Unser Veranstaltungsprogramm

Icon-Kalender
oder
29.09.2020, 19:30 Uhr

Ignatianische Impulse

Die Geistlichen Übungen des Ignatius von Loyola und anderer Exerzitien aus zwei Jahrtausenden

Ulm | 29.09.2020, 19:30 Uhr – 21:00 Uhr
Termin
Dienstag, 29. September 2020, 19.30 Uhr
Ort
Wengenkirche St. Michael
Wengengasse 10, 89073 Ulm

Referent/in
Dr. Wolfgang Steffel, Dekanatsreferent, Ulm
Anmeldung
Informationen und Anmeldung beim Veranstalter
Veranstalter
Kath. Dekanatsgeschäftsstelle Ehingen-Ulm
Zusatzinformation
Neuer Ort: die Impulse finden nicht in der Nikolauskapelle, sondern in der Wengenkirche statt.
Anmeldung erforderlich beim Dekanat, Tel. 0731/920600

Die Spiritualität des Ignatius von Loyola (1491-1556), des Gründers der Jesuiten, hat ihre durch die Jahrhunderte große Popularität durch Papst Franziskus als erstem Jesuiten auf dem Stuhl Petri noch einmal steigern können. Im Jubiläum zur 10. Saison der „Ignatianischen Impulse“ werden im Geiste des Ignatius verschiedene „geistliche Übungsbücher“ vorgestellt. Ignatius steht selbst in einer langen Tradition der Seelenleitung. Und auch nach ihm wurden prägende „Exerzitien“ verfasst.

Dienstag, 29. September 2020, 19.30 Uhr
Jesus als Gefährten erwählen: Thomas von Kempens Betrachtung „Nachfolge Christi“

Thomas von Kempen (1379-1471) verfasste ein Buch, das nach der Bibel als meist gedrucktes christliches Erbauungsbuch gilt. Es ist das berühmteste Zeugnis der devotio moderna, einer Ende des 14. Jahrhunderts in den Niederlanden entstandenen Frömmigkeitsbewegung, deren Anhänger ohne Bindung an Gelübde und Regeln mitten in der Welt unter Beachtung der Armut gemeinsam lebten. Nicht zufällig war die „Nachfolge Christi“ eines der Lieblingsbücher des Ignatius. Das Erbe der Bewegung lebt wesentlich in den geistlichen Übungen des Ignatius fort.

Dienstag, 27. Oktober 2020, 19.30 Uhr
Taugliche Haltungen einüben: Friedrich von Spees „Güldenes Tugendbuch“

Der Jesuit Spee (1591-1635) ist vor allem durch seine kritischen Einwendungen gegen Folter und Hexenwahn sowie seine Kirchenlieder bekannt, zu denen etwa „O Heiland, reiß die Himmel auf“ oder „Zu Betlehem geboren“ gehören. In seinem Tugend-Buch mit täglichen Übungen zu Glaube, Hoffnung und Liebe findet sich auch ein „Schönes Register verschiedener guter Werke“. Mit einem Stift markiert man zunächst blind einen Punkt auf einer Zahlentafel und schaut in einem Register nach, welches Werk einem unter dieser Nummer zufällt, etwa: „Habe ich wohl je einen armen Kranken um Gottes willen besucht?“

Und zu einem späteren Zeitpunkt:

Sich von Gott helfen lassen: Martin Heideggers Philosophische Betrachtungen „Vom Ereignis“
Martin Heidegger (1889-1976), Sohn eines Mesners aus Meßkirch und kurze Zeit sogar im Noviziat der Jesuiten, hat sich im Laufe seines Denkweges vom christlichen Glauben abgewendet und sich ganz dem Seinsdenken hingegeben. Trotzdem kann man manche seiner Bücher als geistliche Übungen lesen, zuvörderst die „Beiträge zur Philosophie“.

Den Alltag mit Hingabe gestalten: Papst Franziskus’ apostolisches Schreiben „Über den Ruf zur Heiligkeit“
Papst Franziskus (*1936) schreibt: „Es gefällt mir, die Heiligkeit im geduldigen Volk Gottes zu sehen: in den Eltern, die ihre Kinder mit so viel Liebe erziehen, in den Männern und Frauen, die arbeiten, um das tägliche Brot nach Hause zu bringen, in den Kranken, in den älteren Ordensfrauen, die weiter lächeln.“ Dies nennt es die „Beständigkeit eines tagtäglichen Voranschreitens“. Er nennt ein Beispiel: Eine Frau trifft eine Nachbarin, die herumkritisiert. Die Frau aber sagt sich innerlich: „Nein, ich werde über niemanden schlecht reden."

Link zur Veranstaltung kopieren:

08.10.2020, 09:00 Uhr

Islam im Plural

Ein Qualifikationsangebot für einen differenzierten Umgang mit dem Islam und seinen Richtungen

Ulm | 08.10.2020, 09:00 Uhr – 10.10.2020, 13:00 Uhr
Noch Plätze frei
Termin
Donnerstag, 8. Oktober, 9 Uhr - Samstag, 10. Oktober 2020, 13 Uhr
Ort
Bischof-Sproll-Haus, Saal im Hof
Olgastr. 137, 89073 Ulm

Referent/in
Leitung: Dr. Hussein Hamdan, Stuttgart
Dr. Oliver Schütz, Ulm
Kosten
200 € / ermäßigt 150 € (Hauptamtliche im kirchlichen Dienst) / 100 € (Ehrenamtliche mit Nachweis) - ohne Mittagsverpflegung
Anmeldung
erforderlich!
Veranstalter
Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart
Kooperationspartner
keb Ulm als Kooperationspartner der Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart
Informationen auf der Homepage der Akademie:
http://www.akademie-rs.de/projekte/islam-im-plural/
Zusatzinformation
Für dieses Seminar können Arbeitnehmer/innen im Rahmen des Bildungszeitgesetzes Baden-Württemberg von ihrem Arbeitgeber auf Antrag (8 Wochen vorher) freigestellt werden, insofern der Kurs der beruflichen Weiterbildung, der politischen Bildung oder der Qualifizierung für eine ehrenamtliche Tätigkeit dient. Wir informieren Sie gerne.

Inhalte: Wie kann Integration gelingen? Diese Frage stellt sich haupt- und ehrenamtlich Engagierten, die mit Migranten und Geflohenen aus muslimischen Ländern zu tun haben. Eine Voraussetzung für die Mitwirkung bei Integration ist, sich Kenntnisse über den Islam, seine verschiedenen Traditionen und unterschiedlichen Gruppierungen anzueignen. An drei Tagen führt dieser Kurs mit sachkundigen Referenten in wichtige Themen und Hintergründe ein. Themen sind:
1. Grundlagen und Quellen des Islam
2. Muslime in Deutschland
3. Islamismus
4. Familienleben und Frauen im Islam
5. Kultur- und religionssensible Flüchtlingsarbeit / Asylfragen

Weitere Informationen im unten eingestellten Flyer und bei der Katholischen Erwachsenenbildung Ulm

 

Anmeldeformular

Anrede
Nachname *
Vorname *
E-Mail *
Telefon *
Straße *
PLZ *
Ort *
weitere Teilnehmende
 
 

Mit meiner Anmeldung versichere ich, die Erklärung zum Datenschutz zur Kenntnis genommen zu haben.
E-Mail Kommunikation

Freiwillige Zustimmung durch Anklicken:
Ich bin damit einverstanden, dass mir die keb Ulm-Alb-Donau Informationen zur ihrem Veranstaltungsprogramm per E-Mail zusendet und zu diesem Zweck meine Kontaktdaten speichert. Dies kann ich jederzeit widerrufen.
 
Mitteilung an die keb
* Pflichtfelder
 
 
Bitte geben Sie den folgenden SICHERHEITSCODE ein:
89d7557

 

Link zur Veranstaltung kopieren:

09.10.2020, 18:00 Uhr

Großartige Frauen der Ulmer Stadtgeschichte

Stadtführung

Ulm | 09.10.2020, 18:00 Uhr – 20:00 Uhr
Termin
Freitag, 9. Oktober 2020, 18 - 20 Uhr
Ort
Stadthaus Ulm
Münsterplatz 50, 89073 Ulm

Referent/in
Anne Pröbstle, Gästeführerin
Kosten
8 €
Anmeldung
erforderlich!
Veranstalter
keb Ulm-Alb-Donau e.V
Zusatzinformation
Treffpunkt: Stadthaus Ulm, Münsterplatz

Hinter jedem erfolgreichen Mann steht eine starke Frau
Der Einfluss von Frauen in der Stadt war größer, als es in unseren Geschichtsbüchern steht. Für diese Führung wurden Lebenswege mutiger Frauen und Frauengruppen aus einigen Jahrhunderten ausgewählt, die sowohl für die Förderung des Sozial- und Gesundheitswesens und der gesellschaftlichen Gerechtigkeit als auch für die Entwicklung der Wirtschaft und des Handwerks der Stadt Ulm Herausragendes geleistet haben. Die Portraits beschreiben den Werdegang von „Schafferinnen“, eine Bezeichnung, die im Schwabenland höchstes Lob bedeutet und nur Frauen zuteil wird, die das Herz auf dem rechten Fleck haben und kräftig zupacken können.

 

Anmeldeformular

Anrede
Nachname *
Vorname *
E-Mail *
Telefon *
Straße *
PLZ *
Ort *
weitere Teilnehmende
 
 

Mit meiner Anmeldung versichere ich, die Erklärung zum Datenschutz zur Kenntnis genommen zu haben.
E-Mail Kommunikation

Freiwillige Zustimmung durch Anklicken:
Ich bin damit einverstanden, dass mir die keb Ulm-Alb-Donau Informationen zur ihrem Veranstaltungsprogramm per E-Mail zusendet und zu diesem Zweck meine Kontaktdaten speichert. Dies kann ich jederzeit widerrufen.
 
Mitteilung an die keb
* Pflichtfelder
 
 
Bitte geben Sie den folgenden SICHERHEITSCODE ein:
8686639

 

Link zur Veranstaltung kopieren:

11.10.2020, 16:00 Uhr

Credo-Musik-Projekt

Das Glaubensbekenntnis in Messen großer Komponisten

Ulm | 11.10.2020, 16:00 Uhr – 16:00 Uhr
Termin
Sonntag, 11. Oktober 2020, 16 - 17.30 Uhr
Ort
Bischof-Sproll-Haus, Saal im Hof
Olgastr. 137, 89073 Ulm

Referent/in
Dr. Wolfgang Steffel, Dekanatsreferent, Ulm
Anmeldung
Informationen und Anmeldung beim Veranstalter
Veranstalter
Kath. Dekanatsgeschäftsstelle Ehingen-Ulm
Zusatzinformation
Anmeldung beim Kath. Dekanat, Tel. 0731/920600

Anton Bruckners f-, d- und e-Moll-Messe: Pulsierender Glaube
Zu den beiden symphonischen Messen in f und d tritt die stilistisch selbstständige und eigenartige Messe in e für achtstimmigen Chor, Holz- und Blechbläser. In deren Credo ist die Schöpfung, die Zeugung des Sohnes und sein Herabstieg vom Himmel als ein zusammenhängendes Schöpfungsgeschehen gestaltet. Eines bereitet das andere, öffnet Raum für das nächste: eine einzige musikalische Figur, wie eine Drehen, ein Spinnen, eine Drehung, vielleicht ein Tanz, ein Tanz im Dreifaltigen? Auch die Auferstehung ist nicht explosiv, sondern pulsierend. Und beim Gericht wieder dieses Drehen: Neuschöpfung.

Die Reihe erschließt einmal pro Quartal das Credo einer Messe. Die Auswahl erfolgt unter Hinsicht darauf, welche Vertonung eine besondere Botschaft für heute bietet. Auftakt war im Dezember 2019 mit der h-Moll-Messe von Johann Sebastian Bach.

Link zur Veranstaltung kopieren:

14.10.2020, 19:00 Uhr

„Schluss jetzt!“ – Trennung gestalten

Ein Gruppenangebot für Mütter und Väter bei Trennung

Ulm | 14.10.2020, 19:00 Uhr – 22:00 Uhr
Termin
Mittwochs, 14.10. / 21.10. / 11.11. / 18.11. und 25.11.2020, je 19.30 - 22 Uhr
Ort
Psychologischen Familien- und Lebensberatung
Spielmannsgasse 6, 89073 Ulm

Referent/in
Silvia Armbruster und Albert Weissinger
Anmeldung
erforderlich!
Veranstalter
keb Ulm-Alb-Donau e.V
Kooperationspartner
Psychologischen Familien- und Lebensberatung der Caritas
Zusatzinformation
Information und Anmeldung:
keb Kath. Erwachsenenbildung Ulm-Alb-Donau, Olgastr. 137, 89073 Ulm
Tel.: 0731-92060-20, E-Mail: keb.ulm@drs.de

Trennung und Scheidung sind sowohl für Erwachsene als auch für Kinder ein tiefer Einschnitt in ihre Lebenssituation. Anhaltende Konflikte und Streit der Eltern stellen eine nicht zu unterschätzende Belastung für die kindliche und jugendliche Entwicklung dar. Heftige Gefühle wie Angst, Trauer, Wut, Schuld oder Scham begleiten diese Zeit der Krise. Wie können Sie als Mutter/ Vater in solch hoch belastenden Situationen gut für Ihre Bedürfnisse und die Ihrer Kinder sorgen? Sich als Elternteil mit diesen Themen auseinanderzusetzen, Erfahrungen, Gedanken und Gefühle mit anderen Betroffenen auszutauschen und durch inhaltliche Impulse neue Perspektiven zu entwickeln, darum geht es in diesem Gruppenangebot.

Die Teilnahme ist für Eltern aus Baden-Württemberg kostenlos, da das Angebot aus dem Landesprogramm STÄRKE finanziert wird. Einen Antrag erhalten Sie am 1. Abend.

Das Gruppenangebot findet in Kooperation mit der Psychologischen Familien- und Lebensberatung der Caritas statt.

 

Anmeldeformular

Anrede
Nachname *
Vorname *
E-Mail *
Telefon *
Straße *
PLZ *
Ort *
weitere Teilnehmende
 
 

Mit meiner Anmeldung versichere ich, die Erklärung zum Datenschutz zur Kenntnis genommen zu haben.
E-Mail Kommunikation

Freiwillige Zustimmung durch Anklicken:
Ich bin damit einverstanden, dass mir die keb Ulm-Alb-Donau Informationen zur ihrem Veranstaltungsprogramm per E-Mail zusendet und zu diesem Zweck meine Kontaktdaten speichert. Dies kann ich jederzeit widerrufen.
 
Mitteilung an die keb
* Pflichtfelder
 
 
Bitte geben Sie den folgenden SICHERHEITSCODE ein:
1d10b46

 

Link zur Veranstaltung kopieren:

16.10.2020, 18:00 Uhr

So ein Theater! - Ulmer Theatergeschichte(n)

Stadtführung

Ulm | 16.10.2020, 18:00 Uhr – 20:00 Uhr
Termin
Freitag, 16. Oktober 2020, 18 - 20 Uhr
Ort
Stadthaus Ulm
Münsterplatz 50, 89073 Ulm

Referent/in
Führung: Anne Pröbstle, Gästeführerin der Stadt Ulm und Dr. Oliver Schütz, Theologe und Historiker
Kosten
8 €
Anmeldung
erforderlich!
Veranstalter
keb Ulm-Alb-Donau e.V
Zusatzinformation
Treffpunkt: Stadthaus Ulm

Die Stadt Ulm darf behaupten, das älteste Stadttheater Deutschlands zu besitzen. Sein Schöpfer war im Jahr 1641 der Ulmer Stadtbaumeister Joseph Furttenbach. Dieser beim ehemaligen Dominikanerkloster in einer Kornscheuer errichtete Zweckbau verfügte schon über Vorhang und Orchestergraben. Für das Publikum gab es im Jahr 1650 bereits 1.000 aufsteigende Sitz- und 150 Stehplätze! Freuen Sie sich auf einen spannenden Blick hinter die Kulissen der Ulmer Theaterkultur: „Vorhang auf“ für dramatische, mitreißende und faszinierende Geschichten rund um ehemalige Ulmer Theaterspielstätten und deren Künstler und Akteure!

 

Anmeldeformular

Anrede
Nachname *
Vorname *
E-Mail *
Telefon *
Straße *
PLZ *
Ort *
weitere Teilnehmende
 
 

Mit meiner Anmeldung versichere ich, die Erklärung zum Datenschutz zur Kenntnis genommen zu haben.
E-Mail Kommunikation

Freiwillige Zustimmung durch Anklicken:
Ich bin damit einverstanden, dass mir die keb Ulm-Alb-Donau Informationen zur ihrem Veranstaltungsprogramm per E-Mail zusendet und zu diesem Zweck meine Kontaktdaten speichert. Dies kann ich jederzeit widerrufen.
 
Mitteilung an die keb
* Pflichtfelder
 
 
Bitte geben Sie den folgenden SICHERHEITSCODE ein:
45dbd13

 

Link zur Veranstaltung kopieren:

17.10.2020, 13:00 Uhr

Intuitiv männlich - Männer für die Gegenwart

75. Männertag der Diözese Rottenburg-Stuttgart

Untermarchtal | 17.10.2020, 13:00 Uhr – 18.10.2020, 13:00 Uhr
Termin
Samstag, 17. - Sonntag, 18. Oktober 2020 im Bildungsform Kloster Untermarchtal
Ort
Bildungshaus des Klosters
Margarita-Linder-Straße 8, 89617 Untermarchtal

Referent/in
Dr. Andreas Heek, Leiter der Arbeitsstelle Männerseelsorge der Bischofskonferenz
Anmeldung
Informationen und Anmeldung beim Veranstalter
Veranstalter
Fachbereich Männer der Diözese Rottenburg-Stuttgart

Das Team der Männerarbeit der Diözese lädt zum Jubiläums-Männertag mit Dr. Andreas Heek, Workshop, Begegnung und Gesprächen unter Männern sowie der A-Capella-Band MundARTmonika nach Untermarchtal ein. Intuitiv Männlich - unter diesem Titel geht es beim 75. Männertag der Diözese um tragfähige Leitbilder von Männlichkeit heute. Männlichkeit muss nicht neu erfunden werden! Sie muss im Leben entwickelt werden, so unser Impulsgebers, Dr. Andreas Heek. Sein Vorschlag: Männer können auf ihrer Intuition vertrauen, sich empathisch der Welt öffnen und ihre vielfältigen Lebenserfahrungen ins Spiel bringen.
75 Jahre Männertag, 75 Jahre Männerarbeit in der Diözese - Ordinariatsrat Dr. Joachim Drumm, Leiter der Hauptabteilung Kirche und Gesellschaft, wird dies würdigen, aber vor allem den Blick in die Zukunft richten. Wir reden darüber, was Männer mit Intuition und Inspiration heute in Kirche und Gesellschaft einbringen.
Vor allem soll beim Männertag erlebbar werden, was intuitive Männlichkeit ganz konkret sein kann. Deshalb gibt es am Samstag eine Reihe von Workshops, die persönliche Erfahrungen ermöglichen und Räume für den Austausch in kleinen Gruppen öffnen.
Schließlich soll gefeiert werden: Am Samstagabend singt die A-Capella-Band MundARTmonika für und mit den Teilnehmern und es gibt viel Zeit für Gespräche unter Männern. Der Männertag schließt am Sonntagmittag mit einem Gottesdienst und dem Mittagessen.
Informationen zum Programm und Anmeldung beim der Männerarbeit der Diözese:
https://kirche-und-gesellschaft.drs.de/maenner/

Link zur Veranstaltung kopieren:

21.10.2020, 19:30 Uhr

Mitglieder-Versammlung

keb Katholische Erwachsenenbildung Ulm-Alb-Donau e.V.

Erbach | 21.10.2020, 19:30 Uhr – 21:30 Uhr
Termin
Neuer Termin: Mittwoch, 21. Oktober 2020, 19.30 Uhr
Ort
Edith-Stein-Haus
Schlossberg 6, 89155 Erbach

Veranstalter
keb Ulm-Alb-Donau e.V

Jährliche Mitgliederversammlung der keb Ulm-Alb-Donau e.V.

Link zur Veranstaltung kopieren:

23.10.2020, 20:00 Uhr

Kirchenkabarett "grenzwertig"

Die Vorletzten

Neu-Ulm | 23.10.2020, 20:00 Uhr – 22:00 Uhr
Noch Plätze frei
Termin
Freitag, 23. Oktober 2020, 20 Uhr
Ort
Petruskirche
Petrusplatz 2, 89231 Neu-Ulm

Anmeldung
erforderlich!
Veranstalter
keb Ulm-Alb-Donau e.V
Kooperationspartner
KEB Katholische Erwachsenenbildung Landkreis Neu-Ulm,
EBAM Evangelisches Bildungswerk Alb-Donau mit Medienstelle, ebw Evangelisches Bildungswerk Neu-Ulm
Zusatzinformation
Vorverkauf bei der keb Katholische Erwachsenenbildung Ulm

Am zweiten Kirchenkabarettabend der Reihe "grenzwertig" tritt das Duo "Die Vorletzten" auf - zwei evangelische Pfarrer, im anderen Leben Kabarettisten.

 

Anmeldeformular

Anrede
Nachname *
Vorname *
E-Mail *
Telefon *
Straße *
PLZ *
Ort *
weitere Teilnehmende
 
 

Mit meiner Anmeldung versichere ich, die Erklärung zum Datenschutz zur Kenntnis genommen zu haben.
E-Mail Kommunikation

Freiwillige Zustimmung durch Anklicken:
Ich bin damit einverstanden, dass mir die keb Ulm-Alb-Donau Informationen zur ihrem Veranstaltungsprogramm per E-Mail zusendet und zu diesem Zweck meine Kontaktdaten speichert. Dies kann ich jederzeit widerrufen.
 
Mitteilung an die keb
* Pflichtfelder
 
 
Bitte geben Sie den folgenden SICHERHEITSCODE ein:
6b72244

 

Link zur Veranstaltung kopieren:

27.10.2020, 19:30 Uhr

Ignatianische Impulse

Die Geistlichen Übungen des Ignatius von Loyola und anderer Exerzitien aus zwei Jahrtausenden

Ulm | 27.10.2020, 19:30 Uhr – 21:00 Uhr
Termin
Dienstag, 27. Oktober 2020, 19.30 Uhr
Ort
Wengenkirche St. Michael
Wengengasse 10, 89073 Ulm

Referent/in
Dr. Wolfgang Steffel, Dekanatsreferent, Ulm
Anmeldung
Informationen und Anmeldung beim Veranstalter
Veranstalter
Kath. Dekanatsgeschäftsstelle Ehingen-Ulm
Zusatzinformation
Neuer Ort: die Impulse finden nicht in der Nikolauskapelle, sondern in der Wengenkirche statt.
Anmeldung erforderlich beim Dekanat, Tel. 0731/920600

Die Spiritualität des Ignatius von Loyola (1491-1556), des Gründers der Jesuiten, hat ihre durch die Jahrhunderte große Popularität durch Papst Franziskus als erstem Jesuiten auf dem Stuhl Petri noch einmal steigern können. Im Jubiläum zur 10. Saison der „Ignatianischen Impulse“ werden im Geiste des Ignatius verschiedene „geistliche Übungsbücher“ vorgestellt. Ignatius steht selbst in einer langen Tradition der Seelenleitung. Und auch nach ihm wurden prägende „Exerzitien“ verfasst.

Dienstag, 27. Oktober 2020, 19.30 Uhr
Taugliche Haltungen einüben: Friedrich von Spees „Güldenes Tugendbuch“

Der Jesuit Spee (1591-1635) ist vor allem durch seine kritischen Einwendungen gegen Folter und Hexenwahn sowie seine Kirchenlieder bekannt, zu denen etwa „O Heiland, reiß die Himmel auf“ oder „Zu Betlehem geboren“ gehören. In seinem Tugend-Buch mit täglichen Übungen zu Glaube, Hoffnung und Liebe findet sich auch ein „Schönes Register verschiedener guter Werke“. Mit einem Stift markiert man zunächst blind einen Punkt auf einer Zahlentafel und schaut in einem Register nach, welches Werk einem unter dieser Nummer zufällt, etwa: „Habe ich wohl je einen armen Kranken um Gottes willen besucht?“

Und zu einem späteren Zeitpunkt:

Sich von Gott helfen lassen: Martin Heideggers Philosophische Betrachtungen „Vom Ereignis“
Martin Heidegger (1889-1976), Sohn eines Mesners aus Meßkirch und kurze Zeit sogar im Noviziat der Jesuiten, hat sich im Laufe seines Denkweges vom christlichen Glauben abgewendet und sich ganz dem Seinsdenken hingegeben. Trotzdem kann man manche seiner Bücher als geistliche Übungen lesen, zuvörderst die „Beiträge zur Philosophie“.

Den Alltag mit Hingabe gestalten: Papst Franziskus’ apostolisches Schreiben „Über den Ruf zur Heiligkeit“
Papst Franziskus (*1936) schreibt: „Es gefällt mir, die Heiligkeit im geduldigen Volk Gottes zu sehen: in den Eltern, die ihre Kinder mit so viel Liebe erziehen, in den Männern und Frauen, die arbeiten, um das tägliche Brot nach Hause zu bringen, in den Kranken, in den älteren Ordensfrauen, die weiter lächeln.“ Dies nennt es die „Beständigkeit eines tagtäglichen Voranschreitens“. Er nennt ein Beispiel: Eine Frau trifft eine Nachbarin, die herumkritisiert. Die Frau aber sagt sich innerlich: „Nein, ich werde über niemanden schlecht reden."

Link zur Veranstaltung kopieren:

Seite:      1  2  3  4 

Programmheft zum Download

Wenn Sie unser gedrucktes Programmheft kostenlos zugeschickt bekommen wollen, teilen Sie uns bitte unter Kontakt Ihre Adresse mit. Hier können Sie unser aktuelles Programmheft als PDF herunterladen:

Die keb fördert und organisiert die Katholische Erwachsenenbildung im Alb-Donau-Kreis und in der Stadt Ulm. Wir bieten Veranstaltungen und Kurse zu vielfältigen Themen, in unterschiedlichen Lebenssituationen und für verschiedene Zielgruppen.

  pCC-zertifiziert nach QVB Stufe B, für das Qualitätsmanagement

© 2020
keb Katholische Erwachsenenbildung Ulm-Alb-Donau e.V.
Olgastraße 137 | 89073 Ulm
Tel.: 0731 9 20 60 20 | keb.ulm@drs.de
https://keb-ulm.de

Öffnungszeiten
Montag, Dienstag, Donnerstag:
8.30 - 12.00 und 14.00 - 16.00 Uhr

Freitag:
8.30 - 12.00 Uhr



design IruCom systems
Powered by IruCom WebCMS V8i -2020