Erstes Ulmer Kirchenkabarett "grenzwertig"

Humor überwindet Grenzen

Erstmals veranstalten am Freitag, 25. Oktober 2019 die 4 kirchlichen Bildungswerke der Region Ulm/Neu-Ulm zusammen einen Kabarettabend

Feinsinniges Kirchenkabarett mit Stephan Schwarz...

... und Burnout im Paradies - Geschichten aus dem prallen Leben mit Otmar Traber

Bild:Kirchenkabarett „grenzwertig“
Freitag, 25. Oktober 2019, 20 Uhr

Ulm, Haus der Begegnung, Grüner Hof 7

Mit Humor überwindet man bekanntlich Grenzen - und Grenzen überwinden auch die 4 Bildungswerke der kirchlichen Erwachsenenbildung mit ihrem ersten Kirchenkabarett-Abend. Die Grenzen zwischen Evangelisch und Katholisch werden dabei ebenso gesprengt wie die zwischen Ulm und Neu-Ulm, den Bundesländern und sogar den Landeskirchen und Bistümern. Dass Kirche Werten eine Bühne bietet und dabei durchaus auch „grenzwertig“ über sich selbst lachen kann, stellen die Kirchenkabarettisten unter Beweis.

Stephan Schwarz, Ulmer evangelische Hochschulpfarrer, präsentiert Auszüge aus seinem Programm „FKK –Feinsinniges Kirchenkabarett“ und ist damit erstmals in Ulm zu sehen. Es geht um Gott, die Welt und das Bodenpersonal des Höchsten – mit einem bedächtigen Seitenblick auf die andere Fakultät.

Otmar Traber gastiert mit seinem Programm „Burnout im Paradies – Geschichten aus dem prallen Leben“ in Ulm. Er macht seit 30 Jahren Kabarett. Der ehemalige Leiter eines katholischen Bildungswerks ist ein Meister des Humors und des schonungslosen Blicks auf Gesellschaft und Kirche. Seine Satire geht an Grenzen, hat dabei aber immer Unterhaltungswert.

Eintritt: 10 Euro (Studierende 8 Euro)

Saalöffnung 19 Uhr / freie Platzwahl

Abendkasse und
Vorverkauf bei den 4 Veranstaltern:
keb Ulm, Olgastr. 137, Tel.: 0731 9206020

Die grenzüberschreitenden Macher des Ersten Ulmer Kirchenkabaretts

Bild:von links: Ulrike Kammerer (Evangelisches Bildungswerk Alb-Donau), Dr. Oliver Schütz (Katholische Erwachsenenbildung Ulm-Alb-Donau), Brigitte Müller und Sylvia Deininger-Fischer (Katholische Erwachsenenbildung Neu-Ulm), Ulrike Kühn (Evangelisches Bildungswerk Neu-Ulm)



Link zum Artikel: https://keb-ulm.de?Page_ID=2&Article_ID=71

Nächste Veranstaltungen

entfällt: Lässt Gott Leid zu? Lässt er Jesus leiden? 08.04.2020 - Plädoyer für die Begrenzung der ausufernden Theodizeefrage


entfällt: Tag für Paare18.04.2020 - Seminartag für Brautpaare


verschoben: Prävention von sexuellem Missbrauch20.04.2020 - Grundwissen, Früherkennung, Reaktionsmöglichkeiten


verschoben: Elternkurs Kess-erziehen - Abenteuer Pubertät20.04.2020 -


verschoben: Elternkurs Kess-erziehen statt Stress beim Erziehen22.04.2020 - Kurs in Allmendingen


Maria 1.024.04.2020 - Gründungsfrauen des Christentums


© keb Katholische Erwachsenenbildung Ulm-Alb-Donau e.V. 2020
Olgastraße 137 | 89073 Ulm
Tel.: 0731 | 9 20 60 20
keb.ulm@drs.de
www.keb-ulm.de

IruCom WebCMS Logo Powered by
IruCom WebCMS 7.1, IruCom systems