Unser Veranstaltungsprogramm

Icon-Kalender
oder
19.01.2021, 19:30 Uhr

Erziehung - eine Gratwanderung zwischen Halt geben und loslassen

Altsteußlingen | 19.01.2021, 19:30 Uhr – 21:30 Uhr
Entfällt
Termin
Dienstag, 19. Januar 2021, 19.30 Uhr
Ort
Pfarrsaal
Sankt-Anno-Straße 17, 89584 Altstreußlingen

Referent/in
Manfred Faden
Veranstalter
Verband Katholisches Landvolk VKL
Zusatzinformation
ENTFÄLLT wegen der Corona-Maßnahmen.

Link zur Veranstaltung kopieren:

21.01.2021, 16:00 Uhr

Bibel und Leichte Sprache

Online-Fortbildung im Bereich Inklusion

Online-Veranstaltung | 21.01.2021, 16:00 Uhr – 18:00 Uhr
Ausgebucht
Termin
Vorbesprechung am Donnerstag, 14.01.2021 um 16.00 Uhr bis ca. 16.45 Uhr
Fortbildungsmodul am Donnerstag, 21.01.2021 16.00 bis 18.00 Uhr
Referent/in
Monika Romer, Seelsorgerin bei Menschen mit Behinderung,
Dieter Bauer, Katholisches Bibelwerk e. V., Stuttgart, Projektleiter „Evangelium in Leichter Sprache“
Kosten
kostenfrei
Anmeldung
erforderlich!
Veranstalter
keb Ulm-Alb-Donau e.V
Kooperationspartner
Seelsorge für Menschen mit Behinderung Dekanat Ehingen-Ulm, Katholisches Bibelwerk Stuttgart
Zusatzinformation
ALTERNATIVEN: Dieser Kurs wird auch angeboten bei der keb Ravensburg (www.keb-rv.de) und der keb Böblingen (www.keb-boeblingen.de)

Für sehr viele Menschen ist die Bibel ein Buch mit sieben Siegeln, nicht zuletzt aufgrund ihrer Sprache. Unsere Sprache bildet für mehr Menschen als gedacht eine Barriere, weil sie als zu schwer empfunden wird. Seit vier Jahren gibt es die Texte der Sonn‐ und Festtagsevangelien als „Bibel in Leichter Sprache“ in Buchform.
In dieser Fortbildung geht es um „Leichte Sprache“ und um die Entstehung und Eigenart der biblischen Texte. Anhand von ausgewählten Texten wird vorgestellt, wie methodisch vielfältig mit der Bibel in Leichter Sprache gearbeitet werden kann: die Texte als Grundlage zum freien Erzählen oder zur Weiterarbeit in der Schule und im Gottesdienst. Die Bilder als Gesprächsanlass oder als Grundlage für die Gestaltung von Bodenbildern oder für kreatives Malen.
Inhalte:
• Was ist Leichte Sprache und wie ist sie einzuordnen in der Inklusion?
• Wozu ist Leichte Sprache gut?
• Die „Regeln für Leichte Sprache“ (und ihre Problematik)
• Das Projekt „Evangelium in Leichter Sprache“
• Die Homepage „Evangelium in Leichter Sprache“
• Die Bilder für das „Evangelium in leichter Sprache“
• Mit den Bildern arbeiten
• Mit den Texten in Leichter Sprache weiterarbeiten (Texte als Grundlage fürs Erzählen mit Gegenständen, mit Gebärden, …)
• Weiterarbeit mit einem Bibeltext (in Gruppen)
• Weitere methodische Zugänge
Arbeitsmaterial:
- „Bibel in Leichter Sprache“ zum jeweiligen Lesejahr
- Arbeitshilfe zur „Bibel in Leichter Sprache“
Projektgelder der Diözese ermöglichen es, dass die Teilnehmer/innen diese Materialien kostenfrei zur Verfügung gestellt bekommen.
Arbeitsweise:
Die Online-Fortbildung wird als Zoom-Meeting in zwei Teilen durchgeführt:
1. Technik-Check mit Vorstellungsrunde und Absprache der Teilnehmenden-Interessen (45 Min.)
2. Inhalte (siehe oben) in 2 Einheiten mit Pause (120 Min.)
Die Teilnehmenden erhalten schon im Vorfeld technische Unterstützung. Bewährt hat sich, die beiden Teile im Abstand einer Woche anzubieten.
Für 8 bis 15 Teilnehmende.

Link zur Veranstaltung kopieren:

22.01.2021, 10:00 Uhr

Winter in der Eltern-Kind-Gruppe

Online-Angebot für Spielgruppen-Leiter*innen

keb Online-Veranstaltung | 22.01.2021, 10:00 Uhr – 10:30 Uhr
noch
5
Tage zum Anmeldeschluss!
Kursnummer
K21Muki01
Termin
Freitag, 22. Januar 2021, 10 – 10.30 Uhr
Referent/in
Martina Liebendörfer, Diplom-Pädagogin, Referentin für Frühpädagogik und frühkindliche religiöse Bildung, Böblingen
Kosten
kostenfrei
Anmeldung
erforderlich!
Veranstalter
keb Ulm-Alb-Donau e.V

„Schneeflöckchen, Weißröckchen, da kommst du geschneit!“
Es schneit, es schneit! Kinder sind immer wieder begeistert vom Schnee und den vielen Schneeflocken. Schnee, Eis und Kälte kennzeichnen den Winter. Mit welchen Ideen kann er in der Gruppenstunde thematisiert werden? An diesem Vormittag lernen Sie unterschiedliche Praxisbeispiele kennen, die leicht zu übernehmen sind. Weil wir uns alles viel besser merken können, wenn wir selbst beteiligt sind, probieren wir die meisten Dinge gleich gemeinsam aus.

Die Anregungen möchten Sie motivieren, eigene Spielgruppentreffen jetzt in der Corona-Zeit virtuell auszuprobieren. Selbstverständlich kann alles auch bei klassischen Treffen vor Ort umgesetzt werden, sobald dies wieder möglich ist. Sehr gern können Ihre eigenen Kinder an diesem Vormittag mit dabei sein. So erleben Sie die Umsetzung ganz praxisnah.Nach dem inhaltlichen Teil ist noch ausreichend Zeit für Ihre Fragen und den Austausch miteinander.

Die Inhalte und der Austausch miteinander finden über die Plattform „Zoom“ statt. Sie benötigen für die Teilnahme lediglich ein Gerät (PC, Laptop, Tablet) mit Internetzugang. Spezielle Kenntnisse sind nicht erforderlich. Nach der Anmeldung erhalten Sie weitere Informationen sowie den Link, mit dem Sie dann zu dem virtuellen Treffen hinzukommen können. Wir treffen uns bereits 15 Minuten vor Veranstaltungsbeginn über „Zoom“, sodass wir bei Bedarf Fragen zum Umgang mit „Zoom“ vorab klären können.

Weitere geplante Veranstaltungen in diesem Format für Spielgruppen-Leiter*innen:

24.2.2021 rund um das Thema Farben

23.3.2021 rund um das Thema Ostern

 

Anmeldeformular

Anrede
Nachname *
Vorname *
E-Mail *
Telefon *
Straße *
PLZ *
Ort *
weitere Teilnehmende
 
 

Mit meiner Anmeldung versichere ich, die Erklärung zum Datenschutz zur Kenntnis genommen zu haben.
E-Mail Kommunikation

Freiwillige Zustimmung durch Anklicken:
Ich bin damit einverstanden, dass mir die keb Ulm-Alb-Donau Informationen zur ihrem Veranstaltungsprogramm per E-Mail zusendet und zu diesem Zweck meine Kontaktdaten speichert. Dies kann ich jederzeit widerrufen.
 
Mitteilung an die keb
* Pflichtfelder
 
 
Bitte geben Sie den folgenden SICHERHEITSCODE ein:
d206f180

 

Link zur Veranstaltung kopieren:

23.01.2021, 09:00 Uhr

Grundlagen und Praxisideen für die Leitung von Spielgruppen

Ein Kompaktkurs für Leiter*innen und Interessierte

Ulm-Böfingen | 23.01.2021, 09:00 Uhr – 06.02.2021, 14:30 Uhr
Verschoben
Termin
verschoben von Samstag, 23. Januar und Samstag, 6. Februar 2021
auf neu: Samstag, 10. April und Samstag, 17. April 2021, jeweils 9.00 - 14.30 Uhr
Zusatzinformation
Der Kurs wurde wegen der aktuellen Entwicklung auf April verschoben.

Link zur Veranstaltung kopieren:

26.01.2021, 19:30 Uhr

Wie kann Partnerschaft gelingen?

Damit die Liebe bleibt

Ulm-Böfingen | 26.01.2021, 19:30 Uhr – 21:45 Uhr
noch
9
Tage zum Anmeldeschluss!
Kursnummer
K21P1
Termin
Dienstag, 26. Januar 2021, 19.30 - 21.45 Uhr
Ort
Kinder- und Familienzentrum
Erika-Schmid-Weg 3, 89075 Ulm-Böfingen

Referent/in
Elisabeth Joos, Ehe-, Familien- und Lebensberaterin, Systemische Paartherapeutin
Kosten
7 €
Anmeldung
erforderlich!
Veranstalter
keb Ulm-Alb-Donau e.V
Kooperationspartner
Kinder- und Familienzentrum Erika-Schmid-Weg, Ulm
Zusatzinformation
CORONA: Der Kurs kann leider nicht am angegebenen Ort stattfinden. Wir prüfen, ob er online angeboten oder verschoben werden kann.

Wie spannend ist die Liebe am Beginn einer Partnerschaft! Es gibt viel Nähe und Lebendigkeit, Neugier und Lust. Mit der Zeit verblasst das Neue und der Alltag bestimmt oftmals die Partnerschaft. Und doch haben wir den Wunsch, dass unsere Liebe bleiben soll, dass wir eine Beziehung gestalten können, in der jeder zufrieden ist und die mit der Zeit tiefer, fester und intensiver werden kann. Welche Voraussetzungen notwendig sind, damit dies gelingen kann, darum geht es in diesem Vortrag.

  • Was stärkt und nährt eine gute Beziehung? - Grundlagen für eine gute Partnerschaft
  • Geben und Nehmen in der Partnerschaft
  • Krisen sind Entwicklungschancen
  • Unterschiedlich und trotzdem verbunden sein
  • Auseinandersetzung wagen und Lösungen finden


Eingeladen zu diesem Vortragsabend sind alle Frauen und Männer - als Paar oder einzeln - die am Thema interessiert sind.

 

Anmeldeformular

Anrede
Nachname *
Vorname *
E-Mail *
Telefon *
Straße *
PLZ *
Ort *
weitere Teilnehmende
 
 

Mit meiner Anmeldung versichere ich, die Erklärung zum Datenschutz zur Kenntnis genommen zu haben.
E-Mail Kommunikation

Freiwillige Zustimmung durch Anklicken:
Ich bin damit einverstanden, dass mir die keb Ulm-Alb-Donau Informationen zur ihrem Veranstaltungsprogramm per E-Mail zusendet und zu diesem Zweck meine Kontaktdaten speichert. Dies kann ich jederzeit widerrufen.
 
Mitteilung an die keb
* Pflichtfelder
 
 
Bitte geben Sie den folgenden SICHERHEITSCODE ein:
d41d194

 

Link zur Veranstaltung kopieren:

26.01.2021, 19:30 Uhr

Einfach. Sein. - Mit Achtsamkeit und (Selbst)- Mitgefühl ins neue Jahr

Ein Online-Kurs für Mütter

keb Online-Veranstaltung | 26.01.2021, 19:30 Uhr – 09.03.2021, 22:00 Uhr
noch
8
Tage zum Anmeldeschluss!
Noch Plätze frei
Kursnummer
KE21T4
Termin
4 x Dienstagabend von 19.30 bis 22 Uhr
am 26.1. / 9.2. / 23.3. und 9.3.2021
Referent/in
Manuela Delhey, M.A. , Dipl. Musiktherapeutin, Achtsamkeitslehrerin (mbsr/mbct)
Kosten
40 € (kostenfrei für Mütter in besonderen Lebenssituationen, siehe unten)
Anmeldung
erforderlich!
Veranstalter
keb Ulm-Alb-Donau e.V

Mit der Pandemie ist unser aller Leben anders geworden. Alte Rituale und Routinen der Lebensgestaltung sind außer Kraft gesetzt, wir müssen neue Wege finden. Da ist Anfängergeist gefragt, der Geist des "Nicht Wissens" - und "Metta", oft übersetzt mit der Haltung der "liebenden Güte" oder der Herzenswärme. Aus dem Herzen heraus ist es möglich, auch schwierige Gefühle und die dahinterliegenden Bedürfnisse anzunehmen sowie eine Sprache der Selbstunterstützung zu entwickeln. Das hilft uns, uns selbst, unseren Kindern und Mitmenschen mit Wertschätzung und Gelassenheit zu begegnen.
Kursinhalte: Körperwahrnehmung, leichte Yogaübungen, angeleitete Meditationen im Sitzen, achtsame Kommunikation, Infos und Austausch.

Hinweise zum Kurs

  • Sie benötigen für die Teilnahme lediglich ein Gerät (PC, Laptop, Tablet, Smartphone) mit Internetzugang und ein ruhiges Plätzchen zum Liegen / Sitzen. Auch wenn Sie bisher noch keine Erfahrungen mit der Plattform "Zoom" haben, können Sie bedenkenlos teilnehmen. Wir schicken Ihnen bei Interesse nach Ihrer Anmeldung weitere Informationen sowie den Link, mit dem Sie dann zu dem virtuellen Treffen hinzukommen können.
  • Bitte geben Sie uns bei Ihrer Anmeldung an, ob Sie im Sinne des Landesprogramms STÄRKE eine Mutter in besonderer Lebenssituation sind: Alleinerziehende, in Patchworkfamilin, mit Mehrlingen, Pflege- oder Adoptivkindern, ... Wenn Sie in Baden-Württemberg leben können Sie dann kostenlos am Kurs teilnehmen. Den STÄRKE-Antrag dazu erhalten Sie von uns.

 

Anmeldeformular

Anrede
Nachname *
Vorname *
E-Mail *
Telefon *
Straße *
PLZ *
Ort *
weitere Teilnehmende
 
 

Mit meiner Anmeldung versichere ich, die Erklärung zum Datenschutz zur Kenntnis genommen zu haben.
E-Mail Kommunikation

Freiwillige Zustimmung durch Anklicken:
Ich bin damit einverstanden, dass mir die keb Ulm-Alb-Donau Informationen zur ihrem Veranstaltungsprogramm per E-Mail zusendet und zu diesem Zweck meine Kontaktdaten speichert. Dies kann ich jederzeit widerrufen.
 
Mitteilung an die keb
* Pflichtfelder
 
 
Bitte geben Sie den folgenden SICHERHEITSCODE ein:
830ff49

 

Link zur Veranstaltung kopieren:

27.01.2021, 19:30 Uhr

Wie ungerecht ist Deutschland? Eine Bestandsaufnahme

Online-Vortrag

Online-Veranstaltung | 27.01.2021, 19:30 Uhr – 21:00 Uhr
Termin
Mittwoch, 27. Januar 2021, 19.30 Uhr
Referent/in
Prof. Dr. Georg Cremer, bis 2017 Generalsekretär des Deutschen Caritasverbandes
Kosten
Kostenfrei, Spende möglich
Anmeldung
Informationen und Anmeldung beim Veranstalter
Veranstalter
keb Schwäbisch Hall
Kooperationspartner
Evangelisches Kreisbildungswerk und VHS Schwäbisch Hall
Zusatzinformation
Anmeldung bis zum 25. Januar bei der keb Schwäbisch Hall, Tel. 0791 9466845; Mail: keb.schwaebisch-hall@drs.de - nach der Anmeldung erhalten Sie den Link für die Teilnahme an der Veranstaltung über das Internet.Veranstalter:

Wie ungerecht ist Deutschland wirklich? Hat es einen neoliberalen Sozialabbau gegeben, der nur noch einen „Suppenküchensozialstaat“ übrigließ, wie vielerorts zu lesen ist? Georg Cremer unterwirft den vorherrschenden Niedergangs Diskurs einem Realitätstest und zeigt, dass zwar längst nicht alles gerecht ist in Deutschland, aber doch gerechter als viele meinen. Wer unsere Debatten verfolgt, der liest viel über soziale Kälte, übersteigende Armut und wachsende Ungleichheit, aber wenig über die Leistungen des Sozialstaats. Wenn wir unsere Demokratie gegenüber dem Populismus stärken wollen, ist eine realistischere Diskussion über den Zustand des Sozialstaats unerlässlich. Wie unverzichtbar und zugleich leistungsfähig der Sozialstaat ist, zeigt sich auch in der Corona-Pandemie.
Ausführliche Informationen und Anmeldmöglichkeit auf den Internetseiten des Veranstalters keb Schwäbisch Hall.

Link zur Veranstaltung kopieren:

28.01.2021, 19:00 Uhr

Die Appetitlosigkeit an der Eucharistie

Was Corona in der Kirche ans Licht bringt

Online-Veranstaltung | 28.01.2021, 19:00 Uhr – 20:30 Uhr
Termin
Donnerstag, 28. Januar 2021, 19 Uhr
Referent/in
Gerd Steinwand, katholischer Theologe
Kosten
Kostenfrei
Anmeldung
Informationen und Anmeldung beim Veranstalter
Veranstalter
KEB Katholische Erwachsenenbildung Landkreis Neu-Ulm
Kooperationspartner
keb Ulm-Alb-Donau
Zusatzinformation
Anmeldung erforderlich an: keb.neu-ulm@bistum-augsburg.de
Wir nutzen die Plattform Zoom. Die Teilnahme ist mit Smartphone, Tablet, Laptop oder mit einem Desktop Computer möglich. Nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie einen Zugangs-Link mit allen weiteren Informationen.

Es zeichnet sich ab, dass nach der Krise gerade die Teilnahme an der gemeinsamen Feier der Eucharistie als Höhepunkt unseres Glaubensvollzugs einen weiteren Einbruch erleben wird – trotz oder wegen vieler gutgemeinten und fantasievollen Alternativangeboten. Dem Theologen Gerd Steinwand ist es ein Herzensanliegen, mit anschaulichen Bildern Gefahren zu benennen und die Chancen zu erhellen, wie das Geheimnis der Eucharistie so gefeiert werden kann, dass jeder und jedem das Wasser im Munde zusammen läuft. Mit Möglichkeit zum Gespräch.
Information und Anmeldung auf der Internetseite der KEB Neu-Ulm

Link zur Veranstaltung kopieren:

29.01.2021, 16:30 Uhr

Maria 1.0

Die biblische Maria aus Nazareth

keb Online-Veranstaltung | 29.01.2021, 16:30 Uhr – 18:00 Uhr
noch
12
Tage zum Anmeldeschluss!
Termin
Freitag, 29. Januar 2021, 16.30 - 18 Uhr
Referent/in
Tabea Maillet, Magister in kath. Theologie, Pastoralassistentin
Dr. Oliver Schütz, Diplom in kath. Theologie, Bildungsreferent
Kosten
kostenfrei
Anmeldung
erforderlich!
Veranstalter
keb Ulm-Alb-Donau e.V
Zusatzinformation
Die Veranstaltung findet wegen der aktuellen Corona-Maßnahmen online statt. Nach der Anmeldung erhalten Sie die Zugangsdaten mit denen Sie am Angebot teilnehmen können. Dafür benötigen Sie ein Gerät mit Internetanschluss (PC, Laptop, Tablet, Smartphone). Bei Fragen helfen wir gerne weiter.

Gründungsfrauen des Christentums
Frauen haben das Christentum entscheidend geprägt. Eine Reihe von Veranstaltungen geht der Rolle von Frauen in Bibel und Kirchengeschichte nach. Ausgehend von theologischen Informationen wird die Frage zur Diskussion gestellt, was sich daraus für die Bedeutung von Frauen in Religion und Kirche heute ergibt.
Unter dem Titel "Maria 2.0" engagieren sich Menschen für Frauenrechte in der katholischen Kirche. Die Reihe frägt nach den Ursprüngen: wer waren Maria 1.0 und die Frauen, die ihr folgten?

Maria 1.0 – die biblische Maria aus Nazareth
Ohne Maria kein Christentum. Wer war diese Gründungsmutter der späteren Weltreligion? Ein Überblick über das, was wir von ihr wissen und was später aus ihr gemacht wurde: von der Prophetin Mirjam über die Mutter Jesu zur Himmelskönigin und Immaculata. Mit einem Seitenblick auf Maryam im Koran.

Zweite Veranstaltung der Reihe: Maria 1.1 – Maria Magdalena – Apostelin der Apostel: Freitag, 26. Februar 2021, 16.30 - 18 Uhr

 

Anmeldeformular

Anrede
Nachname *
Vorname *
E-Mail *
Telefon *
Straße *
PLZ *
Ort *
weitere Teilnehmende
 
 

Mit meiner Anmeldung versichere ich, die Erklärung zum Datenschutz zur Kenntnis genommen zu haben.
E-Mail Kommunikation

Freiwillige Zustimmung durch Anklicken:
Ich bin damit einverstanden, dass mir die keb Ulm-Alb-Donau Informationen zur ihrem Veranstaltungsprogramm per E-Mail zusendet und zu diesem Zweck meine Kontaktdaten speichert. Dies kann ich jederzeit widerrufen.
 
Mitteilung an die keb
* Pflichtfelder
 
 
Bitte geben Sie den folgenden SICHERHEITSCODE ein:
31c9f90

 

Link zur Veranstaltung kopieren:

29.01.2021, 20:00 Uhr

Familienalltag zwischen KiTa, Schule und Homeoffice

Online-Kurs für Mütter und Väter

keb Online-Veranstaltung | 29.01.2021, 20:00 Uhr – 26.02.2021, 21:00 Uhr
noch
11
Tage zum Anmeldeschluss!
Kursnummer
KE2103online
Termin
Freitags an 5 Abenden: 29.1. / 5.2. / 12.2. / 19.2. und 26.2.2021, jeweils 20 bis ca. 21 Uhr
Referent/in
Julia Schallehn, Pädagogin, Elternbegleiterin und Kess-Trainerin, Oldenburg
Kosten
40 € / Paare 50 € für alle 5 Termine (siehe Hinweis zur Kostenbefreiung)
Veranstalter
keb Ulm-Alb-Donau e.V
Zusatzinformation
Mütter und Väter aus Baden-Württemberg in besonderer Lebenssituation (Alleinerziehende, Patchworkfamilien, mit Zwillingen, Pflege- oder Adoptivkindern, …) können auf Anfrage von den Kosten befreit werden, da der Kurs durch das Landesprogramm STÄRKE förderfähig ist.

Das Leben mit Kindern ist wunderbar – und oft ziemlich herausfordernd. Was für den ganz normalen Alltag zutrifft potenziert sich in der aktuellen Corona-Zeit, die uns zusätzlich mit Unsicherheiten konfrontiert und enorm viel Flexibilität erfordert. Herausforderungen und Spannungen im Zusammenleben sind daher momentan oft deutlicher spürbar.
Wie können wir das Miteinander förderlich und konstruktiv gestalten und dabei auch immer wieder Leichtigkeit und Humor erleben? Wie können wir Mütter und Väter zwischen all den verschiedenen Rollen noch gut auf uns selber achten?
Dieses Online-Seminar gibt Einblicke in und Impulse aus dem Elternkurs „Kess-erziehen statt Stress beim Erziehen“ für Eltern mit Kindern von 2 bis 12 Jahren:
1. Das Kind sehen – Bedürfnisse achten
2. Signale verstehen – angemessen reagieren
3. Mut und Eigenständigkeit fördern
4. Konflikte entschärfen – Probleme lösen
5. Die Corona-Ausnahme – Wie gehe ich damit um?
Authentisch und lebensnah spricht die Referentin aus dem neuen Alltag einer Familie mit vier Kindern.

Die Inhalte und der Austausch miteinander finden über die Plattform „Zoom“ statt. Sie benötigen für die Teilnahme lediglich ein Gerät (PC, Laptop, Tablet, Smartphone) mit Internetzugang. Spezielle Kenntnisse sind nicht erforderlich. Nach der Anmeldung erhalten Sie weitere Informationen sowie den Link, mit dem Sie dann zu den virtuellen Treffen hinzukommen können.

 

Anmeldeformular

Anrede
Nachname *
Vorname *
E-Mail *
Telefon *
Straße *
PLZ *
Ort *
weitere Teilnehmende
 
Geschlecht und Alter der Kinder
 
 

Mit meiner Anmeldung versichere ich, die Erklärung zum Datenschutz zur Kenntnis genommen zu haben.
E-Mail Kommunikation

Freiwillige Zustimmung durch Anklicken:
Ich bin damit einverstanden, dass mir die keb Ulm-Alb-Donau Informationen zur ihrem Veranstaltungsprogramm per E-Mail zusendet und zu diesem Zweck meine Kontaktdaten speichert. Dies kann ich jederzeit widerrufen.
 
Mitteilung an die keb
* Pflichtfelder
 
 
Bitte geben Sie den folgenden SICHERHEITSCODE ein:
923ba179

 

Link zur Veranstaltung kopieren:

Programmheft zum Download

Wenn Sie unser gedrucktes Programmheft kostenlos zugeschickt bekommen wollen, teilen Sie uns bitte unter Kontakt Ihre Adresse mit.
Hier können Sie unser aktuelles Programmheft als PDF herunterladen:

Die keb fördert und organisiert die Katholische Erwachsenenbildung im Alb-Donau-Kreis und in der Stadt Ulm. Wir bieten Veranstaltungen und Kurse zu vielfältigen Themen, in unterschiedlichen Lebenssituationen und für verschiedene Zielgruppen.

  pCC-zertifiziert nach QVB Stufe B, für das Qualitätsmanagement

© 2021
keb Katholische Erwachsenenbildung Ulm-Alb-Donau e.V.
Olgastraße 137 | 89073 Ulm
Tel.: 0731 9 20 60 20 | keb.ulm@drs.de
https://keb-ulm.de

Öffnungszeiten
Montag, Dienstag, Donnerstag:
8.30 - 12.00 und 14.00 - 16.00 Uhr

Freitag:
8.30 - 12.00 Uhr



design IruCom systems
Powered by IruCom WebCMS V8i -2020