Unser Veranstaltungsprogramm

Sie können die Liste nach unseren Themenbereichen sortieren.
Klicken Sie auf die rote Überschrift für mehr Informationen zu einer Veranstaltung.
Das aktuelle Programmheft können Sie unter "Programmheft" herunterladen.


17.05.2020 | Ort: Ulm, Treffpunkt am Stadthauseingang, Münsterplatz
Griesbadmichel, Sebastianskapelle und Rote Rosen

Griesbadmichel, Sebastianskapelle und Rote Rosen

Ein vergnüglicher Abendbummel rund um das Quartier „Auf dem Kreuz“

Termin: Sonntag, 17. Mai 2020, 18 - 20 Uhr
Ort: Ulm, Treffpunkt am Stadthauseingang, Münsterplatz
Referent/in: Anne Pröbstle, Gästeführerin
Kosten: 8 €
Veranstalter: keb Katholische Erwachsenenbildung Ulm

Anmeldung: keb Ulm

Im gemütlichen Altstadtviertel „Auf dem Kreuz“, in dem vor 40 Jahren die Stadtsanierung begann, blieben etwa die Hälfte der historischen Bauten, allesamt vor 1700 erbaut, von der Kriegsbombardierung verschont. Vor dem Seelturm mit Zundeltor erinnert ein Brunnen an den „Griesbadmichel“, ein Ulmer Original, der sich bei Regen mit dem Schirm aufmachte und Würmer sammelte, nachts tat er dies mit einer Laterne. Der 20 Meter hohe Seelturm mit seinem markanten Walmdach stammt aus dem 14. Jahrhundert und ist Teil der Ulmer Stadtbefestigung, er diente im 17. Jahrhundert der Ulmer Wasserversorgung. Die Sebastianskapelle in der Hahnengasse wurde im Jahr 1415 im gotischen Stil erbaut, um 1900 umgebaut und war lange Zeit ein zweigeschossiges Wohnhaus. Im Zuge der Sanierung wurden die hohen gotischen Fenster wieder rekonstruiert; heute ist hier eine Galerie untergebracht. Was verbindet nun dieses historische Altstadtviertel mit „Roten Rosen“? Dieses Rätsel lösen wir während der Führung auf!

Link zum Kurs: keb-ulm.de/index.php?Page_ID=3&ICWO_course_theme_id=5&ICWO_course_id=1253#anker1253

Ihre Anmeldung


Begrüßung

Kurstitel
Kursdatum
Anrede
Nachname *
Vorname *
Weitere Teilnehmer
E-Mail-Adresse *
Telefon *
Straße *
PLZ / Ort * /

Mit meiner Anmeldung stimme ich den Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Katholischen Erwachsenenbildung Ulm, Bildungswerk Alb-Donau-Kreis und Stadt Ulm e.V. zu und versichere, die Erklärung zum Datenschutz zur Kenntnis genommen zu haben.

Einwilligung in die Datennutzung zu weiteren Zwecken: Ich bin damit einverstanden, dass mir die Katholische Erwachsenenbildung Ulm, Bildungswerk Alb-Donau-Kreis und Stadt Ulm e.V.
per Post
per E-Mail
Informationen und Angebote im Bereich der Katholischen Erwachsenenbildung übersendet und zu diesem Zweck meinen Namen, meine Anschrift, meine Telefonnummer und E-Mail Adresse bis zum Widerruf speichert.



Bitte geben Sie den folgenden SICHERHEITSCODE ein:
2bc21253
17.05.2020 | Ort: Ulm, Treffpunkt am Stadthauseingang, Münsterplatz
Das Leben des Albrecht Ludwig Berblinger - „Der Schneider von Ulm“

Das Leben des Albrecht Ludwig Berblinger - „Der Schneider von Ulm“

Führung für Kinder und Schüler ab 6 Jahren zum Berblinger Jubiläumsjahr 2020

Termin: Sonntag, 17. Mai 2020, 14 - 15.30 Uhr
Ort: Ulm, Treffpunkt am Stadthauseingang, Münsterplatz
Referent/in: Anne Pröbstle, Gästeführerin
Kosten: 8 €
Veranstalter: keb Katholische Erwachsenenbildung Ulm

Anmeldung: keb Ulm

Schon zu Urzeiten bewegte den Menschen der Traum vom Fliegen. Albrecht Ludwig Berblinger, genannt „Der Schneider von Ulm“, war wohl der erste Mensch, dem ein Gleitflug gelang. Wer war dieser Albrecht Ludwig Berblinger? Ein abgestürzter Spinner, eine Witzfigur? Nein - Schneidermeister war er, ein genialer Tüftler, Erfinder und Konstrukteur, seiner Zeit weit voraus! Ein technisch begabter Mann mit einem kämpferischen Wesen, der trotz Verspottung und wirtschaftlicher Schwierigkeiten unentwegt auf sein Ziel hingearbeitet hat und selbst sein Leben für seine Visionen einzusetzen bereit war: „Ich will fliegen, und wär’s auch mein Tod.“
Bei dieser Führung lernen die Kinder und Schüler den Menschen und das außergewöhnliche Leben des Albrecht Ludwig Berblinger näher kennen. Sie erfahren Wissenswertes und Hintergründiges über einige seiner zukunftsweisenden Erfindungen - selbstverständlich altersgerecht und lebendig vermittelt!

Link zum Kurs: keb-ulm.de/index.php?Page_ID=3&ICWO_course_theme_id=5&ICWO_course_id=1254#anker1254

Ihre Anmeldung


Begrüßung

Kurstitel
Kursdatum
Anrede
Nachname *
Vorname *
Weitere Teilnehmer
E-Mail-Adresse *
Telefon *
Straße *
PLZ / Ort * /

Mit meiner Anmeldung stimme ich den Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Katholischen Erwachsenenbildung Ulm, Bildungswerk Alb-Donau-Kreis und Stadt Ulm e.V. zu und versichere, die Erklärung zum Datenschutz zur Kenntnis genommen zu haben.

Einwilligung in die Datennutzung zu weiteren Zwecken: Ich bin damit einverstanden, dass mir die Katholische Erwachsenenbildung Ulm, Bildungswerk Alb-Donau-Kreis und Stadt Ulm e.V.
per Post
per E-Mail
Informationen und Angebote im Bereich der Katholischen Erwachsenenbildung übersendet und zu diesem Zweck meinen Namen, meine Anschrift, meine Telefonnummer und E-Mail Adresse bis zum Widerruf speichert.



Bitte geben Sie den folgenden SICHERHEITSCODE ein:
31f01254
19.05.2020 | Ort: Ulm, Wengensaal unter der Wengenkirche, Wengengasse 10
„Hanswurstiaden, Kleinheldenspiele und Japanmission“

„Hanswurstiaden, Kleinheldenspiele und Japanmission“

Theater im Ulmer Wengenstift des 18. Jahrhunderts

Termin: Dienstag, 19. Mai 2020, 19.30 Uhr
Ort: Ulm, Wengensaal unter der Wengenkirche, Wengengasse 10
Referent/in: Dr. Ulrich Scheinhammer-Schmid, Germanist und Historiker, Neu-Ulm
Kosten: Eintritt frei. Um eine Spende wird gebeten.
Veranstalter: keb Katholische Erwachsenenbildung Ulm

Ab 1730 wurde im Ulmer Wengenstift mit großer Intensität Theater gespielt, wie zahlreiche überlieferte Stücktexte und an andere Belege bezeugen. Auch schon davor gab es in dem katholischen Kloster inmitten des evangelischen Ulms ein reges Theaterleben, das bisher weniger greifbar ist. Ulrich Scheinhammer-Schmid stellt die großen Linien dieser reichen Theatertradition an ausgewählten Beispielen und Textproben von frommen und weniger frommen Stücken vor.

Link zum Kurs: keb-ulm.de/index.php?Page_ID=3&ICWO_course_theme_id=29&ICWO_course_id=1247#anker1247

20.05.2020 | Ort: Ulm, Bischof-Sproll-Haus, Saal im Hof, Olgastr. 137
Philosophie des Lachens

Philosophie des Lachens

Philosophie am Nachmittag

Termin: Mittwochs, 20. und 27. Mai 2020, jeweils 15 - 16.30 Uhr
Ort: Ulm, Bischof-Sproll-Haus, Saal im Hof, Olgastr. 137
Referent/in: Dr. Oliver Schütz, Theologe und Historiker, Leiter der keb Ulm
Kosten: 4 €
Veranstalter: keb Katholische Erwachsenenbildung Ulm-Alb-Donau

Philosophie scheint oft eine ernste Sache zu sein. Was aber sagt sie über das Lachen? Welche Rolle spielen Humor und Fröhlichkeit für den Menschen? Verschieden Theorien kommen dem Lachen auf die Spur. Es geht um die Entstehung der Komödie, um Formen wie Sarkasmus und Zynismus, um die soziale Bedeutung von Witz und Ausgelassenheit.

Link zum Kurs: keb-ulm.de/index.php?Page_ID=3&ICWO_course_theme_id=4&ICWO_course_id=1305#anker1305

Ihre Anmeldung


Begrüßung

Kurstitel
Kursdatum
Anrede
Nachname *
Vorname *
Weitere Teilnehmer
E-Mail-Adresse *
Telefon *
Straße *
PLZ / Ort * /

Mit meiner Anmeldung stimme ich den Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Katholischen Erwachsenenbildung Ulm, Bildungswerk Alb-Donau-Kreis und Stadt Ulm e.V. zu und versichere, die Erklärung zum Datenschutz zur Kenntnis genommen zu haben.

Einwilligung in die Datennutzung zu weiteren Zwecken: Ich bin damit einverstanden, dass mir die Katholische Erwachsenenbildung Ulm, Bildungswerk Alb-Donau-Kreis und Stadt Ulm e.V.
per Post
per E-Mail
Informationen und Angebote im Bereich der Katholischen Erwachsenenbildung übersendet und zu diesem Zweck meinen Namen, meine Anschrift, meine Telefonnummer und E-Mail Adresse bis zum Widerruf speichert.



Bitte geben Sie den folgenden SICHERHEITSCODE ein:
462f1305
23.05.2020 | Ort: Tagesfahrt
Kuen erfahren: Schwäbische Frömmigkeit in venezianischem Glanz

Kuen erfahren: Schwäbische Frömmigkeit in venezianischem Glanz

Tagesfahrt auf den Spuren des Kirchenmalers Franz Martin Kuen

Termin: Samstag, 23. Mai 2020, 8.30 – 18 Uhr
Ort: Tagesfahrt
Kosten: 30 € (Busfahrt, Führungen); Mittagessen im Klostergasthof Roggenburg auf eigene Kosten
Veranstalter: keb Katholische Erwachsenenbildung Ulm-Alb-Donau in Zusammenarbeit mit der katholischen Kirchengemeinde Erbach

Busfahrt mit Einstiegsmöglichkeiten in Erbach um 8.30 Uhr und in Ulm-Wiblingen um 8.45 Uhr. Dort auch Ausstiege gegen 18 Uhr.
Anmeldung: keb Katholische Erwachsenenbildung Ulm, Tel. 0731/9206020, keb.ulm@drs.de

Als Meister der Malerei im Rokoko hat Franz Martin Kuen (1719-1771) aus Weißenhorn zahlreiche Kirchen und Klöster der Region ausgemalt, darunter die Wengenkirche in Ulm, die Klosterbibliothek Wiblingen und die Schlosskirche Erbach. Seine prachtvollen Fresken begeistern durch ihre Bewegtheit und Farbigkeit. Sie inszenieren den christlichen Glauben auf lebendige Weise und bringen ihn so den Betrachtern näher. An diesem Tag wird zunächst das Kloster Roggenburg besucht, einer Hauptwirkstätte Kuens und seines Schülers Konrad Huber. Am Nachmittag geht es zu weiteren Werken des Künstlers, der durch seinen 300. Geburtstag zu neuer Popularität gekommen ist. Stationen sind die Marien-Wallfahrtskirche in Matzenhofen und die Pfarrkirche St. Michael in Krumbach.

Link zum Kurs: keb-ulm.de/index.php?Page_ID=3&ICWO_course_theme_id=7&ICWO_course_id=1275#anker1275

Ihre Anmeldung


Begrüßung

Kurstitel
Kursdatum
Anrede
Nachname *
Vorname *
Weitere Teilnehmer
E-Mail-Adresse *
Telefon *
Straße *
PLZ / Ort * /

Mit meiner Anmeldung stimme ich den Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Katholischen Erwachsenenbildung Ulm, Bildungswerk Alb-Donau-Kreis und Stadt Ulm e.V. zu und versichere, die Erklärung zum Datenschutz zur Kenntnis genommen zu haben.

Einwilligung in die Datennutzung zu weiteren Zwecken: Ich bin damit einverstanden, dass mir die Katholische Erwachsenenbildung Ulm, Bildungswerk Alb-Donau-Kreis und Stadt Ulm e.V.
per Post
per E-Mail
Informationen und Angebote im Bereich der Katholischen Erwachsenenbildung übersendet und zu diesem Zweck meinen Namen, meine Anschrift, meine Telefonnummer und E-Mail Adresse bis zum Widerruf speichert.



Bitte geben Sie den folgenden SICHERHEITSCODE ein:
b3571275
24.05.2020 | Ort: Oberelchingen, Antoniusheim, Am Martinstor 1
Seelsorge mit Schutzhelm auf der Großbaustelle Stuttgart 21

Seelsorge mit Schutzhelm auf der Großbaustelle Stuttgart 21

Diakon Peter Maile berichtet über seine Arbeit

Termin: Sonntag, 24. Mai 2020, 08.00 Uhr
Ort: Oberelchingen, Antoniusheim, Am Martinstor 1
Referent/in: Vortrag: Diakon Peter Maile, Betriebsseelsorger
Moderation: Dr. Wolfgang Steffel, Dekanatsreferent
Kosten: Kostenfrei
Veranstalter: Kath. Dekanatsgeschäftsstelle Ehingen-Ulm

Ohne Anmeldung

Seit 2012 begleitet Peter Maile als Betriebsseelsorger die auf den Baustellen des Bahnprojekts Stuttgart 21 Beschäftigten in schwierigen Situationen, unterstützt sie bei einer sinnvollen Freizeitgestaltung, macht ihnen religiöse Angebote und setzt sich für faire Arbeitsverhältnisse ein. Der gelernte Heizungsinstallateur, Jugend- und Heimerzieher und Altenpfleger sagt: „Wenn die Kirche die Welt der Tunnelbauer nicht kennengelernt hätte, würde ihr viel fehlen. Sie wüsste nichts von den Sorgen und Nöten, von der Hoffnung und Freude der Mineure.“ Knapp 2500 Arbeiter aus aller Welt (zu Spitzenzeiten bis zu 4000 gleichzeitig) sind über die rund zwei Dutzend Baustellen verteilt, die Maile im Stadtgebiet Stuttgart und entlang der Neubaustrecke über die Schwäbische Alb hinweg betreut.
Kleines Frühstück wird angeboten. Zuvor Möglichkeit zur Männerwallfahrt um 5.45 Uhr und zum Gottesdienst um 6.30 Uhr in der Klosterkirche.

Link zum Kurs: keb-ulm.de/index.php?Page_ID=3&ICWO_course_theme_id=6&ICWO_course_id=1295#anker1295

25.05.2020 | Ort: Ulm, vh EinsteinHaus, Kornhausplatz 5, Club Orange
Von Himmelsschaukeln und Erdenbürgern

Von Himmelsschaukeln und Erdenbürgern

Wie sich Kirche und Tourismus in der Großstadt begegnen

Termin: Montag, 25. Mai 2020, 20 Uhr
Ort: Ulm, vh EinsteinHaus, Kornhausplatz 5, Club Orange
Referent/in: Pastor Stephan Kreutz, Bremen
Kosten: 6 €
Veranstalter: vh ulm mit der Katholischen und der Evangelischen Gesamtkirchengemeinde Ulm

Religiöse Bildungsarbeit in der vh ulm

Von Himmelsschaukeln und Erdenbürgern
Wie sich Kirche und Tourismus in der Großstadt begegnen
Montag, 25. Mai 2020, 20 Uhr
Stephan Kreutz ist seit sechs Jahren Pastor in Bremen, in der Stadtkirche »Unser Lieben Frauen« mitten im Herzen der Stadt neben den berühmten Stadtmusikanten. Hier gilt es, die Pforten der Kirche auch für kirchenferne Menschen und skeptische Christen zu öffnen. Wie das geht? Mutig, ein bisschen verrückt und mit künstlerischen Ansätzen, die die wunderbare »Location« ins rechte Licht rücken. Aber was hat ein Pendel im Chorraum der Kirche, das in Sand schreibt, mit Citypastoral zu tun? Oder warum hing im Reformationsjahr an 14 Meter langen Seilen eine Schaukel, auf der Christen und Nichtchristen mitten in der Kirche wie Kinder auf einem Spielplatz für einen Augenblick schwerelos wurden? Darf man das? Ist das spirituell? Stephan Kreutz zeigt Bilder und möchte in eine Diskussion darüber kommen, wie wir im Norden und Süden Deutschlands unsere Kirchen öffnen können.

Link zum Kurs: keb-ulm.de/index.php?Page_ID=3&ICWO_course_theme_id=1&ICWO_course_id=1345#anker1345

26.05.2020 | Ort: Untermarchtal, Bildungshaus des Klosters, Margarita-Linder-Straße 8
Gespräche über Gott und die Welt

Gespräche über Gott und die Welt

Termin: An verschiedenen Dienstagen, 20 - 21.30 Uhr
Ort: Untermarchtal, Bildungshaus des Klosters, Margarita-Linder-Straße 8
Referent/in: Schwesternteam des Klosters Untermarchtal
Veranstalter: Barmherzige Schwestern vom hl. Vinzenz von Paul

An folgenden Dienstagen 2020, jeweils 20 - 21.30 Uhr:
26.05. ER lebt - ein Zeugnis
23.06. Dreifaltigkeit - Gott in Beziehung
30.06. Vaterunser
28.07. Beten
01.09. Sakramente
29.09. getauft und …
27.10. Begeistert & Begabt
03.11. Erfüllt vom Heiligen Geist
08.12. Menschwerdung
29.12. Christ sein

Unsere Zeit und die Fragen der Welt fordern uns Christen auf Antworten aus unserem Glauben heraus zu geben. In den Gesprächen über Gott und die Welt wollen wir uns die Grundlagen unseres Glaubens erschließen.

Link zum Kurs: keb-ulm.de/index.php?Page_ID=3&ICWO_course_theme_id=1&ICWO_course_id=1323#anker1323

26.05.2020 | Ort: Ulm, Nikolauskapelle, Neue Str. 102
Ignatianische Impulse

Ignatianische Impulse

Die Geistlichen Übungen des Ignatius von Loyola und anderer Exerzitien aus zwei Jahrtausenden

Termin: Dienstag, 26. Mai 2020, 19.30 Uhr
Ort: Ulm, Nikolauskapelle, Neue Str. 102
Referent/in: Dr. Wolfgang Steffel, Dekanatsreferent, Ulm
Kosten: Kostenfrei
Veranstalter: Kath. Dekanatsgeschäftsstelle Ehingen-Ulm

Letzter Dienstag des Monats, 19.30 - 21 Uhr
Ohne Anmeldung

Die Spiritualität des Ignatius von Loyola (1491-1556), des Gründers der Jesuiten, hat ihre durch die Jahrhunderte große Popularität durch Papst Franziskus als erstem Jesuiten auf dem Stuhl Petri noch einmal steigern können. Im Jubiläum zur 10. Saison der „Ignatianischen Impulse“ werden im Geiste des Ignatius verschiedene „geistliche Übungsbücher“ vorgestellt. Ignatius steht selbst in einer langen Tradition der Seelenleitung. Und auch nach ihm wurden prägende „Exerzitien“ verfasst.

Dienstag, 26. Mai 2020, 19.30 Uhr
Den Glauben innerlich verspüren: Augustinus’ Schrift „Über die Dreifaltigkeit“

Das aus 15 Büchern bestehende Werk des Augustinus (354-430) gilt als Klassiker und Meisterwerk der Trinitätslehre. Es empfiehlt sich aber – trotz seines theologisch tiefen und unausschöpflichen Gehalts – auch als geistliches Übungsbuch. Es weist den Weg zu Gott als Abkehr vom Außen ins Innen. Die Seele des Menschen ist Stätte vielfacher Dreierstrukturen, die Augustinus als Abbild des Dreifaltigen deutet und dabei eine feine und tiefsinnige Psychologie entwickelt: Geist, Kenntnis, Liebe; Erinnerung, Einsicht, Wille; Leben, Geist, Wesen; Liebender, Geliebter, Liebe.

Dienstag, 30. Juni 2020, 19.30 Uhr
Jesus als Gefährten erwählen: Thomas von Kempens Betrachtung „Nachfolge Christi“

Thomas von Kempen (1379-1471) verfasste ein Buch, das nach der Bibel als meist gedrucktes christliches Erbauungsbuch gilt. Es ist das berühmteste Zeugnis der devotio moderna, einer Ende des 14. Jahrhunderts in den Niederlanden entstandenen Frömmigkeitsbewegung, deren Anhänger ohne Bindung an Gelübde und Regeln mitten in der Welt unter Beachtung der Armut gemeinsam lebten. Nicht zufällig war die „Nachfolge Christi“ eines der Lieblingsbücher des Ignatius. Das Erbe der Bewegung lebt wesentlich in den geistlichen Übungen des Ignatius fort.

Dienstag, 28. Juli 2020, 19.30 Uhr
Taugliche Haltungen einüben: Friedrich von Spees „Güldenes Tugendbuch“

Der Jesuit Spee (1591-1635) ist vor allem durch seine kritischen Einwendungen gegen Folter und Hexenwahn sowie seine Kirchenlieder bekannt, zu denen etwa „O Heiland, reiß die Himmel auf“ oder „Zu Betlehem geboren“ gehören. In seinem Tugend-Buch mit täglichen Übungen zu Glaube, Hoffnung und Liebe findet sich auch ein „Schönes Register verschiedener guter Werke“. Mit einem Stift markiert man zunächst blind einen Punkt auf einer Zahlentafel und schaut in einem Register nach, welches Werk einem unter dieser Nummer zufällt, etwa: „Habe ich wohl je einen armen Kranken um Gottes willen besucht?“

Dienstag, 29. September 2020, 19.30 Uhr
Sich von Gott helfen lassen: Martin Heideggers Philosophische Betrachtungen „Vom Ereignis“

Martin Heidegger (1889-1976), Sohn eines Mesners aus Meßkirch und kurze Zeit sogar im Noviziat der Jesuiten, hat sich im Laufe seines Denkweges vom christlichen Glauben abgewendet und sich ganz dem Seinsdenken hingegeben. Trotzdem kann man manche seiner Bücher als geistliche Übungen lesen, zuvörderst die „Beiträge zur Philosophie“.

Dienstag, 27. Oktober 2020, 19.30 Uhr
Den Alltag mit Hingabe gestalten: Papst Franziskus’ apostolisches Schreiben „Über den Ruf zur Heiligkeit“

Papst Franziskus (*1936) schreibt: „Es gefällt mir, die Heiligkeit im geduldigen Volk Gottes zu sehen: in den Eltern, die ihre Kinder mit so viel Liebe erziehen, in den Männern und Frauen, die arbeiten, um das tägliche Brot nach Hause zu bringen, in den Kranken, in den älteren Ordensfrauen, die weiter lächeln.“ Dies nennt es die „Beständigkeit eines tagtäglichen Voranschreitens“. Er nennt ein Beispiel: Eine Frau trifft eine Nachbarin, die herumkritisiert. Die Frau aber sagt sich innerlich: „Nein, ich werde über niemanden schlecht reden."

Link zum Kurs: keb-ulm.de/index.php?Page_ID=3&ICWO_course_theme_id=1&ICWO_course_id=1337#anker1337

28.05.2020 | Ort: Ulm, Bischof-Sproll-Haus, Saal im Hof, Olgastr. 137
Pfingstflammen bei Sieger Köder

Pfingstflammen bei Sieger Köder

Das Feuer in der Bilderwelt des Malers und Katecheten von der Ostalb

Termin: Donnerstag, 28. Mai 2020, 19 Uhr
Ort: Ulm, Bischof-Sproll-Haus, Saal im Hof, Olgastr. 137
Referent/in: Lichtbildervortrag: Dr. Wolfgang Steffel, Dekanatsreferent
Kosten: Kostenfrei
Veranstalter: Kath. Dekanatsgeschäftsstelle Ehingen-Ulm

Ohne Anmeldung

Im Schaffen des Pfarrers und Malers Sieger Köder (1925-2015) nimmt das Feuer eine zentrale Stellung ein. Den brennenden Dornbusch brachte er unzählige Male ins Bild. Das Feuer steht auch für Glaubensfreude und Glaubensschwung. So malte er den Messdiener wie einen Stabhochspringer, der mit einem Kerzenleuchter ein Hindernis überwinden: „Mit meinem Gott überspringe ich Mauern!“ Auf dem Pfingstbild des Flügelaltares in der St. Heinrich-Kirche in Kiel ist ein Ministrant mit Weihrauchfass, glühenden Kohlen und extremen Duftwolken zu sehen. Das letzte Bild von Sieger Köder, wenige Wochen vor seinem Tod gezeichnet, zeigt wiederum einen brennenden Dornbusch und den gekreuzigten Christus mitten in den Flammen. Ein Schwerpunkt wird auf den Glasfensterzyklus in der Heilig-Geist-Kirche in Ellwangen gelegt.

Link zum Kurs: keb-ulm.de/index.php?Page_ID=3&ICWO_course_theme_id=7&ICWO_course_id=1296#anker1296

30.05.2020 | Ort: Munderkingen, Gemeindehaus St. Michael, Kirchhof 3
Tag für Paare

Tag für Paare

Seminartag für Brautpaare

Termin: Samstag, 30. Mai 2020, 9 - 18 Uhr
Ort: Munderkingen, Gemeindehaus St. Michael, Kirchhof 3
Kosten: 15 € pro Paar. Das Mittagessen wird von den Teilnehmern selbst bezahlt.
Veranstalter: Ehevorbereitung Dekanat Ehingen-Ulm
Psychologische Familien- und Lebensberatung der Caritas Ulm
keb Katholische Erwachsenenbildung Ulm-Alb-Donau
www.ulm-ehe.de

Anmeldeschluss jeweils eine Woche vor dem Seminarbeginn bei der keb Katholischen Erwachsenenbildung Ulm. Bei kurzfristigen Absagen müssen wir eine Unkostenpauschale (10 €) einbehalten.

Der TAG FÜR PAARE bietet Ihnen reiche Anregungen, in Ihrer Ehe Vertrauen und Liebe zu stärken, zu vertiefen und aus dem Glauben heraus partnerschaftlich zu gestalten. Er ist ein Angebot für Sie als junges Braut- und Ehepaar - unabhängig von Ihrer Konfession. Schenken Sie sich und Ihrer Beziehung einen Tag Zeit und nutzen Sie die herzliche Einladung von erfahrenen Ehepaare und Theologen, die Sie durch den Tag begleiten.Mit verschiedenen Methoden werden unter anderem folgende Themen aufgegriffen:
- Fragen zur kirchlichen Trauung
- Chancen und Aufgaben der Ehe
- Führen einer christlichen Ehe
- Partnerschaft im Alltag lebendig gestalten
- die eigene Person und die Beziehung zum Partner
Zwischendurch ist Zeit für Begegnung und Gespräche. Auf Wunsch rundet ein gemeinsamer Gottesdienst den Tag ab. Der Tag findet an einem Samstag von 9 bis 18 Uhr in einem Gemeindehaus statt.

weiterer Termin:

Samstag, 27. Juni 2020, 9 - 18 Uhr
Dietenheim, Don-Bosco-Heim, Don Bosco-Weg 4

Link zum Kurs: keb-ulm.de/index.php?Page_ID=3&ICWO_course_theme_id=11&ICWO_course_id=1349#anker1349

Ausführliche Informationen hier als PDF1346134713481349

Ihre Anmeldung


Begrüßung

Kurstitel
Kursdatum
Anrede
Nachname *
Vorname *
Weitere Teilnehmer
E-Mail-Adresse *
Telefon *
Straße *
PLZ / Ort * /

Mit meiner Anmeldung stimme ich den Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Katholischen Erwachsenenbildung Ulm, Bildungswerk Alb-Donau-Kreis und Stadt Ulm e.V. zu und versichere, die Erklärung zum Datenschutz zur Kenntnis genommen zu haben.

Einwilligung in die Datennutzung zu weiteren Zwecken: Ich bin damit einverstanden, dass mir die Katholische Erwachsenenbildung Ulm, Bildungswerk Alb-Donau-Kreis und Stadt Ulm e.V.
per Post
per E-Mail
Informationen und Angebote im Bereich der Katholischen Erwachsenenbildung übersendet und zu diesem Zweck meinen Namen, meine Anschrift, meine Telefonnummer und E-Mail Adresse bis zum Widerruf speichert.



Bitte geben Sie den folgenden SICHERHEITSCODE ein:
5deb1349
12.06.2020 | Ort: Dietenheim-Regglisweiler, Kloster Brandenburg, Am Schlossberg 3
Pilgerradtour

Pilgerradtour

Termin: Freitag, 12. – Samstag, 14. Juni 2020
Ort: Dietenheim-Regglisweiler, Kloster Brandenburg, Am Schlossberg 3
Referent/in: Hanne Stroppel
Kosten: Auf Anfrage
Veranstalter: Informationen und Anmeldung beim Veranstalter: Kloster Brandenburg/Iller e.V., E-Mail: info@kloster-brandenburg.de, Tel.: 07347 955 0, www.kloster-brandenburg.de

Nur für geübte Radfahrer – E-Bikes willkommen, Tagesetappen ca. 80 km
Es werden verschiedene Klöster oder Kirchen in der näheren Umgebung besucht. Die Teilnahme an Einzeletappen ist möglich.

Link zum Kurs: keb-ulm.de/index.php?Page_ID=3&ICWO_course_theme_id=1&ICWO_course_id=1330#anker1330

21.06.2020 | Ort: Ulm, Bischof-Sproll-Haus, Saal im Hof, Olgastr. 137
Credo-Musik-Projekt

Credo-Musik-Projekt

Das Glaubensbekenntnis in Messen großer Komponisten

Termin: Sonntag, 21. Juni 2020, 16 - 17.30 Uhr
Ort: Ulm, Bischof-Sproll-Haus, Saal im Hof, Olgastr. 137
Referent/in: Dr. Wolfgang Steffel, Dekanatsreferent, Ulm
Veranstalter: Kath. Dekanatsgeschäftsstelle Ehingen-Ulm

Ohne Anmeldung.

Jan Zelenkas Missa Dei Patris und Missa Sanctissimae Trinitatis: Dreifaltig in der Kirche glauben
Zelenka, Zeitgenosse von Bach, wird erst in den letzten Jahren mehr und mehr entdeckt. Seine Messe Dei Patris trägt das Kürzel LJC für lateinisch „Laus Jesu Christo“, dt.: Lob für Jesus Christus. , ähnlich dem J.J. (Jesu Juva, Jesus hilf!), das Bach benutzte. Sie ist der erste seiner sogenannten „Letzen Messen“, zu denen auch die Messe über die Heiligste Dreifaltigkeit gehört und die auf Grundlage eines unerschütterlichen Glaubens diesen vielschichtig, symbolreich und persönlich ausdeutet. In Messen anderer Komponisten nur beiläufig vertonte Themen werden fein ausgestaltet, etwa die Wiederkunft Christi oder die Kirche.

Die Reihe erschließt einmal pro Quartal das Credo einer Messe. Die Auswahl erfolgt unter Hinsicht darauf, welche Vertonung eine besondere Botschaft für heute bietet. Auftakt war im Dezember 2019 mit der h-Moll-Messe von Johann Sebastian Bach.
Weiterer Termin: Sonntag, 11. Oktober 2020, 16 - 17.30 Uhr

Link zum Kurs: keb-ulm.de/index.php?Page_ID=3&ICWO_course_theme_id=1&ICWO_course_id=1335#anker1335

24.06.2020 | Ort: Ulm, Treffpunkt am Stadthauseingang, Münsterplatz
250 Jahre Albrecht Ludwig Berblinger - Der Schneider von Ulm

250 Jahre Albrecht Ludwig Berblinger - Der Schneider von Ulm

Stadtführung zum Jubiläumsjahr 2020

Termin: Mittwoch, 24. Juni 2020, 18 - 20 Uhr
Ort: Ulm, Treffpunkt am Stadthauseingang, Münsterplatz
Referent/in: Anne Pröbstle, Gästeführerin
Kosten: 8 €
Veranstalter: keb Katholische Erwachsenenbildung Ulm

Anmeldung: keb Ulm

Schon zu Urzeiten bewegte den Menschen der Traum vom Fliegen. Albrecht Ludwig Berblinger, genannt „Der Schneider von Ulm“, war wohl der erste Mensch, dem ein Gleitflug gelang. Wer war dieser Albrecht Ludwig Berblinger? Ein abgestürzter Spinner, eine Witzfigur? Nein - Schneidermeister war er, ein genialer Tüftler, Erfinder und Konstrukteur, seiner Zeit weit voraus! Ein technisch begabter Mann mit einem kämpferischen Wesen, der trotz Verspottung und wirtschaftlicher Schwierigkeiten unentwegt auf sein Ziel hingearbeitet hat und selbst sein Leben für seine Visionen einzusetzen bereit war: „Ich will fliegen, und wär‘s auch mein Tod.“
Freuen Sie sich auf einen informativen und unterhaltsamen Rundgang am 250. Geburtstag des „Schneiders von Ulm“ durch die Ulmer Altstadt, bei dem Sie den Menschen, dessen außergewöhnliches Leben und Wirken sowie einige Wirkungsstätten des Albrecht Ludwig Berblinger näher kennenlernen und zudem Wissenswertes und Hintergründiges über einige seiner zukunftsweisenden Erfindungen erfahren werden!

Link zum Kurs: keb-ulm.de/index.php?Page_ID=3&ICWO_course_theme_id=5&ICWO_course_id=1252#anker1252

Ihre Anmeldung


Begrüßung

Kurstitel
Kursdatum
Anrede
Nachname *
Vorname *
Weitere Teilnehmer
E-Mail-Adresse *
Telefon *
Straße *
PLZ / Ort * /

Mit meiner Anmeldung stimme ich den Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Katholischen Erwachsenenbildung Ulm, Bildungswerk Alb-Donau-Kreis und Stadt Ulm e.V. zu und versichere, die Erklärung zum Datenschutz zur Kenntnis genommen zu haben.

Einwilligung in die Datennutzung zu weiteren Zwecken: Ich bin damit einverstanden, dass mir die Katholische Erwachsenenbildung Ulm, Bildungswerk Alb-Donau-Kreis und Stadt Ulm e.V.
per Post
per E-Mail
Informationen und Angebote im Bereich der Katholischen Erwachsenenbildung übersendet und zu diesem Zweck meinen Namen, meine Anschrift, meine Telefonnummer und E-Mail Adresse bis zum Widerruf speichert.



Bitte geben Sie den folgenden SICHERHEITSCODE ein:
5deb1252
25.06.2020 | Ort: Erbach, Edith-Stein-Haus, Schlossberg 6 | Nr.: MV2020
Mitgliederversammlung

Mitgliederversammlung

keb Katholische Erwachsenenbildung Ulm-Alb-Donau e.V.

Termin: Donnerstag, 25. Juni 2020, 19.30 Uhr
Ort: Erbach, Edith-Stein-Haus, Schlossberg 6
Veranstalter: keb Katholische Erwachsenenbildung Ulm-Alb-Donau e.V.

Jährliche Mitgliederversammlung der keb Ulm-Alb-Donau e.V.

Link zum Kurs: keb-ulm.de/index.php?Page_ID=3&ICWO_course_theme_id=30&ICWO_course_id=1280#anker1280

27.06.2020 | Ort: Dietenheim, Don-Bosco-Heim, Don-Bosco-Weg 4
Tag für Paare

Tag für Paare

Seminartag für Brautpaare

Termin: Samstag, 27. Juni 2020, 9 - 18 Uhr
Ort: Dietenheim, Don-Bosco-Heim, Don-Bosco-Weg 4
Kosten: 15 € pro Paar. Das Mittagessen wird von den Teilnehmern selbst bezahlt.
Veranstalter: Ehevorbereitung Dekanat Ehingen-Ulm
Psychologische Familien- und Lebensberatung der Caritas Ulm
keb Katholische Erwachsenenbildung Ulm-Alb-Donau
www.ulm-ehe.de

Anmeldeschluss jeweils eine Woche vor dem Seminarbeginn bei der keb Katholischen Erwachsenenbildung Ulm. Bei kurzfristigen Absagen müssen wir eine Unkostenpauschale (10 €) einbehalten.

Der TAG FÜR PAARE bietet Ihnen reiche Anregungen, in Ihrer Ehe Vertrauen und Liebe zu stärken, zu vertiefen und aus dem Glauben heraus partnerschaftlich zu gestalten. Er ist ein Angebot für Sie als junges Braut- und Ehepaar - unabhängig von Ihrer Konfession. Schenken Sie sich und Ihrer Beziehung einen Tag Zeit und nutzen Sie die herzliche Einladung von erfahrenen Ehepaare und Theologen, die Sie durch den Tag begleiten.Mit verschiedenen Methoden werden unter anderem folgende Themen aufgegriffen:
- Fragen zur kirchlichen Trauung
- Chancen und Aufgaben der Ehe
- Führen einer christlichen Ehe
- Partnerschaft im Alltag lebendig gestalten
- die eigene Person und die Beziehung zum Partner
Zwischendurch ist Zeit für Begegnung und Gespräche. Auf Wunsch rundet ein gemeinsamer Gottesdienst den Tag ab. Der Tag findet an einem Samstag von 9 bis 18 Uhr in einem Gemeindehaus statt.

Link zum Kurs: keb-ulm.de/index.php?Page_ID=3&ICWO_course_theme_id=11&ICWO_course_id=1350#anker1350

Ausführliche Informationen hier als PDF13461347134813491350

Ihre Anmeldung


Begrüßung

Kurstitel
Kursdatum
Anrede
Nachname *
Vorname *
Weitere Teilnehmer
E-Mail-Adresse *
Telefon *
Straße *
PLZ / Ort * /

Mit meiner Anmeldung stimme ich den Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Katholischen Erwachsenenbildung Ulm, Bildungswerk Alb-Donau-Kreis und Stadt Ulm e.V. zu und versichere, die Erklärung zum Datenschutz zur Kenntnis genommen zu haben.

Einwilligung in die Datennutzung zu weiteren Zwecken: Ich bin damit einverstanden, dass mir die Katholische Erwachsenenbildung Ulm, Bildungswerk Alb-Donau-Kreis und Stadt Ulm e.V.
per Post
per E-Mail
Informationen und Angebote im Bereich der Katholischen Erwachsenenbildung übersendet und zu diesem Zweck meinen Namen, meine Anschrift, meine Telefonnummer und E-Mail Adresse bis zum Widerruf speichert.



Bitte geben Sie den folgenden SICHERHEITSCODE ein:
9ba51350
28.06.2020 | Ort: Munderkingen, Gemeindehaus St. Michael, Kirchhof 3
Die Perlen des Glaubens und der Schatz der Taufe

Die Perlen des Glaubens und der Schatz der Taufe

Termin: Sonntag, 28. Juni, 11.30 Uhr
Ort: Munderkingen, Gemeindehaus St. Michael, Kirchhof 3
Referent/in: Dr. Wolfgang Steffel, Dekanatsreferent, Ulm
Kosten: Kostenfrei
Veranstalter: Kath. Dekanatsgeschäftsstelle Ehingen-Ulm

Ohne Anmeldung

1995 erfand der schwedische Bischof Martin Lönnebo die „Perlen des Glaubens“. Die Gebetskette mit verschiedenfarbigen Steinen, die etwas an einen Rosenkranz erinnert, verdeutlicht zentrale Themen des Christentums. Die größte, eine goldene Perle steht für Gott, daneben die Ich-Perle, der eine etwas größere gleichfarbige Tauf-Perle beigesellt ist. Gerade diesen erstaunlichen Übergang vom bloßen Ich zum geisterfüllten Selbst verdeutlicht die Kette. Von Gott her kommt in der Taufe ein Keim neuer Wirklichkeit in uns hinein. Der Weg führt weiter über die Perlen der Gelassenheit und des Geistes zur Auferstehung. In der Not erkennt der Mensch, dass er nicht aus eigener Kraft, sondern aus Gottes Kraft lebt. So gibt es nicht zufällig die Perlen der Wüste und der Nacht - und zwei Perlen der Liebe: lieben und geliebt werden. Die Teilnehmer sind mit einer echten Perlenkette in den Händen hautnah am Thema. Sechs Perlen der Stille gliedern die Kette und laden zum Innehalten ein.
Möglichkeit zum Gottesdienstbesuch um 10.30 Uhr in der Stadtpfarrkirche und zum Mittagessen um 13 Uhr im Gasthaus „Rössle“ mit Anmeldung bis 25.6. bei: Dekanatsgeschäftsstelle, Tel.: 0731/9206010, dekanat.eu@drs.de

Link zum Kurs: keb-ulm.de/index.php?Page_ID=3&ICWO_course_theme_id=1&ICWO_course_id=1297#anker1297

28.06.2020 | Ort: Ulm, Bischof-Sproll-Haus, Olgastr. 137
Was heißt es, katholisch zu sein?

Was heißt es, katholisch zu sein?

Eine amerikanische Perspektive

Termin: Sonntag, 28. Juni 2020, 11.30 Uhr
Ort: Ulm, Bischof-Sproll-Haus, Olgastr. 137
Referent/in: Vortrag: P. Dr. Joe Cheah OSM, Professor für Religionsstudien und Theologie an der University of Saint Joseph in Connecticut/USA
Übersetzung: Dr. Oliver Schütz, M.A. Graduate Theological Union Berkeley/USA, Dipl. Theol. Universität Tübingen
Kosten: Kostenfrei
Veranstalter: keb Katholische Erwachsenenbildung Ulm-Alb-Donau

Welche Überzeugungen prägen den katholischen Glauben? Nach welchen Grundsätzen leben Katholikinnen und Katholiken? Zu diesen Fragen bietet Pater Joe Cheah anschauliche Antworten. Er ist Professor für Theologie in den Vereinigten Staaten von Amerika. Außerdem ist der Serviten-Pater als Seelsorger tätig. Sein Vortrag auf Englisch wird ins Deutsche übersetzt.

Information in English:
The Catholic Worldview - An American Perspective
What does it mean to be Catholic? What are underlying principles, imaginations, ethos, and paradigms, by which Catholics view the world? Fr. Joe Cheah addresses these questions in his talk. He teaches Religious Studies and Theology in the United States of America. As a Servite priest he also works as a minister. His talk is in English and will be translated into German.
Fr. Joe Cheah OSM, Ph.D., Professor of Religious Studies and Theology, University of Saint Joseph, Connecticut/USA
Translation: Dr. Oliver Schütz, M.A. Graduate Theological Union Berkeley/USA, Dipl. Theol. University of Tübingen/Germany.
Sunday, June 28, 2020, 11.30 a.m.
Ulm, Bischof-Sproll-Haus, Olgastr. 137, next to St. George church

Link zum Kurs: keb-ulm.de/index.php?Page_ID=3&ICWO_course_theme_id=1&ICWO_course_id=1303#anker1303

30.06.2020 | Ort: Ulm, Nikolauskapelle, Neue Str. 102
Ignatianische Impulse

Ignatianische Impulse

Die Geistlichen Übungen des Ignatius von Loyola und anderer Exerzitien aus zwei Jahrtausenden

Termin: Dienstag, 30. Juni 2020, 19.30 Uhr
Ort: Ulm, Nikolauskapelle, Neue Str. 102
Referent/in: Dr. Wolfgang Steffel, Dekanatsreferent, Ulm
Kosten: Kostenfrei
Veranstalter: Kath. Dekanatsgeschäftsstelle Ehingen-Ulm

Letzter Dienstag des Monats, 19.30 - 21 Uhr
Ohne Anmeldung

Die Spiritualität des Ignatius von Loyola (1491-1556), des Gründers der Jesuiten, hat ihre durch die Jahrhunderte große Popularität durch Papst Franziskus als erstem Jesuiten auf dem Stuhl Petri noch einmal steigern können. Im Jubiläum zur 10. Saison der „Ignatianischen Impulse“ werden im Geiste des Ignatius verschiedene „geistliche Übungsbücher“ vorgestellt. Ignatius steht selbst in einer langen Tradition der Seelenleitung. Und auch nach ihm wurden prägende „Exerzitien“ verfasst.

Dienstag, 30. Juni 2020, 19.30 Uhr
Jesus als Gefährten erwählen: Thomas von Kempens Betrachtung „Nachfolge Christi“

Thomas von Kempen (1379-1471) verfasste ein Buch, das nach der Bibel als meist gedrucktes christliches Erbauungsbuch gilt. Es ist das berühmteste Zeugnis der devotio moderna, einer Ende des 14. Jahrhunderts in den Niederlanden entstandenen Frömmigkeitsbewegung, deren Anhänger ohne Bindung an Gelübde und Regeln mitten in der Welt unter Beachtung der Armut gemeinsam lebten. Nicht zufällig war die „Nachfolge Christi“ eines der Lieblingsbücher des Ignatius. Das Erbe der Bewegung lebt wesentlich in den geistlichen Übungen des Ignatius fort.

Dienstag, 28. Juli 2020, 19.30 Uhr
Taugliche Haltungen einüben: Friedrich von Spees „Güldenes Tugendbuch“

Der Jesuit Spee (1591-1635) ist vor allem durch seine kritischen Einwendungen gegen Folter und Hexenwahn sowie seine Kirchenlieder bekannt, zu denen etwa „O Heiland, reiß die Himmel auf“ oder „Zu Betlehem geboren“ gehören. In seinem Tugend-Buch mit täglichen Übungen zu Glaube, Hoffnung und Liebe findet sich auch ein „Schönes Register verschiedener guter Werke“. Mit einem Stift markiert man zunächst blind einen Punkt auf einer Zahlentafel und schaut in einem Register nach, welches Werk einem unter dieser Nummer zufällt, etwa: „Habe ich wohl je einen armen Kranken um Gottes willen besucht?“

Dienstag, 29. September 2020, 19.30 Uhr
Sich von Gott helfen lassen: Martin Heideggers Philosophische Betrachtungen „Vom Ereignis“

Martin Heidegger (1889-1976), Sohn eines Mesners aus Meßkirch und kurze Zeit sogar im Noviziat der Jesuiten, hat sich im Laufe seines Denkweges vom christlichen Glauben abgewendet und sich ganz dem Seinsdenken hingegeben. Trotzdem kann man manche seiner Bücher als geistliche Übungen lesen, zuvörderst die „Beiträge zur Philosophie“.

Dienstag, 27. Oktober 2020, 19.30 Uhr
Den Alltag mit Hingabe gestalten: Papst Franziskus’ apostolisches Schreiben „Über den Ruf zur Heiligkeit“

Papst Franziskus (*1936) schreibt: „Es gefällt mir, die Heiligkeit im geduldigen Volk Gottes zu sehen: in den Eltern, die ihre Kinder mit so viel Liebe erziehen, in den Männern und Frauen, die arbeiten, um das tägliche Brot nach Hause zu bringen, in den Kranken, in den älteren Ordensfrauen, die weiter lächeln.“ Dies nennt es die „Beständigkeit eines tagtäglichen Voranschreitens“. Er nennt ein Beispiel: Eine Frau trifft eine Nachbarin, die herumkritisiert. Die Frau aber sagt sich innerlich: „Nein, ich werde über niemanden schlecht reden."

Link zum Kurs: keb-ulm.de/index.php?Page_ID=3&ICWO_course_theme_id=1&ICWO_course_id=1338#anker1338

02.07.2020 | Ort: Ulm, Bischof-Sproll-Haus, Olgastr. 137
Islam im Plural

Islam im Plural

Ein Qualifikationsangebot für einen differenzierten Umgang mit dem Islam und seinen Richtungen

Termin: Donnerstag, 2. Juli, 9 Uhr - Samstag, 4. Juli 2020, 13 Uhr
Ort: Ulm, Bischof-Sproll-Haus, Olgastr. 137
Kosten: 200 € / ermäßigt 150 € (Hauptamtliche im kirchlichen Dienst) / 100 € (Ehrenamtliche mit Nachweis) - ohne Mittagsverpflegung
Veranstalter: keb Ulm als Kooperationspartner der Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart
Informationen auf der Homepage der Akademie:
http://www.akademie-rs.de/projekte/islam-im-plural/

Leitung: Dr. Hussein Hamdan, Stuttgart
Dr. Oliver Schütz, Ulm

Anmeldung bei der keb Katholische Erwachsenenbildung Ulm, Tel. 0731/9206020, keb.ulm@drs.de oder mit unten stehendem Online-Formular.

Für dieses Seminar können Arbeitnehmer/innen im Rahmen des Bildungszeitgesetzes Baden-Württemberg von ihrem Arbeitgeber auf Antrag (8 Wochen vorher) freigestellt werden, insofern der Kurs der beruflichen Weiterbildung, der politischen Bildung oder der Qualifizierung für eine ehrenamtliche Tätigkeit dient. Wir informieren Sie gerne.

Inhalte: Wie kann Integration gelingen? Diese Frage stellt sich haupt- und ehrenamtlich Engagierten, die mit Migranten und Geflohenen aus muslimischen Ländern zu tun haben. Eine Voraussetzung für die Mitwirkung bei Integration ist, sich Kenntnisse über den Islam, seine verschiedenen Traditionen und unterschiedlichen Gruppierungen anzueignen. An drei Tagen führt dieser Kurs mit sachkundigen Referenten in wichtige Themen und Hintergründe ein. Themen sind:
1. Grundlagen und Quellen des Islam
2. Muslime in Deutschland
3. Islamismus
4. Familienleben und Frauen im Islam
5. Kultur- und religionssensible Flüchtlingsarbeit / Asylfragen

Weitere Informationen im unten eingestellten Flyer und bei der Katholischen Erwachsenenbildung Ulm

Link zum Kurs: keb-ulm.de/index.php?Page_ID=3&ICWO_course_theme_id=21&ICWO_course_id=1223#anker1223

Ausführliche Informationen hier im Flyer als PDF

Ihre Anmeldung


Begrüßung

Kurstitel
Kursdatum
Anrede
Nachname *
Vorname *
Weitere Teilnehmer
E-Mail-Adresse *
Telefon *
Straße *
PLZ / Ort * /

Mit meiner Anmeldung stimme ich den Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Katholischen Erwachsenenbildung Ulm, Bildungswerk Alb-Donau-Kreis und Stadt Ulm e.V. zu und versichere, die Erklärung zum Datenschutz zur Kenntnis genommen zu haben.

Einwilligung in die Datennutzung zu weiteren Zwecken: Ich bin damit einverstanden, dass mir die Katholische Erwachsenenbildung Ulm, Bildungswerk Alb-Donau-Kreis und Stadt Ulm e.V.
per Post
per E-Mail
Informationen und Angebote im Bereich der Katholischen Erwachsenenbildung übersendet und zu diesem Zweck meinen Namen, meine Anschrift, meine Telefonnummer und E-Mail Adresse bis zum Widerruf speichert.



Bitte geben Sie den folgenden SICHERHEITSCODE ein:
5deb1223


© keb Katholische Erwachsenenbildung Ulm-Alb-Donau e.V. 2020
Olgastraße 137 | 89073 Ulm
Tel.: 0731 | 9 20 60 20
keb.ulm@drs.de
www.keb-ulm.de

IruCom WebCMS Logo Powered by
IruCom WebCMS 7.1, IruCom systems