Unser Veranstaltungsprogramm

Sie können die Liste nach unseren Themenbereichen sortieren.
Klicken Sie auf die rote Überschrift für mehr Informationen zu einer Veranstaltung.
Das aktuelle Programmheft können Sie unter "Programmheft" herunterladen.


19.10.2019 | Ort: Ehingen, Gemeindehaus St. Michael, Adlerstr. 38
Vorsorge treffen: Für sich und Angehörige

Vorsorge treffen: Für sich und Angehörige

Informationsnachmittag „Zukunft gestalten“

Termin: Samstag, 19. Oktober 2019, 14.00 - 17.00 Uhr
Ort: Ehingen, Gemeindehaus St. Michael, Adlerstr. 38
Kosten: Kostenfrei
Veranstalter: Seelsorgeeinheit Ehingen-Stadt, Koordinationsstelle Ehrenamt der katholischen Kirche, LebensFaden, Caritas Ulm-Alb-Donau

Der Nachmittag soll die Möglichkeit bieten, sich über die verschiedenen Maßnahmen von Vorsorge zu informieren. Zugleich erhalten Sie bei der Infobörse Einblicke in die Arbeit verschiedener Angebote, die in diesem Bereich tätig sind.
Programm:
14:00 Uhr Vortrag
Hr. Werner Ruf, Betreuungsverein Alb-Donau e.V.
Für viele Menschen ist die Vorstellung eine/n „Gesetzliche/n Betreuer/in“ zu haben mit Ängsten und Sorgen verbunden. Presseberichte von „schwarzen Schafen“, d.h. Betreuer/-innen die Geld unterschlagen oder ihre Verantwortung nicht wahrgenommen habe, trüben das Bild von der Arbeit dieser Betreuer/-innen. Doch für zunehmend mehr Menschen ist eine Gesetzliche Betreuung alternativlos: Familienangehörige ziehen weg oder sterben, bzw. es sind keine geeigneten Personen im Familienkreis vorhanden.
Herr Werner Ruf vom Betreuungsverein Alb-Donau e.V. gibt Einblicke in die wichtige Arbeit eines Betreuungsvereins. Sie erhalten Informationen sowohl über die Erstellung und den Inhalt einer Vorsorgevollmacht als auch die Alternative einer gesetzlichen Betreuung.
15:10 Uhr Pause
Kaffee, Getränke und Zopf
Möglichkeit Infobörse zu besuchen
15:40 Uhr Impulsvortrag: Christliche Patientenvorsorge
Fr. Carmen Diller, LebensFaden
Informationen zur Broschüre „Christliche Patientenvorsorge“ und dem Beratungsangebot LebensFaden
15:50 Uhr Impuls zur Stiftungsgründung
Fr. Angelika Hipp, Lebenswerk Zukunft, Caritas Stiftung in der Diözese Rottenburg-Stuttgart
16:00 Uhr Kurzvortrag Pflegestützpunkt Alb-Donau-Kreis, Fr. Litzbarski
Pflegestützpunkte sind Anlaufstellen für Pflegebedürftige und ihre Angehörige mit ihren Fragen rund um das Thema Pflege.
Im Anschluss besteht nochmals die Möglichkeit die Infobörse zu besuchen
Infobörse:
- Katholische Sozialstation Ehingen
- Ökumenische Sozialstation Ehingen
- Koordinationsstelle Ehrenamt der katholischen Kirche, Seelsorgeeinheit Ehingen-Stadt
- Lokale Agenda Ehingen (Donau)
- Betreuungsverein Alb-Donau e.V.
- Pflegestützpunkt Ehingen
- LebensFaden Caritas Ulm-Alb-Donau
- Lebenswerk Zukunft Caritas Stiftung
Weitere Informationen erhalten Sie bei:
Koordinationsstelle Ehrenamt der kath. Kirche
Tel.: 07391 – 500 28 20 www.ehrenamt-verbindet-ehingen.de

Link zum Kurs: keb-ulm.de/index.php?Page_ID=3&ICWO_course_theme_id=23&ICWO_course_id=1145&P_No=1#anker1145

05.11.2019 | Ort: Ulm, Bischof-Sproll-Haus, Olgastr. 137
Christliche Patientenvorsorge

Christliche Patientenvorsorge

Informationsveranstaltung

Termin: Dienstag, 5. November 2019, 18.00 - 19.30 Uhr
Ort: Ulm, Bischof-Sproll-Haus, Olgastr. 137
Referent/in: Carmen Diller, LebensFaden, Caritas Ulm-Alb-Donau
Kosten: Kostenfrei
Veranstalter: Projekt LebensFaden der Caritas in Zusammenarbeit mit der keb Kath. Erwachsenenbildung Ulm-Alb-Donau

Anmeldung erforderlich bei der keb Ulm mit dem Anmeldeformular unten oder per Mail: keb.ulm@drs.de
Alternativer Termin: Dienstag, 14. Januar 2020, 18.00 – 19.30 Uhr

Unabhängig vom Alter ist „jetzt“ immer der richtige Zeitpunkt, sich über die Zukunft Gedanken zu machen. Vorsorgevollmacht, Betreuungsverfügung und Patientenverfügung sind relevant für alle Menschen ab dem 18. Lebensjahr. Ein Unfall oder eine schwere Krankheit kann jeden zu jeder Zeit treffen. Damit verbunden sind häufig Ängste und spezielle Hoffnungen.
Was passiert, wenn ich nicht mehr selbst bestimmen kann und beispielsweise nicht mehr in der Lage sein werde, Entscheidungen zu treffen und auszuführen, und auch nicht mehr über medizinische Maßnahmen mit entscheiden kann? Mit einer Vorsorgevollmacht, einer Betreuungsverfügung und einer Patientenverfügung können Sie dafür sorgen, dass Ihre ganz persönlichen Vorstellungen umgesetzt werden. Eine gesetzliche Vollmacht und eine Entscheidungsbefugnis in medizinischen Fragen für Dritte gibt es nicht, auch nicht für den Ehe- oder Lebenspartner.
Die aktualisierte Handreichung „Christliche Patientenvorsorge“, wurde von der Deutschen Bischofskonferenz und der Evangelischen Kirche in Deutschland gemeinsam herausgegeben. Diese wird von der Referentin vorgestellt und im Zusammenhang mit den rechtlichen Möglichkeiten der Patientenvorsorge (Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht und Betreuungsverfügung) erläutert. Es werden Anregungen gegeben, sich selbst mit eigenen Vorstellungen und Wünschen in Bezug auf die letzte Lebensphase auseinander zu setzen und darüber ins Gespräch zu kommen.

Link zum Kurs: keb-ulm.de/index.php?Page_ID=3&ICWO_course_theme_id=23&ICWO_course_id=1143&P_No=1#anker1143

Ihre Anmeldung


Begrüßung

Kurstitel
Kursdatum
Anrede
Nachname *
Vorname *
Weitere Teilnehmer
E-Mail-Adresse *
Telefon *
Straße *
PLZ / Ort * /

Mit meiner Anmeldung stimme ich den Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Katholischen Erwachsenenbildung Ulm, Bildungswerk Alb-Donau-Kreis und Stadt Ulm e.V. zu und versichere, die Erklärung zum Datenschutz zur Kenntnis genommen zu haben.

Einwilligung in die Datennutzung zu weiteren Zwecken: Ich bin damit einverstanden, dass mir die Katholische Erwachsenenbildung Ulm, Bildungswerk Alb-Donau-Kreis und Stadt Ulm e.V.
per Post
per E-Mail
Informationen und Angebote im Bereich der Katholischen Erwachsenenbildung übersendet und zu diesem Zweck meinen Namen, meine Anschrift, meine Telefonnummer und E-Mail Adresse bis zum Widerruf speichert.



Bitte geben Sie den folgenden SICHERHEITSCODE ein:
ea081143
14.01.2020 | Ort: Ulm, Bischof-Sproll-Haus, Olgastr. 137
Christliche Patientenvorsorge

Christliche Patientenvorsorge

Informationsveranstaltung

Termin: Dienstag, 14. Januar 2020, 18.00 - 19.30 Uhr
Ort: Ulm, Bischof-Sproll-Haus, Olgastr. 137
Referent/in: Carmen Diller, LebensFaden, Caritas Ulm-Alb-Donau
Kosten: Kostenfrei
Veranstalter: Projekt LebensFaden der Caritas in Zusammenarbeit mit der keb Kath. Erwachsenenbildung Ulm-Alb-Donau

Anmeldung erforderlich bei der keb Ulm mit dem Anmeldeformular unten oder per Mail: keb.ulm@drs.de

Unabhängig vom Alter ist „jetzt“ immer der richtige Zeitpunkt, sich über die Zukunft Gedanken zu machen. Vorsorgevollmacht, Betreuungsverfügung und Patientenverfügung sind relevant für alle Menschen ab dem 18. Lebensjahr. Ein Unfall oder eine schwere Krankheit kann jeden zu jeder Zeit treffen. Damit verbunden sind häufig Ängste und spezielle Hoffnungen.
Was passiert, wenn ich nicht mehr selbst bestimmen kann und beispielsweise nicht mehr in der Lage sein werde, Entscheidungen zu treffen und auszuführen, und auch nicht mehr über medizinische Maßnahmen mit entscheiden kann? Mit einer Vorsorgevollmacht, einer Betreuungsverfügung und einer Patientenverfügung können Sie dafür sorgen, dass Ihre ganz persönlichen Vorstellungen umgesetzt werden. Eine gesetzliche Vollmacht und eine Entscheidungsbefugnis in medizinischen Fragen für Dritte gibt es nicht, auch nicht für den Ehe- oder Lebenspartner.
Die aktualisierte Handreichung „Christliche Patientenvorsorge“, wurde von der Deutschen Bischofskonferenz und der Evangelischen Kirche in Deutschland gemeinsam herausgegeben. Diese wird von der Referentin vorgestellt und im Zusammenhang mit den rechtlichen Möglichkeiten der Patientenvorsorge (Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht und Betreuungsverfügung) erläutert. Es werden Anregungen gegeben, sich selbst mit eigenen Vorstellungen und Wünschen in Bezug auf die letzte Lebensphase auseinander zu setzen und darüber ins Gespräch zu kommen.

Link zum Kurs: keb-ulm.de/index.php?Page_ID=3&ICWO_course_theme_id=23&ICWO_course_id=1144&P_No=1#anker1144

Ihre Anmeldung


Begrüßung

Kurstitel
Kursdatum
Anrede
Nachname *
Vorname *
Weitere Teilnehmer
E-Mail-Adresse *
Telefon *
Straße *
PLZ / Ort * /

Mit meiner Anmeldung stimme ich den Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Katholischen Erwachsenenbildung Ulm, Bildungswerk Alb-Donau-Kreis und Stadt Ulm e.V. zu und versichere, die Erklärung zum Datenschutz zur Kenntnis genommen zu haben.

Einwilligung in die Datennutzung zu weiteren Zwecken: Ich bin damit einverstanden, dass mir die Katholische Erwachsenenbildung Ulm, Bildungswerk Alb-Donau-Kreis und Stadt Ulm e.V.
per Post
per E-Mail
Informationen und Angebote im Bereich der Katholischen Erwachsenenbildung übersendet und zu diesem Zweck meinen Namen, meine Anschrift, meine Telefonnummer und E-Mail Adresse bis zum Widerruf speichert.



Bitte geben Sie den folgenden SICHERHEITSCODE ein:
d7161144
02.02.2020 | Ort: Eggingen, Kath. Gemeindehaus, St.-Cyriak-Straße
Christliche Patientenvorsorge

Christliche Patientenvorsorge

Informationsveranstaltung

Termin: Sonntag, 2. Februar 2020, 10 Uhr
Ort: Eggingen, Kath. Gemeindehaus, St.-Cyriak-Straße
Referent/in: Carmen Diller und Dr. Johannes Flad
Kosten: Kostenfrei
Veranstalter: Verband Katholisches Landvolk in Zusammenarbeit mit dem Projekt LebensFaden der Caritas

Unabhängig vom Alter ist „jetzt“ immer der richtige Zeitpunkt, sich über die Zukunft Gedanken zu machen. Vorsorgevollmacht, Betreuungsverfügung und Patientenverfügung sind relevant für alle Menschen ab dem 18. Lebensjahr. Ein Unfall oder eine schwere Krankheit kann jeden zu jeder Zeit treffen. Damit verbunden sind häufig Ängste und spezielle Hoffnungen.
Was passiert, wenn ich nicht mehr selbst bestimmen kann und beispielsweise nicht mehr in der Lage sein werde, Entscheidungen zu treffen und auszuführen, und auch nicht mehr über medizinische Maßnahmen mit entscheiden kann? Mit einer Vorsorgevollmacht, einer Betreuungsverfügung und einer Patientenverfügung können Sie dafür sorgen, dass Ihre ganz persönlichen Vorstellungen umgesetzt werden. Eine gesetzliche Vollmacht und eine Entscheidungsbefugnis in medizinischen Fragen für Dritte gibt es nicht, auch nicht für den Ehe- oder Lebenspartner.
Die aktualisierte Handreichung „Christliche Patientenvorsorge“, wurde von der Deutschen Bischofskonferenz und der Evangelischen Kirche in Deutschland gemeinsam herausgegeben. Diese wird von der Referentin vorgestellt und im Zusammenhang mit den rechtlichen Möglichkeiten der Patientenvorsorge (Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht und Betreuungsverfügung) erläutert. Es werden Anregungen gegeben, sich selbst mit eigenen Vorstellungen und Wünschen in Bezug auf die letzte Lebensphase auseinander zu setzen und darüber ins Gespräch zu kommen.

Link zum Kurs: keb-ulm.de/index.php?Page_ID=3&ICWO_course_theme_id=23&ICWO_course_id=1211&P_No=1#anker1211

© keb Katholische Erwachsenenbildung Ulm-Alb-Donau e.V. 2019
Olgastraße 137 | 89073 Ulm
Tel.: 0731 | 9 20 60 20
keb.ulm@drs.de
www.keb-ulm.de

IruCom WebCMS Logo Powered by
IruCom WebCMS 7.1, IruCom systems