VIA Region Süd/Ulm, keb Katholische Erwachsenenbildung Ulm-Alb-Donau

Die schöne Atmosphäre des Café Animo gehört für ein bis zwei Stunden ganz haupt- und ehrenamtlichen Frauen in der sozialen Arbeit. Bei Kaffee und Kuchen gibt es einen Einblick in die lokale Pressearbeit und unter anderem die Frage, welche Rolle das Geschlecht in der Redaktion spielt. Es ist Zeit für interessante Begegnungen, entspannten Austausch und Anregungen, die im Alltag sonst keinen Platz haben.

Link zur Veranstaltung kopieren:

10.03.2021, 19:00 Uhr

„Der Name der Rose“

Religion braucht das Gewissen der Philosophie

Online-Veranstaltung | 10.03.2021, 19:00 Uhr – 20:30 Uhr
noch
9
Tage zum Anmeldeschluss!
Termin
Mittwoch, 10. März.2021, 19.00 Uhr
Referent/in
Dr. Wolfgang Steffel, Dekanatsreferent, Ulm
Kosten
kostenfrei
Anmeldung
erforderlich!
Veranstalter
Kath. Dekanatsgeschäftsstelle Ehingen-Ulm
Zusatzinformation
Nach der Anmeldung erhalten Sie eine E-Mail als Bestätigung mit den Zugangsinformationen zu dieser Online-Veranstaltung. Für die Teilnahme wird ein Gerät mit Internetzugang benötigt (PC, Laptop, Tablet, Smartphone). Weitere Informationen zur einfachen Teilnahme über die Internetplattform "Zoom" finden Sie unten. Information und Anmeldung beim Kath. Dekanat Ehingen-Ulm, Tel.: 0731/9206010 oder mit unten stehendem Anmeldeformular.

Der Roman „Der Name der Rose“ ist einer zwischen Philosophie und Glaube. Im Mittelalter noch ganz verbunden, setzen sich beide Wirklichkeitszugänge mehr und mehr voneinander ab. Weshalb braucht die Religion das Gewissen der Philosophie? Die Philosophie zeigt auf, wo wir vorschnellen Halt in Deutungen, Riten, Regeln oder Traditionen suchen, anstatt uns von dem halten zu lassen, der allein Halt gibt. Wer loslässt wird gehalten! Wie oft folgen wir trügerischen Verdunklungen. Wie oft halten wir Bilder und Begriffe für Gott für Gott selbst. Wie oft verstellen wir die Sicht auf Gott mit unseren Vor-Stellungen, wie oft bedecken wir ihn mit dem dürren Laub unserer toten Konsense, wie oft greifen wir ihn mit unseren Begriffen an?

Der Name der Rose und das Pendel Foucaults
Philosophie und Religion bei Umberto Eco und in meinem eigenen Leben
Die zwei Romane „Der Name der Rose“ und „Das Foucaultsche Pendel“ haben Umberto Eco in weiteste Kreise als Romanautor bekannt gemacht. Die dahinter stehende Philosophie und Denkwelt des italienischen Semiotikers muss man beim Lesen und vom Stoff erzeugten Gebanntsein nicht kennen, aber eine ungefähre Orientierung kann die Lektüre enorm vertiefen. Hier wie dort geht es um eine Theorie der Zeichen (also die Semiotik, von gr. semeion = Zeichen). Der erste Roman spielt im Mittelalter. Eine Klosterbibliothek ist Sinnbild für die unzähligen Zeichen einer fast schon kosmischen Glaubenswelt, in der dies auf das, jenes auf anderes und manches auf nichts verweist. Die Bibliothek verkörpert das Labyrinth der Welt: „Trittst du ein, weißt du nicht, wie du wieder herauskommst“.
Der zweite Roman - Veranstaltung am 15.4.2021 - spielt in der Jetztzeit mit den aktuellen Auswüchsen von Verschwörungstheorien, Wahnsystemen, unseriöser Esoterik, Okkultismus, Geheimlehren und Irrationalismus. Wer nicht an Gott glaubt, glaubt nicht etwa an nichts, sondern am Ende an alles, meinte Umberto Eco. Leitend und gliedernd ist ein Wort von Karl Jaspers: „Religion braucht, um wahrhaftig zu bleiben, das Gewissen der Philosophie. Philosophie braucht, um gehaltvoll zu bleiben, die Substanz der Religion.“


Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Die beiden Vorträge können unabhängig voneinander besucht werden. Der Haupt- und Leitvortrag 2021 am 04.02.2021 führt bereits in die Thematik ein, bildet damit eine sinnvolle Ouvertüre und zusammen mit den beiden hier genannten Online-Vorträgen einen dreiteiligen Kurs zur Reflexion des Glaubens.

 

Anmeldeformular

Anrede
Nachname *
Vorname *
E-Mail *
Telefon *
Straße *
PLZ *
Ort *
weitere Teilnehmende
 
 

Mit meiner Anmeldung versichere ich, die Erklärung zum Datenschutz zur Kenntnis genommen zu haben.
E-Mail Kommunikation

Freiwillige Zustimmung durch Anklicken:
Ich bin damit einverstanden, dass mir die keb Ulm-Alb-Donau Informationen zur ihrem Veranstaltungsprogramm per E-Mail zusendet und zu diesem Zweck meine Kontaktdaten speichert. Dies kann ich jederzeit widerrufen.
 
Mitteilung an die keb
* Pflichtfelder
 
 
Bitte geben Sie den folgenden SICHERHEITSCODE ein:
f6bdc202

 

Link zur Veranstaltung kopieren:

11.03.2021, 20:00 Uhr

Geschwister – zum Streit gehören zwei

Reihe: Erziehungsthemen - kurz, kompetent und kess

keb Online-Veranstaltung | 11.03.2021, 20:00 Uhr – 21:00 Uhr
noch
9
Tage zum Anmeldeschluss!
Nur noch Warteliste
Kursnummer
KE21T5-2online
Termin
Donnerstag, 11. März 2021, 20 bis ca. 21 Uhr
Referent/in
Julia Schallehn, Pädagogin, Elternbegleiterin und Kess-Trainerin, Oldenburg
Kosten
40 € bzw. Paare 50 € für die fünf Abende / für einen Abend 9 € bzw. Paare 12 € (s. Hinweis zur Befreiung von den Kosten)
Anmeldung
erforderlich!
Veranstalter
keb Ulm-Alb-Donau e.V
Zusatzinformation
Mütter und Väter aus Baden-Württemberg in besonderer Lebenssituation (Alleinerziehende, Patchworkfamilien, mit Zwillingen, Pflege- oder Adoptivkindern, …) können auf Anfrage von den Kosten befreit werden, da der Kurs durch das Landesprogramm STÄRKE förderfähig ist (gilt nur bei Buchung der fünf Abende).

Diese Online-Seminarreihe nimmt einzelne Bereiche aus dem (Corona)Erziehungsalltag von Müttern und Vätern in den Blick. Gleichzeitig erhalten Sie einen Eindruck in den Eltern-Kurs „Kess-erziehen“, den wir seit 15 Jahren anbieten. Falls Sie in der Vergangenheit bereits einen Kess-Kurs besucht haben, können Sie die Abende auch als Wiederholung bzw. Vertiefung nutzen. Es können alle oder einzelne Abende der Reihe gebucht werden; bitte schreiben Sie bei der Anmeldung in die Mitteilung, welche Termine Sie buchen wollen.

2. Geschwister – zum Streit gehören zwei
Donnerstag, 11. März 2021

Weitere Themenabende der Reihe:

1. Allein erziehend – eigene Stärken erkennen und neue Ideen in der Corona-Krise bekommen
Donnerstag, 4. März 2021

3. Jungs gerecht erziehen – Brauchen Jungs heute etwas Anderes als früher?
Mittwoch, 17. März 2021

4. Der Familienrat – So können wir mit den Kindern den (Corona)Alltag regeln.
Mittwoch, 24. März 2021

5. Pandemie und Pubertät: Wie soll das denn gehen?
Mittwoch, 31. März 2021

Mit diesem Online-Angebot bekommen Mütter und Väter die Gelegenheit, gerade in dieser herausfordernden Corona-Zeit, Stärkung in ihrer Erziehungsaufgabe zu erhalten. Authentisch und lebensnah spricht die Referentin aus dem neuen Alltag einer Familie mit vier Kindern.

Die Inhalte und der Austausch miteinander finden über die Plattform „Zoom“ statt. Sie benötigen für die Teilnahme lediglich ein Gerät (PC, Laptop, Tablet, Smartphone) mit Internetzugang. Spezielle Kenntnisse sind nicht erforderlich. Nach der Anmeldung erhalten Sie weitere Informationen sowie den Link, mit dem Sie dann zu den virtuellen Treffen hinzukommen können.

 

Anmeldeformular

Anrede
Nachname *
Vorname *
E-Mail *
Telefon *
Straße *
PLZ *
Ort *
weitere Teilnehmende
 
 

Mit meiner Anmeldung versichere ich, die Erklärung zum Datenschutz zur Kenntnis genommen zu haben.
E-Mail Kommunikation

Freiwillige Zustimmung durch Anklicken:
Ich bin damit einverstanden, dass mir die keb Ulm-Alb-Donau Informationen zur ihrem Veranstaltungsprogramm per E-Mail zusendet und zu diesem Zweck meine Kontaktdaten speichert. Dies kann ich jederzeit widerrufen.
 
Mitteilung an die keb
* Pflichtfelder
 
 
Bitte geben Sie den folgenden SICHERHEITSCODE ein:
f6bdc175

 

Link zur Veranstaltung kopieren:

Programmheft zum Download

Wenn Sie unser gedrucktes Programmheft kostenlos zugeschickt bekommen wollen, teilen Sie uns bitte unter Kontakt Ihre Adresse mit.
Hier können Sie unser aktuelles Programmheft als PDF herunterladen:

Die keb fördert und organisiert die Katholische Erwachsenenbildung im Alb-Donau-Kreis und in der Stadt Ulm. Wir bieten Veranstaltungen und Kurse zu vielfältigen Themen, in unterschiedlichen Lebenssituationen und für verschiedene Zielgruppen.

  pCC-zertifiziert nach QVB Stufe B, für das Qualitätsmanagement

© 2021
keb Katholische Erwachsenenbildung Ulm-Alb-Donau e.V.
Olgastraße 137 | 89073 Ulm
Tel.: 0731 9 20 60 20 | keb.ulm@drs.de
https://keb-ulm.de

Öffnungszeiten
Montag, Dienstag, Donnerstag:
8.30 - 12.00 und 14.00 - 16.00 Uhr

Freitag:
8.30 - 12.00 Uhr



design IruCom systems
Powered by IruCom WebCMS V8ix -2021