Aktuelles

Atem holen

Leben neu erfahren

Was bedeutet Leben in Zeiten der Corona-Epidemie? Gedanken und Anregungen zum Durchatmen

Durchatmen können

Atemübungen für Geist und Körper

Welch ein Geschenk das freie Atmen ist, wird uns in diesen Tagen vielleicht erst richtig bewusst:

* wenn das Corona-Virus uns vor Augen führt, wie lebensnotwendig der Atem ist,
* wenn uns die Sorgen wegen der atemberaubenden Epidemie bedrücken,
* wenn wir nach Stunden, Tagen und Wochen in Räumen wenigstens für einige Momente im Freien durchatmen können,
* wenn die Luft durch weniger Industrie und Verkehr klarer und frischer ist und uns wie ein Geschenk vorkommt.

Die Corona-Einschränkungen begannen in der Passionszeit, dem Gedenken an das Leiden Jesu.

Am Kreuz stirbt er, indem er seinen Geist aushaucht. Für einige Tage hält die Welt den Atem an. Dann erlebt sie neues Leben. Wie Gott einst den Adam mit Anhauchen ins Leben rief, so belebt er auch jetzt wieder, was erstickt schien.
Dieser Atem Gottes bleibt dauerhaft bei uns. An Ostern und Pfingsten wird er uns zugesprochen: Gottes Atem heißt auf Hebräisch "Ruach", auf Griechisch "Pneuma", auf Lateinisch "Spiritus" und auf Deutsch "Geist".

Atemübungen lassen uns das Geschenk des Atems neu erfahren.

Gerade in einer Zeit der Angst - dieses Wort ist verwandt mit "eng" und gibt das Gefühl wieder, wenn es einem die Luft abschnürt. Unsere erfahrene Referentin Margaretha Zipplies hat Informationen zum Atem und einige Videos mit Atemübungen auf ihrer Homepage zusammengestellt: www.Atem-Tanz.de
Wir wünschen Ihnen das Erlebnis von Weite und Höhe, von Befreiung und Durchatmen.

Wir freuen uns, Sie wiederzusehen, sobald es sicher ist und wir wieder Veranstaltungen anbieten können. Haben Sie bitte einen langen Atem und bleiben Sie gesund und gesegnet.

Ihre keb

Weitere Veranstaltungen aus unserem Programm
23.10.2021

Nimm's leicht! Königswege zu mehr Gelassenheit

Nach dem der Männertag 2020 wegen der Pandemie ausnahmsweise outdoor als Pilger- Weg stattfand, planen wir für 2021 wieder im mehr...

24.10.2021

Credo-Musik-Projekt: Franz Liszt

Im Herbst 2019 wurde das neue Credo-Musik-Projekt des kath. Dekanats Ehingen-Ulm gestartet. Jeweils einmal im Quartal werden seither Credo-Vertonungen aus mehr...

26.10.2021

Zuhause Sterben

Die meisten Menschen wollen zuhause sterben, ohne Schmerzen, gut versorgt und nicht allein. In der Realität stirbt der Großteil der mehr...

26.10.2021

Mitgliederversammlung

Jährliche Mitgliederversammlung der keb Ulm-Alb-Donau e.V. Damit diese möglichst in Präsenz stattfinden kann, wurde der Termin vom Sommer auf den Herbst mehr...

29.10.2021

Ignatianischer Online-Glaubens-Kurs

Die weltzugewandte Spiritualität des Ignatius von Loyola trifft seit Langem den Nerv vieler spirituell Suchender, die mitten im Alltag aufmerksamer mehr...

06.11.2021

Star Trek – Visionen einer menschlichen Zukunft

Mit „Raumschiff Enterprise“ wuchsen weltweit ganze Generationen auf. Der Amerikaner Gene Roddenberry – geboren vor 100 Jahren – schuf die mehr...

Die keb fördert und organisiert die Katholische Erwachsenenbildung im Alb-Donau-Kreis und in der Stadt Ulm. Wir bieten Veranstaltungen und Kurse zu vielfältigen Themen, in unterschiedlichen Lebenssituationen und für verschiedene Zielgruppen.

  pCC-zertifiziert nach QVB Stufe B, für das Qualitätsmanagement

© 2021
keb Katholische Erwachsenenbildung Ulm-Alb-Donau e.V.
Olgastraße 137 | 89073 Ulm
Tel.: 0731 9 20 60 20 | keb.ulm@drs.de
https://keb-ulm.de

Öffnungszeiten
Montag, Dienstag, Donnerstag:
8.30 - 12.00 und 14.00 - 16.00 Uhr

Freitag:
8.30 - 12.00 Uhr



design IruCom systems
Powered by IruCom WebCMS V8ix -2021