Aktuelles

Nochmal: Ostern anders!

Mit unseren Veranstaltungen durch diese Zeit

Leid und Auferstehung: Themen vor 2000 Jahren und heute

Online-Angebote für die Kar- und Ostertage 2021

Wieder steht eine von Corona geprägte Kar- und Osterzeit bevor. Wenn an diesen Tagen des Leidens und Auferstehens Jesu Christi gedacht wird, verbindet das sich heute mit dem Leid durch die Folgen der Pandemie und der Hoffnung auf eine Rückkehr zum Leben in Fülle.

In den nächsten Wochen bieten wir in einer Reihe von Online-Veranstaltungen einen Durchgang durch Passion und Ostern: vom Verrat an Jesus durch Judas über einen Besuch am Ort der Kreuzigung und des Grabes Jesu zu den Anfängen des Christentums nach Ostern und zur heiligen Corona als einer frühen Zeugin des christlichen Glaubens und Namenspatronin der aktuellen Pandemie. Wir schauen aber auch – gemeinsam mit der vh ulm - auf die Gegenwart der katholischen Kirche, an der viele leiden und auf deren Erneuerung sie hoffen. Sie sind herzlich eingeladen zu diesen Veranstaltungen:

Judas – Verräter oder Held?
Samstag, 27. März 2021, 14.30 Uhr, Online-Veranstaltung
Judas Iskariot ist eine zentrale Figur der Passion Jesu. Ohne ihn gäbe es keine Kreuzigung. War er ein Held, der die christliche Erlösung erst möglich machte? Oder einer der schlimmsten Verräter überhaupt? Das schillernde Bild des Judas wird mit Hilfe von Darstellungen aus dem Museum Ulm virtuell lebendig. Dabei werden auch die Auswirkungen der Judasfigur auf das Verhältnis von Juden und Christen betrachtet. Eine Einstimmung auf die Karwoche. Zur Anmeldung.

Das Grab Jesu
Karfreitag, 2. April 2021, 19.30 Uhr, Online-Veranstaltung
Tod und Auferstehung Jesu sind eng an die Stadt Jerusalem gebunden. Beides soll dort in der Grabeskirche, ursprünglich Auferstehungskirche genannt, stattgefunden haben. Das für Christen zentrale Bauwerk und seine bewegte Geschichte wird in Bildern vorgestellt. Ist dies der Ort, an dem sich die zentralen Ereignisse des christlichen Glaubens zugetragen haben? Steigen Sie mit Dr. Oliver Schütz am Karfreitagabend virtuell auf den Golgotafelsen und ins Grab Jesu. Zur Anmeldung.

Das Christentum in der Antike
Mittwoch, 7. April 2021, 19.00 Uhr, Online-Veranstaltung
Die Ausbreitung des Christentums in der Antike ging rasant vonstatten. Es war eine unglaubliche Erfolgsgeschichte. Wie kam es, dass aus einer jüdischen Gruppe im abgelegenen Palästina eine Weltreligion wurde? Erfahren Sie, was den christlichen Glauben für Römer und Griechen so interessant machte. Kann das heutige Christentum an seine einstige Attraktivität anknüpfen? Zur Anmeldung

Sancta Corona und der Schutz der Heiligen
Dienstag, 13. April 2021, 19.00 Uhr, Online-Veranstaltung
Wer war die heilige Corona? Die Namensgleichheit mit dem aktuellen Virus hat das Interesse an der bisher wenig bekannten Heiligen geweckt. Ihr Leben und die Geschichte ihrer Verehrung stellt der Theologe und Historiker Oliver Schütz vor. Er wirft zudem einen Blick auf die „Pestheiligen“, die traditionell bei Seuchen um Hilfe angerufen wurden. Wie stellt man sich ihren Schutz vor Leid und Krankheit vor? Zur Anmeldung.

Trotzdem! Wie ich versuche, katholisch zu bleiben
Montag, 29. März 2021, 20.00 Uhr, Online-Veranstaltung
Die Journalisten Dr. Christiane Florin (Deutschlandfunk) ist eine der kenntnisreichsten und meinungsstärksten Beobachterinnen des kirchlichen Lebens in Deutschland. In ihrem Beitrag präsentiert sie nicht nur eine Anklage und Selbstanklage, sondern auch ihre tiefe Sehnsucht nach gründlicher Erneuerung der Kirche, mit der sie vielen kritischen Gläubigen aus dem Herzen spricht.
Informationen auf der Homepage der Volkshochschule Ulm
Anmeldung per E-Mail: alle@vh-ulm.de

Mit besten Wünschen für eine gute Fasten- und Osterzeit
Ihre keb Ulm-Alb-Donau

Weitere Veranstaltungen aus unserem Programm
25.09.2021

Trauerwanderung

Wir wollen Ihnen die Chance bieten, bei kleinen Wanderungen Ihrer Traum Raum zu geben. Nächster Tauerwanderung: 20.11.2021, 13.30 Uhr, Treffpunkt Kolpinghaus mehr...

25.09.2021

Mit Bibel und Rucksäckchen

Die Lieblingsbibelstellen des Ignatius v. Loyola erschließt Dr. Wolfgang Steffel am Samstag, 25. September, 14 bis 18 Uhr ausgehend und mehr...

25.09.2021

Trauerspaziergang

Die Hospizgruppe Donau-Schmiechtal lädt alle Trauernden, Wegbegleiter und Menschen die für andere da sind herzlich ein, zu einem gemeinsamen Spaziergang mehr...

28.09.2021

Orgelzyklus mit Impulsen

Ein klar definierbares Programm des Heiligen Geistes kann es nicht geben, da er weht, wo und wann er will. Aber mehr...

29.09.2021

Joseph Beuys und das Kreuz

Joseph Beuys wurde vor 100 Jahren geboren. Seine Werke verstörten einst, weil sie den klassischen Kunstbegriff sprengten. Auf unkonventionelle Weise mehr...

29.09.2021

Alles Trauma - oder was?

Es gibt vielfältige Varianten von Traumata. Allgemein spricht man dann von einem Trauma, wenn eine Person in der Vergangenheit ein mehr...

Die keb fördert und organisiert die Katholische Erwachsenenbildung im Alb-Donau-Kreis und in der Stadt Ulm. Wir bieten Veranstaltungen und Kurse zu vielfältigen Themen, in unterschiedlichen Lebenssituationen und für verschiedene Zielgruppen.

  pCC-zertifiziert nach QVB Stufe B, für das Qualitätsmanagement

© 2021
keb Katholische Erwachsenenbildung Ulm-Alb-Donau e.V.
Olgastraße 137 | 89073 Ulm
Tel.: 0731 9 20 60 20 | keb.ulm@drs.de
https://keb-ulm.de

Öffnungszeiten
Montag, Dienstag, Donnerstag:
8.30 - 12.00 und 14.00 - 16.00 Uhr

Freitag:
8.30 - 12.00 Uhr



design IruCom systems
Powered by IruCom WebCMS V8ix -2021