Unser Veranstaltungsprogramm

Sie können die Liste nach unseren Themenbereichen sortieren.
Klicken Sie auf die rote Überschrift für mehr Informationen zu einer Veranstaltung.
Das aktuelle Programmheft können Sie unter "Programmheft" herunterladen.


03.10.2019 | Ort: Exkursion
Exkursion nach Dillingen an der Donau

Exkursion nach Dillingen an der Donau

„Himmelshallen, Sinnensäle“

Termin: Donnerstag, 3. Oktober 2019, 7.30 - 20 Uhr
Ort: Exkursion
Referent/in: Dr. Wolfgang Steffel, Dekanatsreferent, Ulm
Kosten: 25 Euro (Fahrt, Frühstück, Führungen, Eintritte)
Veranstalter: Kath. Dekanatsgeschäftsstelle Ehingen-Ulm

Buseinstiege in Wiblingen, Neu-Ulm, Ulm-Oststadt, Böfingen und Langenau
Anmeldung bis 30.9. beim Dekanat, Tel. 0731/9206010, dekanat.eu@drs.de

Vormittags gibt es eine Stadtführung auf den Spuren der Jesuiten mit Studienkirche und Kolleg mit Goldenem Saal sowie eine Besichtigung der Basilika St. Peter. Am Nachmittag kann zwischen einem Besuch des Stadt- und Hochstiftmuseums und einem Spaziergang im Geiste des „Wasserdoktors, Cholera-Kaplans und Kräuterpfarrers“ Sebastian Kneipp gewählt werden, der sagte: „Untätigkeit schwächt, Übung stärkt, Überlastung schadet.“ Abschluss ist in der acht Kilometer von Dillingen entfernten Immaculata-Kapelle in Echenbrunn, die den Jesuiten als Ort des Aufatmens diente: Genau dies können die Teilnehmer in prächtigen Kirchenräumen tun und zugleich ihre inneren Seelenräume wahrnehmen. Für alle Führungen konnten historisch sachkundige und geistlich versierte Personen gewonnen werden.

Link zum Kurs: keb-ulm.de/index.php?Page_ID=3&ICWO_course_theme_id=5&ICWO_course_id=1003&P_No=1#anker1003

18.10.2019 | Ort: Ulm, Kath. Erwachsenenbildung, Olgastraße 137
Ulms Alter Friedhof

Ulms Alter Friedhof

Führung

Termin: Freitag, 18. Oktober 2019, 14 Uhr
Ort: Ulm, Kath. Erwachsenenbildung, Olgastraße 137
Referent/in: Dr. Oliver Schütz, Theologe und Historiker, Leiter der keb Ulm-Alb-Donau
Kosten: 4 Euro
Veranstalter: keb Katholische Erwachsenenbildung Ulm-Alb-Donau

Anmeldung: keb Ulm

Der Alte Friedhof ist eine grüne Oase mitten in Ulm. Er ist aber auch ein Ort der Geschichte. Hier stand die Vorgängerkirche des Münsters. Über 1000 Jahre wurden hier Menschen bestattet, wovon noch einige Grabmale zeugen. Seit dem frühen 20. Jahrhundert rahmen die beiden Garnisonskirchen die zum Park umgestaltete Anlage. Ein Spaziergang durch Raum und Zeit.

Link zum Kurs: keb-ulm.de/index.php?Page_ID=3&ICWO_course_theme_id=5&ICWO_course_id=1134&P_No=1#anker1134

Ihre Anmeldung


Begrüßung

Kurstitel
Kursdatum
Anrede
Nachname *
Vorname *
Weitere Teilnehmer
E-Mail-Adresse *
Telefon *
Straße *
PLZ / Ort * /

Mit meiner Anmeldung stimme ich den Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Katholischen Erwachsenenbildung Ulm, Bildungswerk Alb-Donau-Kreis und Stadt Ulm e.V. zu und versichere, die Erklärung zum Datenschutz zur Kenntnis genommen zu haben.

Einwilligung in die Datennutzung zu weiteren Zwecken: Ich bin damit einverstanden, dass mir die Katholische Erwachsenenbildung Ulm, Bildungswerk Alb-Donau-Kreis und Stadt Ulm e.V.
per Post
per E-Mail
Informationen und Angebote im Bereich der Katholischen Erwachsenenbildung übersendet und zu diesem Zweck meinen Namen, meine Anschrift, meine Telefonnummer und E-Mail Adresse bis zum Widerruf speichert.



Bitte geben Sie den folgenden SICHERHEITSCODE ein:
48381134
20.10.2019 | Ort: Ulm, Treffpunkt am Stadthauseingang, Münsterplatz
Albert Einstein in Ulm

Albert Einstein in Ulm

"... und am Sonntag küss ich Dich mündlich ..."

Termin: Sonntag, 20. Oktober 2019, 17.00 Uhr
Ort: Ulm, Treffpunkt am Stadthauseingang, Münsterplatz
Referent/in: Anne Pröbstle, Gästeführerin
Kosten: 8 Euro
Veranstalter: keb Katholische Erwachsenenbildung Ulm-Alb-Donau

Anmeldung: keb Ulm

Wie kein anderer verkörpert Albert Einstein bis heute den Begriff genialer Forschung und steht für Wissenschaft, Technologie und Fortschritt. Über den Wissenschaftler Albert Einstein ist viel geschrieben worden. Nicht jedoch über den Menschen Albert Einstein. Wie verbrachte er seine ersten Lebensjahre? Welches Verhältnis hatte er zu seiner Familie, Freunden und Kollegen - und natürlich zu Frauen? „Frauen überschütten mich mit ungewollter Zuneigung“ schrieb er dazu einmal. Später sagte er: „Das Leben ohne Mileva ist wie eine Wiedergeburt. Es ist mir zumute, wie wenn ich zehn Jahre Zuchthaus hinter mir hätte ...“
Freuen Sie sich auf einen informativen und unterhaltsamen Rundgang, bei dem wir den Menschen Albert Einstein und dessen bewegtes Leben näher kennenlernen werden: Albert Einstein als leidenschaftlicher Geigenspieler, Segler und amüsanter Dichter; Albert Einstein als Sohn, Bruder, Neffe, Freund, Kollege, Ehemann, Vater und Schwiegervater.
Anschließend besteht Möglichkeit zur gemeinsamen Einkehr in einer Ulmer Gastwirtschaft.

Link zum Kurs: keb-ulm.de/index.php?Page_ID=3&ICWO_course_theme_id=5&ICWO_course_id=1117&P_No=1#anker1117

Ihre Anmeldung


Begrüßung

Kurstitel
Kursdatum
Anrede
Nachname *
Vorname *
Weitere Teilnehmer
E-Mail-Adresse *
Telefon *
Straße *
PLZ / Ort * /

Mit meiner Anmeldung stimme ich den Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Katholischen Erwachsenenbildung Ulm, Bildungswerk Alb-Donau-Kreis und Stadt Ulm e.V. zu und versichere, die Erklärung zum Datenschutz zur Kenntnis genommen zu haben.

Einwilligung in die Datennutzung zu weiteren Zwecken: Ich bin damit einverstanden, dass mir die Katholische Erwachsenenbildung Ulm, Bildungswerk Alb-Donau-Kreis und Stadt Ulm e.V.
per Post
per E-Mail
Informationen und Angebote im Bereich der Katholischen Erwachsenenbildung übersendet und zu diesem Zweck meinen Namen, meine Anschrift, meine Telefonnummer und E-Mail Adresse bis zum Widerruf speichert.



Bitte geben Sie den folgenden SICHERHEITSCODE ein:
c7ac1117
06.11.2019 | Ort: Blaustein-Herrlingen, Räume der Firma Kirchen-Weihrauch, Hanfländerweg 3/2
Weihrauchseminar

Weihrauchseminar

Weihrauch erleben mit allen Sinnen

Termin: Mittwoch, 6. November 2019, 19 - 21 Uhr
Ort: Blaustein-Herrlingen, Räume der Firma Kirchen-Weihrauch, Hanfländerweg 3/2
Referent/in: Birgit Adler, Kirchen-Weihrauch, Blaustein
Kosten: 20 € (Material, Getränk, kleines Gastgeschenk)
Veranstalter: keb Katholische Erwachsenenbildung Ulm-Alb-Donau

Anmeldung bis 28.10. (begrenzte Teilnehmerzahl): keb Katholische Erwachsenenbildung Ulm

Die faszinierende Welt des Weihrauchs lernen Sie an diesem Abend kennen mit Informationen und praktischen Vorführungen. Was ist eigentlich Weihrauch, wie wird er gewonnen und für was lässt er sich verwenden? Erfahren Sie mehr über unterschiedliche Arten von Weihrauch, seinen Geruch und Geschmack, Farbe und Zusammensetzung. Und lassen Sie sich zeigen, wie man ihn räuchert - nicht nur in der Kirche, sondern auch zu Hause.
Das Weihrauchseminar findet in den Räumen von "Kirchen-Weihrauch" in Herrlingen statt, unweit der Andreaskirche. Vom Bahnhof Herrlingen (Zug, Bus) gut zu Fuß zu erreichen (10 min).

Link zum Kurs: keb-ulm.de/index.php?Page_ID=3&ICWO_course_theme_id=5&ICWO_course_id=1150&P_No=1#anker1150

Ihre Anmeldung


Begrüßung

Kurstitel
Kursdatum
Anrede
Nachname *
Vorname *
Weitere Teilnehmer
E-Mail-Adresse *
Telefon *
Straße *
PLZ / Ort * /

Mit meiner Anmeldung stimme ich den Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Katholischen Erwachsenenbildung Ulm, Bildungswerk Alb-Donau-Kreis und Stadt Ulm e.V. zu und versichere, die Erklärung zum Datenschutz zur Kenntnis genommen zu haben.

Einwilligung in die Datennutzung zu weiteren Zwecken: Ich bin damit einverstanden, dass mir die Katholische Erwachsenenbildung Ulm, Bildungswerk Alb-Donau-Kreis und Stadt Ulm e.V.
per Post
per E-Mail
Informationen und Angebote im Bereich der Katholischen Erwachsenenbildung übersendet und zu diesem Zweck meinen Namen, meine Anschrift, meine Telefonnummer und E-Mail Adresse bis zum Widerruf speichert.



Bitte geben Sie den folgenden SICHERHEITSCODE ein:
0c9a1150
07.12.2019 | Ort: Ulm, Nikolauskapelle, Neue Str. 102
Die Mystik der Nikolauskapelle

Die Mystik der Nikolauskapelle

Geschichte und Charakter des ältesten Ulmer Sakralbaus

Termin: Samstag, 7. Dezember 2019, 15.00 - 16.30 Uhr
Ort: Ulm, Nikolauskapelle, Neue Str. 102
Referent/in: Dr. Wolfgang Steffel, Dekanatsreferent, Ulm
Kosten: Eintritt frei
Veranstalter: Kath. Dekanatsgeschäftsstelle Ehingen-Ulm

Die Nikolauskapelle, der älteste erhaltene Sakralbau Ulms, ist ein mystischer Ort. Man steigt hinab in den Raum, findet Geborgenheit in schützenden Mauern. Eine Schutz- und zugleich Schatzkammer! Felix Fabri schreibt über die Chorweihe, die im Jahre 1383 stattfand: „Die Kapelle hat den Mönchen als Schatzkammer gedient.“ Die gotische Erweiterung der romanischen Kapelle durch Weitung des Chors und Einbau eines Birnstabrippengewölbes lässt das Herz nun mehr zu Gott erheben: „Verlass dich auf den, auf den allein du dich verlassen kannst.“ Erstmals 1222 urkundlich erwähnt, trug die spätere profane Nutzung zum Überleben der Kapelle bei: Aufbewahrung von Schmiede- und Lindenkohlen sowie Wäschehenke im Obergeschoss. Nach Schaffung einer Toreinfahrt, die noch heute von außen zu sehen ist, war der mit dem Steinhaus verbundene Gebäudekomplex Sand- und Kalkstadel, Backhaus, Wagenremise und Schmiede. Die Profanität moderner Kultur setzt uns der Gefahr aus, Gott zu verlieren. Zugleich lehrt die Geschichte der Kapelle, dass uns das Profane womöglich erlaubt, Gott in größerer Tiefe und Weite wiederzufinden.

Link zum Kurs: keb-ulm.de/index.php?Page_ID=3&ICWO_course_theme_id=5&ICWO_course_id=1199&P_No=1#anker1199

14.12.2019 | Ort: Ulm, St. Michael zu den Wengen, Wengengasse 8
Engelsmusik und Höllensturz

Engelsmusik und Höllensturz

Deckenprojektion in der Wengenkirche in Erinnerung an ihre Zerstörung vor 75 Jahren

Termin: Samstag, 14. bis Dienstag, 17. Dezember 2019, zu den Öffnungszeiten der Kirche
Ort: Ulm, St. Michael zu den Wengen, Wengengasse 8
Kosten: Eintritt frei
Veranstalter: Katholische Kirchengemeinde St. Michael zu den Wengen in Zusammenarbeit mit der Gesamtkirchengemeinde Ulm und der Katholischen Erwachsenenbildung Ulm-Alb-Donau

Projektion: Maurer Veranstaltungstechnik, Blaustein

Vor 75 Jahren, am 17. Dezember 1944, wurde in Ulm auch die Decke der Wengenkirche zerstört. Damit gingen die großartigen Malereien des Franz Martin Kuen verloren, das erste bedeutende Werk des jungen Künstlers, der vor 300 Jahren in Weißenhorn geboren wurde. Seine den Engeln gewidmeten Deckenbilder entstehen durch Projektion wieder, eingebettet in die Geschichte von Kloster und Kirche St. Michael zu den Wengen. Das Schicksal der Wengenkirche wird zudem in Tafeln vorgestellt.
Eine Gedenkfeier aus Anlass der Zerstörung findet am 3. Advent, Sonntag, 15. Dezember 2019, um 19 Uhr in der Wengenkirche statt.

Link zum Kurs: keb-ulm.de/index.php?Page_ID=3&ICWO_course_theme_id=5&ICWO_course_id=1147&P_No=1#anker1147

© keb Katholische Erwachsenenbildung Ulm-Alb-Donau e.V. 2019
Olgastraße 137 | 89073 Ulm
Tel.: 0731 | 9 20 60 20
keb.ulm@drs.de
www.keb-ulm.de

IruCom WebCMS Logo Powered by
IruCom WebCMS 7.1, IruCom systems