Unser Veranstaltungsprogramm

Icon-Kalender
oder
22.01.2023, 18:45 Uhr

Die Legende von Tristan

Theater und Kirche "Vis-à-vis"

Ulm | 22.01.2023, 18:45 Uhr – 20:15 Uhr
Termin
Sonntag, 22. Januar 2023, 18.45 Uhr
Ort
Wengenkirche St. Michael
Wengengasse 10, 89073 Ulm

Referent/in
Dr. Oliver Schütz, Theologe und Historiker, Leiter der keb Ulm-Alb-Donau;
Mitwirkende des Theaters Ulm

Kosten
Eintritt frei
Anmeldung
Ohne Anmeldung
Veranstalter
keb Ulm-Alb-Donau e.V.
Kooperationspartner
Theater Ulm und Kirchengemeinde St. Michael zu den Wengen
Bild:

Der Ritter Tristan ist ein unerschrockener Kämpfer, den standhafte Gegner ebensowenig einschüchtern wie furchterregende Drachen. Schwach wird er erst, als er sich eingestehen muss, dass er Isolde liebt — ausgerechnet jene Frau, die er für seinen König erobert hat. Die uralte Sage von Tristan und Isolde inspirierte jahrhundertelang die Künste.

Die Oper "La Legende de Tristan" des 1870 in Bordeaux geborenen Charles Tournemire wird vom Theater Ulm uraufgeführt. Ein Gottesdienst und das anschließende Gespräch greifen den Stoff auf, der Parallelen zur Legende vom heiligen Georg zeigt.

Informationen zum Stück, zu Aufführungsterminen und Kartenverkauf auf der Homepage des Theaters Ulm

Bild: Theater Ulm (Spielzeitheft 2022/23)

Link zur Veranstaltung kopieren:

26.01.2023, 19:00 Uhr

Westwärts zum Glück – Go West

Kalifornien – das Paradies auf Erden?

Online-Veranstaltung | 26.01.2023, 19:00 Uhr – 20:30 Uhr
Termin
Donnerstag, 26. Januar 2023, 19.00 Uhr
Referent/in
Heather Hernandez, lebt in Kalifornien, kennt dessen Geschichte und arbeitet in San Francisco in einer Bibliothek zur Geschichte der Seefahrt
Übersetzung: Dr. Oliver Schütz

Kosten
kostenfrei
Anmeldung
erforderlich!
Veranstalter
keb Ulm-Alb-Donau e.V.
Zusatzinformation
Auf Englisch mit Übersetzung ins Deutsche
Bild:

Auf der Suche nach einem besseren Leben scheint Kalifornien das ideale Ziel zu sein. Das Traumland hat viele Menschen in den Westen Amerikas gelockt. Sie hofften auf Freiheit, Sonne und Reichtum. Aber ist alles Gold, was am Golden Gate glänzt? Einblicke in Geschichte und Gegenwart des sagenhaften Kaliforniens und warum es Menschen so magisch anzieht.

English: Go West – towards your luck
California - paradise on earth?
Thursday, January 26, 2023 at 7:00 p.m (MEZ)
online talk
In search of a better life, California seems to be the ideal destination. This dreamland has lured many people to the American West. They hoped for freedom, sun and wealth. But is everything gold that glitters at the Golden Gate? Insights into the past and present of legendary California and why it attracts people so magically.
Heather Hernandez, lives in California, knows its history and works in San Francisco at a maritime history library
Translation: Oliver Schütz
no charge

 

Anmeldeformular

Anrede
Nachname *
Vorname *
E-Mail *
Telefon *
Straße *
PLZ *
Ort *
weitere Teilnehmende
 
 

Mit meiner Anmeldung versichere ich, die Erklärung zum Datenschutz zur Kenntnis genommen zu haben.
E-Mail Kommunikation

Freiwillige Zustimmung durch Anklicken:
Ich bin damit einverstanden, dass mir die keb Ulm-Alb-Donau Informationen zur ihrem Veranstaltungsprogramm per E-Mail zusendet und zu diesem Zweck meine Kontaktdaten speichert. Dies kann ich jederzeit widerrufen.
 
Mitteilung an die keb
* Pflichtfelder
 
 
Bitte geben Sie den folgenden SICHERHEITSCODE ein:
f0493551

 

Link zur Veranstaltung kopieren:

28.01.2023, 13:30 Uhr

Glaube bewegt

Bezirksvorbereitung für den ökumenischen Weltgebetstag 2023 aus Taiwan

Ulm | 28.01.2023, 13:30 Uhr – 17:00 Uhr
Termin
Samstag, 28. Januar 2023, 13.30 Uhr - 17.00 Uhr
Ort
Haus der Begegnung
Grüner Hof 7, 89073 Ulm

Kosten
Eintritt frei, Spenden für Unkosten
Veranstalter
Ökumenisches Weltgebetstag-Bezirksteam

Inhalte: Einführung in das Land Taiwan, in den Bibeltext (Epheserbrief 1, 15-19), in die Musik und die Gottesdienstgestaltung.
Herzliche Einladung an alle Frauen der Weltgebetstag-Teams in den Kirchengemeinden
Kontakt: Rachel Rau (über keb)

Link zur Veranstaltung kopieren:

28.01.2023, 19:00 Uhr

Wirken und Werk von Adalbert Stifter

Das „sanfte Gesetz“ in seinem christlichen Gehalt

Hybrid-Veranstaltung: online und vor Ort in Ulm | 28.01.2023, 19:00 Uhr – 21:00 Uhr
Termin
Samstag, 28. Januar 2023, 19.00 – 21.00 Uhr
Ort
Bischof-Sproll-Haus, Saal im Hof
Olgastr. 137, 89073 Ulm

Referent/in
Dr. Wolfgang Steffel, Dekanatsreferent, Ulm;
Kosten
kostenfrei
Anmeldung
erforderlich für die Online-Teilnahme
Veranstalter
Kath. Dekanatsgeschäftsstelle Ehingen-Ulm
Zusatzinformation
Hybrid-Veranstaltung: Online und in Präsenz im Saal im Bischof-Sproll-Haus, Olgastr. 137, Ulm
Bild:

In der Vorrede zum Band „Bunte Steine“ schreibt der böhmische Dichter Adalbert Stifter. „Wir wollen das sanfte Gesetz zu erblicken suchen, wodurch das menschliche Geschlecht geleitet wird. Es ist das Gesetz dieser Kräfte, das will, dass jeder geachtet, geehrt und ungefährdet neben dem Andern bestehe, dass er seine höhere menschliche Laufbahn gehen könne, sich Liebe und Bewunderung seiner Mitmenschen erwerbe, dass er als Kleinod gehütet werde, wie jeder Mensch ein Kleinod für alle Menschen ist.“ Darüber denken wir am Todestag Stifters nach (+ 28.1.1868).

 

Anmeldeformular

Anrede
Nachname *
Vorname *
E-Mail *
Telefon *
Straße *
PLZ *
Ort *
weitere Teilnehmende
 
Art der Teilnahme (bitte Zutreffendes markieren)
 
 

Mit meiner Anmeldung versichere ich, die Erklärung zum Datenschutz zur Kenntnis genommen zu haben.
E-Mail Kommunikation

Freiwillige Zustimmung durch Anklicken:
Ich bin damit einverstanden, dass mir die keb Ulm-Alb-Donau Informationen zur ihrem Veranstaltungsprogramm per E-Mail zusendet und zu diesem Zweck meine Kontaktdaten speichert. Dies kann ich jederzeit widerrufen.
 
Mitteilung an die keb
* Pflichtfelder
 
 
Bitte geben Sie den folgenden SICHERHEITSCODE ein:
a647a591

 

Link zur Veranstaltung kopieren:

30.01.2023, 20:00 Uhr

Krieg, Corona, Inflation: Anfang oder Ende der ökologischen Nachhaltigkeit in der Wirtschaft?

Religiöse Bildungsarbeit in der Volkshochschule Ulm

Hybrid-Veranstaltung: online und vor Ort in Ulm | 30.01.2023, 20:00 Uhr – 21:30 Uhr
Termin
Montag, 30. Januar 2023, 20 Uhr
Ort
vh ulm EinsteinHaus Club Orange
Kornhausplatz 5, 89073 Ulm

Referent/in
Prof. Dr. Dr. Ulrich Hemel, katholischer Theologe und Unternehmer, Bundesvorsitzender des Bunds Katholischer Unternehmer, Direktor des Weltethos Instituts Tübingen

Kosten
7 €
Anmeldung
Informationen und Anmeldung beim Veranstalter
Veranstalter
vh ulm mit der Katholischen und der Evangelischen Gesamtkirchengemeinde Ulm

Aktuelle Krisen scheinen die Herausforderungen des Klimawandels in den Hintergrund zu drängen. Allerdings hängen Umwelt, Wirtschaft, Gesundheit und Konflikte eng miteinander zusammen. Wie kann es gelingen, diese Themen nachhaltig zu verbinden? Welche Form von Wirtschaft »tötet« nicht, wie Papst Franziskus formuliert? Wie werden wir den Anforderungen der Gegenwart und Zukunft gerecht? In seinem Beitrag wird Professor Ulrich Hemel auch darauf eingehen, inwiefern christliche Werte einen Beitrag zu einer nachhaltigen sozialen und wirtschaftlichen Ordnung leisten können.

Die Veranstaltung findet hybrid statt. Fragen und Diskussion sind nach einem ersten Impuls Teil des Veranstaltungskonzeptes. Die Teilnehmer*innen im Raum der vh Ulm kommen zu Wort und auch diejenigen, die online per Zoom teilnehmen. vh-Leiter Dr. Christoph Hantel führt ein und moderiert.

Wenn Sie an der Veranstaltung online teilnehmen möchten, bitten wir um Ihre Anmeldung bei der vh mit Ihrer E-Mail-Adresse telefonisch unter 0731 1530-0 oder alle@vh-ulm.de - Sie werden dann mit einem Link zur Veranstaltung eingeladen.

Link zur Veranstaltung kopieren:

02.02.2023, 19:30 Uhr

Geheimnisvolles Lichtmess

Hintergründe und Brauchtum zum Fest "Darstellung des Herrn"

Online-Veranstaltung | 02.02.2023, 19:30 Uhr – 20:30 Uhr
Termin
Donnerstag, 2. Februar 2023, 19.30 Uhr
Referent/in
Dr. Oliver Schütz, Theologe und Historiker, Leiter der keb Ulm-Alb-Donau;
Kosten
kostenfrei
Anmeldung
erforderlich!
Veranstalter
keb Ulm-Alb-Donau e.V.
Bild:

Was hat es mit dem Fest "Mariä Lichtmess" auf sich? Ein Blick in die Geschichte eröffnet interessante Perspektiven auf einen alten Festtag, der verschiedene Traditionen verbindet. Die biblische Geschichte des Tages führt zu den jüdischen Wurzeln des Christentums. Eine Präsentation mit Bildern.

Bild: Detail aus dem Deckenfresko der Wallfahrtskirche Zur Schmerzhaften Muttergottes in Matzenhofen mit der Darstellung Jesu im Tempel, 1751 von Franz Martin Kuen (Foto: Oliver Schütz)

 

Anmeldeformular

Anrede
Nachname *
Vorname *
E-Mail *
Telefon *
Straße *
PLZ *
Ort *
weitere Teilnehmende
 
 

Mit meiner Anmeldung versichere ich, die Erklärung zum Datenschutz zur Kenntnis genommen zu haben.
E-Mail Kommunikation

Freiwillige Zustimmung durch Anklicken:
Ich bin damit einverstanden, dass mir die keb Ulm-Alb-Donau Informationen zur ihrem Veranstaltungsprogramm per E-Mail zusendet und zu diesem Zweck meine Kontaktdaten speichert. Dies kann ich jederzeit widerrufen.
 
Mitteilung an die keb
* Pflichtfelder
 
 
Bitte geben Sie den folgenden SICHERHEITSCODE ein:
f0493549

 

Link zur Veranstaltung kopieren:

07.02.2023, 19:00 Uhr

Der Arbeit eine Grenze setzen

Einsichten aus dem Alten Testament

Ulm | 07.02.2023, 19:00 Uhr – 20:30 Uhr
Termin
Dienstag, 7. Februar 2023, 19:00 Uhr
Ort
Haus der Begegnung
Grüner Hof 7, 89073 Ulm

Referent/in
Dr. Joachim Vette

Kosten
6 € / erm. 4 €
Veranstalter
Haus der Begegnung Ulm

"Sechs Tage sollst du arbeiten aber am siebenten Tage ist der Sabbat des HERRN, deines Gottes; da sollst du kein Werk tun." Dieses Gebot aus dem zweiten Buch Mose bestimmt den Grundrhythmus des jüdischen Lebens und Arbeitens. Doch passt dieses Gebot noch in die Arbeitswelt von heute? Ein Vortrag über Sonntagsruhe, work-life-balance, Nachhaltigkeit, Freiheit und Zwang.
Dr. Joachim Vette ist evangelischer Pfarrer. Studium der Philosophie, Theologie und Musik in Kanada, Israel und Deutschland. 2007 bis 2012 Akademischer Rat für Altes Testament. Lehrtätigkeit an der Universität in Heidelberg. Seit 2012 in der Leitung von sanctclara, dem evangelischen Bildungshaus in Mannheim.

Link zur Veranstaltung kopieren:

09.02.2023, 20:00 Uhr

Philotheo

Christliche Existenz nach Sören Kierkegaard

Hybrid-Veranstaltung: online und vor Ort in Ulm | 09.02.2023, 20:00 Uhr – 21:30 Uhr
Termin
Donnerstag, 09.02.2023, 20.00 Uhr
Ort
Bischof-Sproll-Haus, Raum 2.12 (2. OG)
Olgastr. 137, 89073 Ulm

Referent/in
Dr. Wolfgang Steffel, Dekanatsreferent, Ulm;
Kosten
kostenfrei
Anmeldung
erforderlich für die Online-Teilnahme
Zusatzinformation
Hybrid-Veranstaltung: Online mit Besuchsmöglichkeit im Konferenzraum des Bischof-Sproll-Hauses, Olgastr. 137, Ulm

Donnerstag, 09.02.2023, 20.00 Uhr
Christliche Existenz nach Sören Kierkegaard

Der Mensch als Verhältnis zu sich selbst vor Gott im Angesicht der eigenen Angst und mit Blick auf das „Ärgernis“ der Menschwerdung

Fragen im Zwischen-, Grenz- und Spannungsbereich von Philosophie und Theologie
Jeweils am 9. eines Monats, 20 Uhr
In der kirchlichen Tradition wird die Philosophie als „Magd der Theologie“ bezeichnet. Kant hat aber darauf hingewiesen, dass die Philosophie nicht der Theologie die Schleppe zu tragen habe, sondern mit der Fackel vorausgehe. Karl Jaspers sagte: „Religion braucht, um wahrhaftig zu bleiben, das Gewissen der Philosophie. Philosophie braucht, um gehaltvoll zu bleiben, die Substanz der Religion.“

 

Anmeldeformular

Anrede
Nachname *
Vorname *
E-Mail *
Telefon *
Straße *
PLZ *
Ort *
weitere Teilnehmende
 
Art der Teilnahme (bitte Zutreffendes markieren)
 
 

Mit meiner Anmeldung versichere ich, die Erklärung zum Datenschutz zur Kenntnis genommen zu haben.
E-Mail Kommunikation

Freiwillige Zustimmung durch Anklicken:
Ich bin damit einverstanden, dass mir die keb Ulm-Alb-Donau Informationen zur ihrem Veranstaltungsprogramm per E-Mail zusendet und zu diesem Zweck meine Kontaktdaten speichert. Dies kann ich jederzeit widerrufen.
 
Mitteilung an die keb
* Pflichtfelder
 
 
Bitte geben Sie den folgenden SICHERHEITSCODE ein:
74751625

 

Link zur Veranstaltung kopieren:

10.02.2023, 19:30 Uhr

Mehr vom Leben

Wie einen die Begleitung Sterbender verändert

Ehingen | 10.02.2023, 19:30 Uhr – 21:00 Uhr
Termin
Freitag, 10. Februar 2023, 19.30 Uhr
Ort
Marienheim
Kirchgasse 3, 89584 Ehingen

Kosten
Eintritt frei, freiwilliger Beitrag erbeten
Anmeldung
Ohne Anmeldung
Veranstalter
keb Katholische Erwachsenenbildung Ulm-Alb-Donau e.V.
Kooperationspartner
Seelsorgeeinheit Ehingen-
Bild: Johanna Klug (Foto: Hendrik Nix)

Johanna Klug (Foto: Hendrik Nix)

Johanna Klug ist 28 Jahre jung und Sterbebegleiterin: erfrischend, unkonventionell und ermutigend.

Mit ihren Büchern „Mehr vom Leben“ und „Liebe den ersten Tag vom Rest Deines Lebens“ weckt sie großes Interesse am Thema Hospizarbeit.

Für Johanna Klug werden in der Begegnung mit Sterbenden die existenziellen Themen des Lebens deutlich. Von den Menschen, die sie begleitet, erfährt sie mehr über das wirkliche Leben als aus vielen häufig als oberflächlich empfundene Antworten der Gesellschaft.

Was macht das Leben im Hier und Jetzt wahr und wertvoll? Wie geht man mit Trauer um?

Sie erzählt mitreißend und nachdenklich über ihre Erfahrungen mit Sterbenden und über Themen, die uns alle im Leben beschäftigen.

Link zur Veranstaltung kopieren:

13.02.2023, 20:00 Uhr

Zukunft angesichts der ökologischen Krise? Theologie neu denken

Religiöse Bildungsarbeit in der Volkshochschule Ulm

Hybrid-Veranstaltung: online und vor Ort in Ulm | 13.02.2023, 20:00 Uhr – 21:30 Uhr
Termin
Montag, 13. Februar 2023, 20 Uhr
Ort
vh ulm EinsteinHaus Club Orange
Kornhausplatz 5, 89073 Ulm

Referent/in
Dr. Ruth Gütter, Referentin für Nachhaltigkeit der Evangelischen Kirche in Deutschland EKD

Kosten
7 €
Anmeldung
Informationen und Anmeldung beim Veranstalter
Veranstalter
vh ulm mit der Katholischen und der Evangelischen Gesamtkirchengemeinde Ulm

Die ökologische Krise und die Corona-Pandemie stellen nicht nur Politik und Gesellschaft vor große Herausforderungen, sondern richten auch grundlegende Fragen an den christlichen Glauben und die Theologie. Stimmen unsere Bilder und Narrative von Gott, vom Menschen, von der Mitschöpfung noch? Was macht uns Mut zur Zukunft? Zu diesen Fragestellungen wurde im Juni 2021 eine digitale theologische Tagung durchgeführt, deren Ergebnisse nun unter dem Titel »Zukunft angesichts der ökologischen Krise? Theologie neu denken« herausgegeben wurden. Dr. Ruth Gütter, Referentin für Nachhaltigkeit der Evangelischen Kirche in Deutschland wird einen Einblick in wichtige Ergebnisse der Tagung geben.

Die Veranstaltung findet hybrid statt. Fragen und Diskussion sind nach einem ersten Impuls Teil des Veranstaltungskonzeptes. Die Teilnehmer*innen im Raum der vh Ulm kommen zu Wort und auch diejenigen, die online per Zoom teilnehmen. vh-Leiter Dr. Christoph Hantel führt ein und moderiert.

Wenn Sie an der Veranstaltung online teilnehmen möchten, bitten wir um Ihre Anmeldung bei der vh mit Ihrer E-Mail-Adresse telefonisch unter 0731 1530-0 oder alle@vh-ulm.de - Sie werden dann mit einem Link zur Veranstaltung eingeladen.

Link zur Veranstaltung kopieren:

Programmheft zum Download

Wenn Sie unser gedrucktes Programmheft kostenlos zugeschickt bekommen wollen, teilen Sie uns bitte unter Kontakt Ihre Adresse mit.
Hier können Sie unser aktuelles Programmheft als PDF herunterladen:

Die keb fördert und organisiert die Katholische Erwachsenenbildung im Alb-Donau-Kreis und in der Stadt Ulm. Wir bieten Veranstaltungen und Kurse zu vielfältigen Themen, in unterschiedlichen Lebenssituationen und für verschiedene Zielgruppen.

  pCC-zertifiziert nach QVB Stufe B, für das Qualitätsmanagement

© 2022
keb Katholische Erwachsenenbildung Ulm-Alb-Donau e.V.
Olgastraße 137 | 89073 Ulm
Tel.: 0731 9 20 60 20 | keb.ulm@drs.de
https://keb-ulm.de

Öffnungszeiten
Montag, Dienstag, Donnerstag:
8.30 - 12.00 und 14.00 - 16.00 Uhr

Freitag:
8.30 - 12.00 Uhr



design IruCom systems
Powered by IruCom WebCMS V8ix -2021