Unser Veranstaltungsprogramm

Icon-Kalender
oder
08.11.2020, 18:00 Uhr

Antisemitismus - Islamfeindlichkeit - Verschwörungsmythen

Im Zeichen des Regenbogens – Von der Hoffnung und Verantwortung als Christ

Öpfingen | 08.11.2020, 18:00 Uhr – 20:00 Uhr
Termin
Sonntag, 8. November 2020, 18.00 Uhr
Ort
Mehrzweckhalle
Schulstr. 27, 89614 Öpfingen

Referent/in
Dr. Michael Blume, Staatsministerium Baden-Württemberg
Veranstalter
"Christsein bewegt", Veranstaltungsreihe der Katholischen Seelsorgeeinheit Donau-Riß und der Evangelischen Kirchengemeinde Ersingen

Michael Blume ist Politik- und Religionswissenschaftler und Beauftragter der Landesregierung gegen Antisemitismus. Als religionswissenschaftlicher Buchautor und Blogger hat er zahlreiche Bücher und Texte zu den Themen Antisemitismus, Islam und Verschwörungsmythen veröffentlicht. Darunter im Patmosverlag:

  • Warum der Antisemitismus uns alle bedroht: Wie neue Medien alte Verschwörungsmythen befeuern
  • Islam in der Krise: Eine Weltreligion zwischen Radikalisierung und stillem Rückzug
  • Verschwörungsmythen: Woher sie kommen, was sie anrichten, wie wir ihnen begegnen können


Foto: www.blume-religionswissenschaft.de

Link zur Veranstaltung kopieren:

10.11.2020, 19:00 Uhr

Medizinische Aspekte der Christlichen Patientenverfügung

Online-Veranstaltung

Online-Veranstaltung | 10.11.2020, 19:00 Uhr – 20:30 Uhr
noch
12
Tage zum Anmeldeschluss!
Termin
Dienstag, 10. November 2020, 19.00 Uhr
Referent/in
Dr. Eva-Maria Mörike, Fachärztin für Allgemeinmedizin Palliativmedizin, MAS Palliative Care, Stellvertretende Vorsitzende der Tübinger Hospizdienste e.V.
Kosten
kostenfrei
Anmeldung
erforderlich!
Veranstalter
LebensFaden – Orientierung zur Christlichen Patientenvorsorge Caritas Ulm-Alb-Donau
Kooperationspartner
keb Ulm-Alb-Donau
Zusatzinformation
Für die Teilnahme an dieser Online-Veranstaltung wird ein Gerät mit Internetzugang, Mikrophon und Kamera benötigt, z.B. ein Laptop. Die Zugangsinformationen werden nach der Anmeldung zur Verfügung gestellt.
 

Anmeldeformular

Anrede
Nachname *
Vorname *
E-Mail *
Telefon *
Straße *
PLZ *
Ort *
weitere Teilnehmende
 
 

Mit meiner Anmeldung versichere ich, die Erklärung zum Datenschutz zur Kenntnis genommen zu haben.
E-Mail Kommunikation

Freiwillige Zustimmung durch Anklicken:
Ich bin damit einverstanden, dass mir die keb Ulm-Alb-Donau Informationen zur ihrem Veranstaltungsprogramm per E-Mail zusendet und zu diesem Zweck meine Kontaktdaten speichert. Dies kann ich jederzeit widerrufen.
 
Mitteilung an die keb
* Pflichtfelder
 
 
Bitte geben Sie den folgenden SICHERHEITSCODE ein:
855b677

 

Link zur Veranstaltung kopieren:

16.11.2020, 20:00 Uhr

China – Chance oder Bedrohung?

Religiöse Bildungsarbeit der vh ulm: China-Reihe

Ulm | 16.11.2020, 20:00 Uhr – 21:30 Uhr
Termin
Montag, 16. November 2020, 20 - 21.30 Uhr
Ort
vh ulm EinsteinHaus Club Orange
Kornhausplatz 5, 89073 Ulm

Referent/in
Ulrich Hemel, Präsident des Weltethos-Institut Tübingen, Bundesvorsitzender des Bundes Katholischer Unternehmer
Matthias Niederführ, Juniorprofessor am China-Zentrum Tübingen
Kosten
6 €
Veranstalter
vh ulm mit der Katholischen und der Evangelischen Gesamtkirchengemeinde Ulm
Zusatzinformation
Der dritte Termine der dreiteiligen Reihe: 7.12.2020

Das Bild Chinas hat sich in den letzten Jahren enorm verändert. Vom »Entwicklungsland« zur »Weltmacht«, vom Experiment einer Sozialistischen Marktwirtschaft zur Kombination von Wirtschaftswachstum und Parteistaat, von der Wiederentdeckung konfuzianischer Tradition zur religiös-weltanschaulichen Unterdrückung. Auch in der Corona-Krise zeigte China zwei Seiten: Die Geringschätzung kritischer Stimmen zu Beginn, dann aber die sehr entschlossene Seuchenbekämpfung, bis hin zum aktuellen Propagandafeldzug mit globalen Tipps zur Krisenbewältigung. Aber: Welches Chinabild hilft uns? Wie soll und wie kann sich Deutschland verhalten, gerade angesichts des Zwiespalts zwischen wirtschaftlichen Interessen und dem Einsatz für Menschenrechte?
Ulrich Hemel beleuchtet die Thematik aus wirtschaftlicher Sicht. Er kennt China seit vielen Jahren aus persönlicher Anschauung und zahlreichen Kontakten.
Matthias Niedenführ ist ein ausgewiesener Spezialist für chinesische Kultur und Geschichte. Er steht zugleich in Kontakt mit führenden chinesischen Repräsentanten des öffentlichen und des wirtschaftlichen Lebens.

Link zur Veranstaltung kopieren:

17.11.2020, 19:30 Uhr

Joannes Baptista Sproll - Bischof im Widerstand

Sprolls Leben und seine Bezüge nach Ulm

Ulm | 17.11.2020, 19:30 Uhr – 21:30 Uhr
noch
20
Tage zum Anmeldeschluss!
Termin
Dienstag, 17. November 2020, 19.30 Uhr
Ort
St. Georg Gemeindehaus
Beethovenstr. 1, 89073 Ulm

Referent/in
Prof. Dr. Dominik Burkard,
Professor für Kirchengeschichte an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Würzburg
Kosten
4 €
Anmeldung
erforderlich!
Veranstalter
keb Ulm-Alb-Donau e.V

Aus einfachen oberschwäbischen Verhältnissen brachte er es zum Bischof der Diözese Rottenburg. Doch einfach war der Lebensweg von Joannes Baptista Sproll nicht. War es ein "Karriereknick" als er trotz Aussichten auf höhere Weihen Pfarrer im Ort Kirchen bei Ehingen wurde? Gerüchte aus dieser Zeit über eine angebliche Vaterschaft des Priesters kamen in Ulm vor Gericht. Dennoch wurde er Bischof und zeigte sich als entschlossener Gegner des Nationalsozialismus. Als "Volksverräter" verleumdet wurde Sproll als einziger deutscher Bischof von den Machthabern aus seiner Diözese vertrieben. Vor 75 Jahren, am 12. Juni 1945 endete sein Exil mit einem umjubelten Empfang in Ulm. Seit 2011 läuft das Verfahren zu seiner Seligsprechung. Der Vortrag geht auf wichtige Lebensstationen Sprolls und seine Bezüge nach Ulm und Ehingen ein. Er stellt dar, inwiefern Sproll als "Ikone des Widerstands" gelten kann.

 

Anmeldeformular

Anrede
Nachname *
Vorname *
E-Mail *
Telefon *
Straße *
PLZ *
Ort *
weitere Teilnehmende
 
 

Mit meiner Anmeldung versichere ich, die Erklärung zum Datenschutz zur Kenntnis genommen zu haben.
E-Mail Kommunikation

Freiwillige Zustimmung durch Anklicken:
Ich bin damit einverstanden, dass mir die keb Ulm-Alb-Donau Informationen zur ihrem Veranstaltungsprogramm per E-Mail zusendet und zu diesem Zweck meine Kontaktdaten speichert. Dies kann ich jederzeit widerrufen.
 
Mitteilung an die keb
* Pflichtfelder
 
 
Bitte geben Sie den folgenden SICHERHEITSCODE ein:
f87655

 

Link zur Veranstaltung kopieren:

07.12.2020, 19:00 Uhr

Georg Friedrich Hegel - der große Geist

Ein Lebensbild zum 250. Geburtstag des Philosophen

Online-Veranstaltung | 07.12.2020, 19:00 Uhr – 20:30 Uhr
Termin
Montag, 7. Dezember 2020, 19 Uhr
Referent/in
Dr. Konrad Utz, Professor für Philosophie, Bundesuniversität von Ceará, Fortaleza/Brasilien
Anmeldung
erforderlich!
Veranstalter
keb Ulm-Alb-Donau e.V
Zusatzinformation
Online-Veranstaltung. Nach der Anmeldung erhalten Sie die Zugangsinformationen, um an diesem Vortrag online mit einem Gerät mit Internetzugang teilnehmen zu können.

Er wurde zum schwäbischen Exportschlager. Der 1770 in Stuttgart geborene Georg Friedrich Hegel entwickelte eine Philosophie, die um die Welt ging. Bis heute findet der gescheite Kopf des deutschen Idealismus Aufmerksamkeit, etwa in Brasilien. Dort lehrt Prof. Konrad Utz, der wie Hegel in Tübingen studierte. Er berichtet über die Person und das Werk dieses Denkers. Was fasziniert an ihm und seiner Weltdeutung bis heute?

 

Anmeldeformular

Anrede
Nachname *
Vorname *
E-Mail *
Telefon *
Straße *
PLZ *
Ort *
weitere Teilnehmende
 
 

Mit meiner Anmeldung versichere ich, die Erklärung zum Datenschutz zur Kenntnis genommen zu haben.
E-Mail Kommunikation

Freiwillige Zustimmung durch Anklicken:
Ich bin damit einverstanden, dass mir die keb Ulm-Alb-Donau Informationen zur ihrem Veranstaltungsprogramm per E-Mail zusendet und zu diesem Zweck meine Kontaktdaten speichert. Dies kann ich jederzeit widerrufen.
 
Mitteilung an die keb
* Pflichtfelder
 
 
Bitte geben Sie den folgenden SICHERHEITSCODE ein:
a91f181

 

Link zur Veranstaltung kopieren:

07.12.2020, 20:00 Uhr

Verfolgung, Duldung oder Benachteiligung?

Situation der Christen in China und anderen Ländern

Ulm | 07.12.2020, 20:00 Uhr – 21:30 Uhr
Termin
Montag, 7. Dezember 2020, 20 - 21.30 Uhr
Ort
vh ulm EinsteinHaus Club Orange
Kornhausplatz 5, 89073 Ulm

Referent/in
Klaus Rieth
Kosten
6 €
Veranstalter
vh ulm mit der Katholischen und der Evangelischen Gesamtkirchengemeinde Ulm
Zusatzinformation
Letzter Abend der dreiteiligen China-Reihe der religiösen Bildungsarbeit der vh ulm

Christen können nicht in allen Ländern der Erde frei leben. Es gibt Situationen, in denen sie verfolgt werden. In anderen Ländern gar mit dem Tod bedroht werden. Wieder andere Länder benachteiligen Christen im Schulwesen, bei der Ausbildung oder im Berufsleben und bei der Karriere. Wo sind die Grenzen? Wie können wir mit solchen Verfolgungssituationen unserer christlichen Schwestern und Brüder umgehen?
Klaus Rieth berichtet aus verschiedenen Ländern, in denen es Christen nicht leicht haben. Und er informiert auch darüber, wie Kirchen helfen können, um die Situation der Menschen vor Ort zu verbessern.

Link zur Veranstaltung kopieren:

14.01.2021, 19:00 Uhr

Heimsuchungen Gottes?

Seuchen und das Christentum

Ulm | 14.01.2021, 19:00 Uhr – 20:30 Uhr
Termin
Donnerstag, 14. Januar 2021, 19.00 Uhr
Ort
Bischof-Sproll-Haus, Saal im Hof
Olgastr. 137, 89073 Ulm

Referent/in
Dr. Oliver Schütz, Theologe und Historiker, Leiter der keb Ulm,
Richard Münst, Klinikseelsorger, Uniklinik Ulm
Kosten
4 €
Anmeldung
erforderlich!
Veranstalter
keb Ulm-Alb-Donau e.V
Zusatzinformation
Kombi-Veranstaltung: Diese Veranstaltung kann im Saal des Bischof-Sproll-Hauses besucht werden (begrenzte Teilnehmerzahl) oder Sie können sie live online mitverfolgen. Bitte teilen Sie bei der Anmeldung mit, ob Sie im Saal oder online teilnehmen wollen. Sie erhalten dann die Zugangsinformationen für das Internet.

Sind Pest und andere Seuchen eine Strafe Gottes für die Sünden der Menschen? Wie Christen in der Geschichte bis zur Corona-Pandemie heute solche Nöte gedeutet und bewältigt haben, zeigt diese Veranstaltung. Sie fragt auch danach, wie gläubige Menschen ganz persönlich damit umgehen, wenn Krankheit und Leid in ihr Leben einbrechen.

 

Anmeldeformular

Anrede
Nachname *
Vorname *
E-Mail *
Telefon *
Straße *
PLZ *
Ort *
weitere Teilnehmende
 
 

Mit meiner Anmeldung versichere ich, die Erklärung zum Datenschutz zur Kenntnis genommen zu haben.
E-Mail Kommunikation

Freiwillige Zustimmung durch Anklicken:
Ich bin damit einverstanden, dass mir die keb Ulm-Alb-Donau Informationen zur ihrem Veranstaltungsprogramm per E-Mail zusendet und zu diesem Zweck meine Kontaktdaten speichert. Dies kann ich jederzeit widerrufen.
 
Mitteilung an die keb
* Pflichtfelder
 
 
Bitte geben Sie den folgenden SICHERHEITSCODE ein:
8f8b7109

 

Link zur Veranstaltung kopieren:

14.02.2021, 09:00 Uhr

Antigone

VIS-À-VIS — Theater und Kirche im Dialog

Ulm | 14.02.2021, 09:00 Uhr – 11:00 Uhr
Termin
Sonntag, 14. Februar 2021, 9 Uhr Gottesdienst, anschl. ca. 10 Uhr Gespräch
Ort
Wengenkirche St. Michael
Wengengasse 10, 89073 Ulm

Kosten
Eintritt frei
Anmeldung
Ohne Anmeldung
Veranstalter
Kirchengemeinde St. Michael zu den Wengen, Ulm
Kooperationspartner
Theater Ulm und keb Ulm-Alb-Donau

Thematischer Gottesdienst mit anschließendem Gespräch
Wem muss man mehr gehorchen, den Menschen oder dem eigenen Gewissen, der Stimme Gottes?
Der Mythos von der widerständigen jungen Frau Antigone ist zweieinhalb tausend Jahre alt, bedeutende Dichter von der Antike bis zur Moderne, seien es Sophokles, Hölderlin, Brecht oder Anouilh, widmeten dieser Heldin Texte. John von Düffel, einer der meistgespielten aktuellen Theaterautoren auf deutschen Bühnen, ist mit dem Stoff bestens vertraut, hat er doch mehrfach Werke griechischer Klassiker für neue Deutungen adaptiert. Diese Fabel verweist mit solch unverminderter Kraft auf gesellschaftspolitische Konflikte unserer Zeit, dass von Düffel sie für das Theater Ulm noch einmal neu sichtet und interpretiert, in einer Fassung für fünf Schauspielerinnen.
Im Kampf um die Macht in Theben haben sich Antigones Brüder Eteokles und Polyneikes gegenseitig getötet. Aus Gründen der Staatsräson und der sozialen Befriedung wegen verurteilt Kreon, Onkel Antigones und neuer Herrscher in Theben, das Handeln des Polyneikes als verbrecherisch und untersagt eine ehrenhafte Beisetzung des Leichnams. Antigone, rebellisch und von Idealen erfüllt, akzeptiert diese politische Entscheidung nicht und widersetzt sich der Weisung. Kreon bietet Straffreiheit an, sollte sie einsichtig sein. Für ihn ist es unzweifelhaft, dass zum Erhalt der gesellschaftlichen Ordnung pragmatische Entscheidungen nötig sind. Das aber duldet ihr kompromissloser Eigensinn nicht. Gesetze, die sie als falsch ansieht, muss und wird sie übertreten. Zwei konträre Wert- und Moralvorstellungen treffen aufeinander in einer Auseinandersetzung, die Antigone radikal bis zur Selbstzerstörung treibt.

Link zur Veranstaltung kopieren:

21.10.2021, 09:00 Uhr

Islam im Plural

Ein Qualifikationsangebot für einen differenzierten Umgang mit dem Islam und seinen Richtungen

Ulm | 21.10.2021, 09:00 Uhr – 23.10.2021, 13:00 Uhr
Noch Plätze frei
Termin
Donnerstag, 21. Oktober, 9 Uhr - Samstag, 23. Oktober 2020, 13 Uhr
Ort
Bischof-Sproll-Haus, Saal im Hof
Olgastr. 137, 89073 Ulm

Referent/in
Leitung: Dr. Hussein Hamdan, Stuttgart
Dr. Oliver Schütz, Ulm
Kosten
200 € / ermäßigt 150 € (Hauptamtliche im kirchlichen Dienst) / 100 € (Ehrenamtliche mit Nachweis) - ohne Mittagsverpflegung
Anmeldung
erforderlich!
Veranstalter
keb Ulm-Alb-Donau e.V
Kooperationspartner
Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart
Informationen auf der Homepage der Akademie:
http://www.akademie-rs.de/projekte/islam-im-plural/
Zusatzinformation
Für dieses Seminar können Arbeitnehmer/innen im Rahmen des Bildungszeitgesetzes Baden-Württemberg von ihrem Arbeitgeber auf Antrag (8 Wochen vorher) freigestellt werden, insofern der Kurs der beruflichen Weiterbildung, der politischen Bildung oder der Qualifizierung für eine ehrenamtliche Tätigkeit dient. Wir informieren Sie gerne.

Inhalte: Wie kann Integration gelingen? Diese Frage stellt sich haupt- und ehrenamtlich Engagierten, die mit Migranten und Geflohenen aus muslimischen Ländern zu tun haben. Eine Voraussetzung für die Mitwirkung bei Integration ist, sich Kenntnisse über den Islam, seine verschiedenen Traditionen und unterschiedlichen Gruppierungen anzueignen. An drei Tagen führt dieser Kurs mit sachkundigen Referenten in wichtige Themen und Hintergründe ein. Themen sind:
1. Grundlagen und Quellen des Islam
2. Muslime in Deutschland
3. Islamismus
4. Familienleben und Frauen im Islam
5. Kultur- und religionssensible Flüchtlingsarbeit / Asylfragen

Weitere Informationen im unten eingestellten Flyer und bei der Katholischen Erwachsenenbildung Ulm

 

Anmeldeformular

Anrede
Nachname *
Vorname *
E-Mail *
Telefon *
Straße *
PLZ *
Ort *
weitere Teilnehmende
 
 

Mit meiner Anmeldung versichere ich, die Erklärung zum Datenschutz zur Kenntnis genommen zu haben.
E-Mail Kommunikation

Freiwillige Zustimmung durch Anklicken:
Ich bin damit einverstanden, dass mir die keb Ulm-Alb-Donau Informationen zur ihrem Veranstaltungsprogramm per E-Mail zusendet und zu diesem Zweck meine Kontaktdaten speichert. Dies kann ich jederzeit widerrufen.
 
Mitteilung an die keb
* Pflichtfelder
 
 
Bitte geben Sie den folgenden SICHERHEITSCODE ein:
90e1d72

 

Link zur Veranstaltung kopieren:

Programmheft zum Download

Wenn Sie unser gedrucktes Programmheft kostenlos zugeschickt bekommen wollen, teilen Sie uns bitte unter Kontakt Ihre Adresse mit.
Hier können Sie unser aktuelles Programmheft als PDF herunterladen:

Die keb fördert und organisiert die Katholische Erwachsenenbildung im Alb-Donau-Kreis und in der Stadt Ulm. Wir bieten Veranstaltungen und Kurse zu vielfältigen Themen, in unterschiedlichen Lebenssituationen und für verschiedene Zielgruppen.

  pCC-zertifiziert nach QVB Stufe B, für das Qualitätsmanagement

© 2020
keb Katholische Erwachsenenbildung Ulm-Alb-Donau e.V.
Olgastraße 137 | 89073 Ulm
Tel.: 0731 9 20 60 20 | keb.ulm@drs.de
https://keb-ulm.de

Öffnungszeiten
Montag, Dienstag, Donnerstag:
8.30 - 12.00 und 14.00 - 16.00 Uhr

Freitag:
8.30 - 12.00 Uhr



design IruCom systems
Powered by IruCom WebCMS V8i -2020