Unser Veranstaltungsprogramm

Sie können die Liste nach unseren Themenbereichen sortieren.
Klicken Sie auf die rote Überschrift für mehr Informationen zu einer Veranstaltung.
Das aktuelle Programmheft können Sie unter "Programmheft" herunterladen.


06.11.2018 | Ort: Ehingen-Kirchen, Gemeindehaus Joannes Baptista Sproll, Brunnenstr. 34
Gleichnisse Jesu

Gleichnisse Jesu

11. Kirchener Bibelherbst

Ort: Ehingen-Kirchen, Gemeindehaus Joannes Baptista Sproll, Brunnenstr. 34
Kosten: Eintritt frei
Veranstalter: Kath. Dekanat Ehingen-Ulm mit der Kirchengemeinde St. Martinus Kirchen

In seinen Gleichnissen greift Jesus die menschlichen und alltäglichen Zusammenhänge des Lebens auf, um sie auf das Reich Gottes durchsichtig zu machen. Sie bieten eine Einübung in christliche Haltungen und ein gelingendes Leben. Dabei stellen sie auch Fragen, wie wir als Christen Gemeinde und Gesellschaft gestalten.

Dienstag, 6. November 2018, 20 Uhr
Dankbarkeit und Gleichgültigkeit
Dr. Wolfgang Steffel, Dekanatsreferent

Dienstag, 13. November 2018, 20 Uhr
Barmherzigkeit und Gerechtigkeit
Michaela Wohnhas, Gemeindereferentin

Dienstag, 20. November 2018, 20 Uhr
Vertrauen und Planung
Steffen Vogt, Vikar

Link zum Kurs: keb-ulm.de/index.php?Page_ID=3&ICWO_course_theme_id=1&ICWO_course_id=940&P_No=1#anker940

18.11.2018 | Ort: Dietenheim-Regglisweiler, Kloster Brandenburg, Am Schlossberg 3
Zwischen Freiheitslust und Sündenlast

Zwischen Freiheitslust und Sündenlast

Warum Schuldbewusstsein das Gottesverhältnis nicht vergiften muss

Termin: Sonntag, 18. November 2018, 15 - 17 Uhr
Ort: Dietenheim-Regglisweiler, Kloster Brandenburg, Am Schlossberg 3
Referent/in: Referent: Prof. Dr. Thomas Fliethmann, Rottenburg
Veranstalter: Kath. Dekanatsgeschäftsstelle Ehingen-Ulm

Eintritt frei. 14.30 Uhr Kaffee und Kuchen zum Ankommen, um 18 Uhr Möglichkeit zum Abendessen. Anmeldung zu Kaffee und/oder Abendessen beim Dekanat: 0731/9206010, E-Mail: dekanat.eu@drs.de

Dass es im christlichen Glauben primär um Sünde geht, ist zwar nicht richtig, bestimmt aber das gläubige Selbstgefühl vieler Menschen bis in unsere Tage. Eine übersteigerte Sündenpredigt hat viel Unheil angerichtet. Umgekehrt steht die Ablösung von diesem schweren religiösen Erbe im Namen selbstbewusster Freiheit schnell im Verdacht, einer vollständigen „Ent-Schuldung“ des Menschen das Wort zu reden. Auch dies wäre letztlich unrealistisch.

Link zum Kurs: keb-ulm.de/index.php?Page_ID=3&ICWO_course_theme_id=1&ICWO_course_id=942&P_No=1#anker942

20.11.2018 | Ort: Ulm, St. Georg - Unterkirche, Beethovenstr. 1
Mythos

Mythos

Treffpunkt Christsein

Ort: Ulm, St. Georg - Unterkirche, Beethovenstr. 1
Referent/in: Birgit Schultheiß, Melanie Zink und Dr. Wolfgang Steffel
Kosten: Eintritt frei
Veranstalter: Kath. Dekanatsgeschäftsstelle Ehingen-Ulm

Die Richtung schien lange eindeutig: Der Weg führt weg vom Mythos und den legendären Erzählungen über Entstehen und Vergehen der Welt, die Götter und Dämonen hin zum Logos, also zur aufgeklärten und vernünftigen Sicht auf die Welt. Wie in der Philosophie gab es auch in der Theologie den Versuch einer radikalen Entmythologisierung: Für den naturwissenschaftlich denkenden Menschen sei das mythologische Weltbild samt einer Vorstellung vom Ende, vom Erlöser und der Erlösung vergangen und erledigt, die Bibel entsprechend rein rational auszulegen. C.G. Jung kritisiert dies als chronischen Bildersturm und eine erschreckende Symbolarmut. Er nennt den meist unbewussten Mythos „seit Urzeit errichtete Mauern, welche später zu den Fundamenten der Kirche werden“.

Dienstag, 20. November 2018, 19.30 - 21.30 Uhr
Zwischen Mythos und Logos
Symbolische und rationale Zugänge zur Wirklichkeit

Dienstag, 11. Dezember 2018, 19.30 - 21.30 Uhr
Mythen als Bilder der Seele
Die Archetypen bei C.G. Jung und die Visionen des Bruder Klaus

Dienstag, 22. Januar 2019, 19.30 - 21.30 Uhr
Sündenfall, Sintflut und Turmbau zu Babel
Die mythologische Dimension biblischer Erzählungen

Dienstag, 19. Februar 2019, 19.30 - 21.30 Uhr
Jesus als Held
Frühchristliche Auseinandersetzung mit den griechischen Göttern

Dienstag, 19. März 2019, 19.30 - 21.30 Uhr
Der Logos des Mythos und der Mythos des Logos
„Entmythologisierung – ein sicherlich unbefriedigendes Wort!“ (Rudolf Bultmann)

Ablauf: 19.30 Uhr Tee und Gebäck zum Ankommen, 20.00 Uhr Programmstart, 21.30 Uhr Verweilmöglichkeit bei einem Glas Wein oder Wasser und Brot

Link zum Kurs: keb-ulm.de/index.php?Page_ID=3&ICWO_course_theme_id=1&ICWO_course_id=943&P_No=1#anker943

21.11.2018 | Ort: Reutlingendorf, Musikerheim, Schulplatz 3
Warum lässt Gott Leid zu?

Warum lässt Gott Leid zu?

Vortrag mit Gespräch

Termin: Mittwoch, 21. November 2018, 19 Uhr
Ort: Reutlingendorf, Musikerheim, Schulplatz 3
Referent/in: Pfarrer Gianfranco Loi, Obermarchtal
Kosten: Eintritt frei
Veranstalter: keb in der Seelsorgeeinheit Marchtal

Eine der Urfragen der Menschen ist: „Wie kann ein liebender Gott Leid zulassen?“ Dieser Frage nähern wir uns in diesem Vortrag über die Philosophie, Theologie und die Bibel an.

Link zum Kurs: keb-ulm.de/index.php?Page_ID=3&ICWO_course_theme_id=1&ICWO_course_id=964&P_No=1#anker964

24.11.2018 | Ort: Ulm, St. Michael zu den Wengen, Wengengasse 8
Jesus im Lukas-Evangelium

Jesus im Lukas-Evangelium

Dekanatsbibeltag

Termin: Samstag, 24. November 2018, 9 - 17 Uhr
Ort: Ulm, St. Michael zu den Wengen, Wengengasse 8
Referent/in: Beate Traum-Peters, Pastoralreferentin
Dr. Wolfgang Steffel, Dekanatsreferent
Kosten: 5 €
Veranstalter: Kath. Dekanat, City-Kirche Ulm, Kirchengemeinde St. Georg

Anmeldung beim Kath. Dekanat, Tel. 0731/9206010, E-Mail: dekanat.eu@drs.de

Lukas zeichnet ein facettenreiches Bild von Jesus. Er ist ein großer Beter vor dem Herrn, der sich immer wieder zurückzieht, er ist ein leidenschaftlicher Wanderer, der auf seinen Wegen bei Levi, Maria und Martha oder bei Zachäus einkehrt und er ist ein Lehrer eines Lebens, das sich im Alltäglichen bewährt. Er lenkt den Blick auf die Würde des Augenblicks, das Heute, und auf das Heil im ganz Gewöhnlichen und Unspektakulären. Alles ist geerdet und mystisch, alles mit Seele und Leib.

Link zum Kurs: keb-ulm.de/index.php?Page_ID=3&ICWO_course_theme_id=1&ICWO_course_id=944&P_No=1#anker944

24.11.2018 | Ort: Dietenheim-Regglisweiler, Tagungshaus Kloster Brandenburg, Am Schlossberg 3
Durch Achtsamkeit zur Ruhe kommen und Kraft schöpfen

Durch Achtsamkeit zur Ruhe kommen und Kraft schöpfen

Eigene Quellen als Anker zum Auftanken

Termin: Samstag, 24. November 2018, 9 - 18 Uhr
Ort: Dietenheim-Regglisweiler, Tagungshaus Kloster Brandenburg, Am Schlossberg 3
Referent/in: Maria Sailer, Dipl. Theologin
Kosten: 60 €
Veranstalter: Kloster Brandenburg Iller e.V.

Anmeldung: Kloster Brandenburg, Tel. 07347 9550, info@kloster-brandenburg.de

Einen Tag Zeit für sich selbst um Ruhe einkehren zu lassen - fern von Arbeit, Familie, Stress, Problemen, Erwartungen und all dem, was uns einengt.

Link zum Kurs: keb-ulm.de/index.php?Page_ID=3&ICWO_course_theme_id=1&ICWO_course_id=975&P_No=1#anker975

27.11.2018 | Ort: Ulm, Steinhaussaal, Neue Str. 102
Der Weisheit letzter Schluss

Der Weisheit letzter Schluss

Die Wiederkunft Christi als wichtiges Glaubensgut wiederentdecken

Termin: Dienstag, 27. November 2018, 19 Uhr
Ort: Ulm, Steinhaussaal, Neue Str. 102
Referent/in: Dr. Wolfgang Steffel, Dekanatsreferent
Klaus Hendel, Gedichte und Texte
Kosten: Eintritt frei
Veranstalter: Kath. Dekanatsgeschäftsstelle Ehingen-Ulm

Die Wiederkunft Christi ist weit weg von unserem heutigen Glaubenverständnis, aber fest verankert im Glaubensbekenntnis: „Er wird kommen zu richten die Lebenden und die Toten.“ Diese Aussage setzt einen Wartestand der Entschlafenen bis zur Auferstehung und zum endgültigen Gericht voraus. Die heutige Theologie bevorzugt folgende Sicht: Die Auferstehung geschieht im Tod; das individuelle Gericht über die Seele sofort nach dem Tod und das allgemeine universale Gericht über alle Menschen am Jüngsten Tag fallen in eins. Jenseits des Todes gäbe es schließlich kein zeitliches Nacheinander mehr. Biblische Motive gibt es für beide Sichtwiesen.

Link zum Kurs: keb-ulm.de/index.php?Page_ID=3&ICWO_course_theme_id=1&ICWO_course_id=945&P_No=1#anker945

28.11.2018 | Ort: Ehingen, Marienheim, Kirchgasse 3
Das Lukasevangelium

Das Lukasevangelium

Einführung in ein Werk der Weltliteratur

Termin: Mittwoch, 28. November 2018, 20 Uhr
Ort: Ehingen, Marienheim, Kirchgasse 3
Referent/in: Dr. Oliver Schütz, Theologe und Historiker, Leiter der keb Ulm
Veranstalter: keb Katholische Erwachsenenbildung Ulm-Alb-Donau

Lukas schuf das vielleicht persönlichste der vier Evangelien. Seine Weihnachtsgeschichte prägt das Christentum wie kaum ein anderer Bibeltext. Der Abend gibt einen Überblick über den Autor, sein Werk und dessen Besonderheiten.

Link zum Kurs: keb-ulm.de/index.php?Page_ID=3&ICWO_course_theme_id=1&ICWO_course_id=892&P_No=1#anker892

08.12.2018 | Ort: Ulm, Nikolauskapelle, Neue Str. 102
Eine Schatzkammer des Glaubens

Eine Schatzkammer des Glaubens

Geistliche Führung in der Nikolauskapelle

Termin: Samstag, 8. Dezember 2018, 15 - 16.30 Uhr
Ort: Ulm, Nikolauskapelle, Neue Str. 102
Referent/in: Dr. Wolfgang Steffel, Dekanatsreferent, Ulm
Kosten: Eintritt frei
Veranstalter: Kath. Dekanatsgeschäftsstelle Ehingen-Ulm

Felix Fabri schreibt über die Chorweihe, die im Jahre 1383 stattfand: „Die Kapelle habe aus sehr starken Mauern und Fenstern mit eisernen Türen bestanden und den Mönchen als Schatzkammer gedient.“ Wer zum ersten Mal in die in mächtigen romanischen Buckelquadern aufsteigende Kapelle tritt, den überkommt ein Gefühl der Plötzlichkeit, wie es Friedrich Nietzsche beschrieben hat, „als ob eines Morgens ein Gott spielend aus solchen ungeheuren Lasten sein Wohnhaus gebaut habe“.
Anschließend adventlicher Bierkonvent zu Ehren des heiligen Nikolaus und aller Brauer-Patrone im historischen Brauhaus "Drei Kannen" mit Essensmöglichkeit; Anmeldung dazu bis 3.12.2018 beim Kath. Dekanat, Tel. 0731/9206010, E-Mail: dekanat.eu@drs.de

Link zum Kurs: keb-ulm.de/index.php?Page_ID=3&ICWO_course_theme_id=1&ICWO_course_id=946&P_No=1#anker946

15.12.2018 | Ort: Blaustein-Klingenstein, St. Josef am Berg, Leubeweg 40
Josef, Ochs und Esel

Josef, Ochs und Esel

Adventliche Gebetswerkstatt

Termin: Samstag, 15. Dezember 2018, 9 - 12.30 Uhr
Ort: Blaustein-Klingenstein, St. Josef am Berg, Leubeweg 40
Referent/in: Dr. Wolfgang Steffel, Dekanatsreferent, Ulm
Kosten: Eintritt frei
Veranstalter: Kath. Dekanatsgeschäftsstelle Ehingen-Ulm

Anmeldung: Kath. Dekanat, Tel. 0731/9206010, E-Mail: dekanat.eu@drs.de

Gabi Weiss hat für die Kirche ein facettenreiches Glasfenster zum heiligen Josef gestaltet, wie eben die Gestalt des Nährvaters Jesu vielfältig ist. Rilke zeichnet ihn als stur, stolz und unsensibel für das Handeln Gottes und lässt einen Engel Josef sogar anschreien, auf dass er’s endlich kapiere: „Weil du Bretter machst, in deinem Stolze, willst du wirklich den zu Rede stelln, der bescheiden aus dem gleichen Holze Blätter treiben macht und Knospen schwelln?“ Josef begreift und singt den Lobpreis. Ambivalent ist auch das Bild des Esels, gilt er im Altertum doch einerseits als stur, dumm, ja teuflisch, andererseits als demütig, beharrlich, weise, als „graue Eminenz.“ Besinnlicher Vormittag.

Link zum Kurs: keb-ulm.de/index.php?Page_ID=3&ICWO_course_theme_id=1&ICWO_course_id=947&P_No=1#anker947

13.01.2019 | Ort: Ulm, Steinhaussaal, Neue Str. 102
Von Kopf bis Fuß auf Gott eingestellt

Von Kopf bis Fuß auf Gott eingestellt

Etymologie des Leibes und biblische Körpersymbolik

Termin: Sonntag, 13. Januar 2019, 16.00 Uhr
Ort: Ulm, Steinhaussaal, Neue Str. 102
Referent/in: Bostjan Dvorak, Sprachwissenschaftler und Biologe, Berlin
Kosten: Eintritt frei
Veranstalter: Kath. Dekanatsgeschäftsstelle Ehingen-Ulm

Die Vielfalt der Sprachen in der Welt und der biologische Zauber der Natur sind die Themenfelder des Semiotikers Bostjan Dvorak. Was liegt da näher, als den menschlichen Leib von Kopf bis Fuß und vom Herz bis an die Nieren etymologisch, das heißt von der Wortherkunft der Körperteile in verschiedenen Kulturen her abzuschreiten? So übersetzte etwa der Fuldaer Abt Hrabanus Maurus anatomische Begriffe vom Lateinischen ins Althochdeutsche: Splen id es miltzi, stomachus id es mago, venter id es hwamba. Wir hören heraus, wovon er spricht: von Milz, Magen und Bauch – von der Wampe! Die Erörterungen sind keine nackte Theorie, ist doch Bostjan Dvorak auch passionierter Marathonläufer und Eisschwimmer.

Link zum Kurs: keb-ulm.de/index.php?Page_ID=3&ICWO_course_theme_id=1&ICWO_course_id=950&P_No=1#anker950

15.01.2019 | Ort: Ulm, Kolpinghaus, Adolph-Kolping-Platz 13 (Zinglerberg)
Mensch und Natur - Anliegen von Papst Franziskus

Mensch und Natur - Anliegen von Papst Franziskus

"Laudato si"

Termin: Dienstag 15. Januar 2019, 15.00 Uhr
Ort: Ulm, Kolpinghaus, Adolph-Kolping-Platz 13 (Zinglerberg)
Referent/in: Dr. Oliver Schütz, Theologe und Historiker, Leiter der keb Ulm
Veranstalter: Kolpingsfamilie Ulm e.V.

Respekt vor den Mitgeschöpfen ist ein großes Anliegen von Papst Franziskus. Er greift die Überzeugungen seines Namenspatrons Franz von Assisi auf und wendet sich den Menschen, besonders den Armen, und der Natur zu. Die Gedanken des ersten Papstes aus Lateinamerika haben dabei unsere moderne Welt, ihre globalisierte Wirtschaft und die Umweltzerstörung im Blick. Mit seinen Impulsen will er uns ganz persönlich erreichen und bewegen.

Link zum Kurs: keb-ulm.de/index.php?Page_ID=3&ICWO_course_theme_id=1&ICWO_course_id=898&P_No=1#anker898

10.02.2019 | Ort: Eggingen, Kath. Gemeindehaus, St.-Cyriak-Straße
Wer sind wir eigentlich - wir Christen und welche Werte wollen wir (noch) leben?

Wer sind wir eigentlich - wir Christen und welche Werte wollen wir (noch) leben?

Vortrag

Termin: Sonntag, 10. Februar 2019, 10 Uhr
Ort: Eggingen, Kath. Gemeindehaus, St.-Cyriak-Straße
Referent/in: Alfons Forster, Pastoralreferent, Ulm
Veranstalter: Verband Katholisches Landvolk

Link zum Kurs: keb-ulm.de/index.php?Page_ID=3&ICWO_course_theme_id=1&ICWO_course_id=963&P_No=1#anker963

11.02.2019 | Ort: Ulm, Steinhaussaal, Neue Str. 102
Die weibliche Seite Gottes

Die weibliche Seite Gottes

Termin: Montag, 11. Februar 2019, 19.00 Uhr
Ort: Ulm, Steinhaussaal, Neue Str. 102
Referent/in: Christine Lammel, M.A., freie Journalistin und Autorin
Kosten: Eintritt frei
Veranstalter: Kath. Dekanatsgeschäftsstelle Ehingen-Ulm

Der Vortrag konfrontiert mit der verschütteten weiblichen Seite Gottes, mit Lust, mit Eros, mit weiblicher Macht im Himmel und auf Erden. Die Überlegungen sind als Suche nach den verlorenen Erd- und Himmelsgöttinnen gestaltet, die ursprünglich immer an der Seite der männlichen Gottheit standen. Welche Defizite haben uns die Vermännlichung des Judentums, des Christentums und des Islam beschert? Wie ist in diesem Zusammenhang die Marienverehrung zu sehen? Rainer Maria Rilke erahnte die Weisheit der Weiblichkeit und der Mutterschaft: „Vielleicht ist über allem eine große Mutterschaft, als gemeinsame Sehnsucht.“

Link zum Kurs: keb-ulm.de/index.php?Page_ID=3&ICWO_course_theme_id=1&ICWO_course_id=948&P_No=1#anker948

16.02.2019 | Ort: Ellwangen
Geborgenheit in Gott, Gelassenheit im Leben

Geborgenheit in Gott, Gelassenheit im Leben

Besinnungstag mit Besuch im Ellwanger Sieger-Köder-Museum

Termin: Samstag, 16. Februar 2019, 9 - 17 Uhr
Ort: Ellwangen
Referent/in: Dr. Wolfgang Steffel, Dekanatsreferent, Ulm
Veranstalter: Kath. Dekanatsgeschäftsstelle Ehingen-Ulm

Treffpunkt zur Anfahrt mit der Bahn am Hbf Ulm um 7 Uhr, Rückkunft dort um 19 Uhr. Informationen zu Kosten und genaues Programm beim Dekanat, Tel. 0731/9206010, E-Mail: dekanat.eu@drs.de

Dankbarkeit, Balance zwischen Gebet und Arbeit, eine gelassene Selbstvergessenheit und sogar kindliche Sorglosigkeit samt einem kräftigen Schuss Humor: Das sind Kennzeichen eines Christen. Natürlich gehören Sorgen zum Leben, und kein Mensch ist völlig sorgenfrei. Aber wir können ein wenig sorgloser leben, als wir es üblicherweise tun. Gott, der Dreifaltige, hält uns doch in seinen guten Händen! Dieses Bildmotiv begegnet häufig bei Sieger-Köder. Am Tag können es die Teilnehmer im Museum, in der benachbarten Anna-Kapelle und in der Michaelskapelle der Basilika St. Vitus betrachten.

Link zum Kurs: keb-ulm.de/index.php?Page_ID=3&ICWO_course_theme_id=1&ICWO_course_id=949&P_No=1#anker949

17.02.2019 | Ort: Erbach-Donaurieden, Gemeindesaal, Kirchenberg 25
Damit die Zeit nicht verrinnt - dem Leben Tiefe geben

Damit die Zeit nicht verrinnt - dem Leben Tiefe geben

Landvolkforum

Termin: Sonntag, 17. Februar 2019, 10 Uhr
Ort: Erbach-Donaurieden, Gemeindesaal, Kirchenberg 25
Referent/in: Josef Epp, Krankenhausseelsorger
Veranstalter: Verband Katholisches Landvolk

Link zum Kurs: keb-ulm.de/index.php?Page_ID=3&ICWO_course_theme_id=1&ICWO_course_id=961&P_No=1#anker961

23.02.2019 | Ort: Ulm, Museum Ulm, Marktplatz 9
Kriminalfälle im Museum

Kriminalfälle im Museum

Führung

Termin: Samstag, 23. Februar 2019, 14.00 Uhr
Ort: Ulm, Museum Ulm, Marktplatz 9
Referent/in: Dr. Oliver Schütz, Theologe und Historiker, Leiter der keb Ulm
Kosten: Teilnehmerbeitrag: 7 Euro (Eintritt und Führung)
Veranstalter: keb Katholische Erwachsenenbildung Ulm-Alb-Donau

Anmeldung: keb Ulm

Wer hätte das gedacht: das friedliche Museum als Ort des Verbrechens! Dieser Rundgang kommt einigen Kriminalfällen auf die Spur. Ebenso unschuldigen Opfern, fraglichen Urteilen und seltsamen Strafen. Mal sehen, welche Fälle sich mit Hilfe der Objekte im Museum und etwas Nachdenken lösen lassen.

Link zum Kurs: keb-ulm.de/index.php?Page_ID=3&ICWO_course_theme_id=1&ICWO_course_id=895&P_No=1#anker895

Ihre Anmeldung


Begrüßung

Kurstitel
Kursdatum
Anrede
Nachname *
Vorname *
Weitere Teilnehmer
E-Mail-Adresse *
Telefon *
Straße *
PLZ / Ort * /

Mit meiner Anmeldung stimme ich den Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Katholischen Erwachsenenbildung Ulm, Bildungswerk Alb-Donau-Kreis und Stadt Ulm e.V. zu und versichere, die Erklärung zum Datenschutz zur Kenntnis genommen zu haben.

Einwilligung in die Datennutzung zu weiteren Zwecken: Ich bin damit einverstanden, dass mir die Katholische Erwachsenenbildung Ulm, Bildungswerk Alb-Donau-Kreis und Stadt Ulm e.V.
per Post
per E-Mail
Informationen und Angebote im Bereich der Katholischen Erwachsenenbildung übersendet und zu diesem Zweck meinen Namen, meine Anschrift, meine Telefonnummer und E-Mail Adresse bis zum Widerruf speichert.



Bitte geben Sie den folgenden SICHERHEITSCODE ein:
2821895


© Katholische Erwachsenenbildung Ulm 2018
Bildungswerk Alb-Donau-Kreis und Stadt Ulm e.V. | Weinhof 6 (vorübergehend bis Ende 2018)
Tel.: 0731 / 9 20 60 20
keb.ulm@drs.de
www.keb-ulm.de

IruCom WebCMS Logo Powered by
IruCom WebCMS 7.1, IruCom systems