Aktuelles

Atem holen

Leben neu erfahren

Was bedeutet Leben in Zeiten der Corona-Epidemie? Gedanken und Anregungen zum Durchatmen

Durchatmen können

Atemübungen für Geist und Körper

Welch ein Geschenk das freie Atmen ist, wird uns in diesen Tagen vielleicht erst richtig bewusst:

* wenn das Corona-Virus uns vor Augen führt, wie lebensnotwendig der Atem ist,
* wenn uns die Sorgen wegen der atemberaubenden Epidemie bedrücken,
* wenn wir nach Stunden, Tagen und Wochen in Räumen wenigstens für einige Momente im Freien durchatmen können,
* wenn die Luft durch weniger Industrie und Verkehr klarer und frischer ist und uns wie ein Geschenk vorkommt.

Die Corona-Einschränkungen begannen in der Passionszeit, dem Gedenken an das Leiden Jesu.

Am Kreuz stirbt er, indem er seinen Geist aushaucht. Für einige Tage hält die Welt den Atem an. Dann erlebt sie neues Leben. Wie Gott einst den Adam mit Anhauchen ins Leben rief, so belebt er auch jetzt wieder, was erstickt schien.
Dieser Atem Gottes bleibt dauerhaft bei uns. An Ostern und Pfingsten wird er uns zugesprochen: Gottes Atem heißt auf Hebräisch "Ruach", auf Griechisch "Pneuma", auf Lateinisch "Spiritus" und auf Deutsch "Geist".

Atemübungen lassen uns das Geschenk des Atems neu erfahren.

Gerade in einer Zeit der Angst - dieses Wort ist verwandt mit "eng" und gibt das Gefühl wieder, wenn es einem die Luft abschnürt. Unsere erfahrene Referentin Margaretha Zipplies hat Informationen zum Atem und einige Videos mit Atemübungen auf ihrer Homepage zusammengestellt: www.Atem-Tanz.de
Wir wünschen Ihnen das Erlebnis von Weite und Höhe, von Befreiung und Durchatmen.

Wir freuen uns, Sie wiederzusehen, sobald es sicher ist und wir wieder Veranstaltungen anbieten können. Haben Sie bitte einen langen Atem und bleiben Sie gesund und gesegnet.

Ihre keb

Weitere Veranstaltungen aus unserem Programm
03.10.2020

Glaubenslicht und Lebenskunst am Limes

Zu Beginn tauchen die Teilnehmer in den mystischen Farbkosmos der Wasseralfinger Stephanuskirche ein, die durch die Kunstwerke Sieger Köders geprägt mehr...

05.10.2020

Geschwister: Sie streiten und sie lieben sich

Das Familienleben mit mehreren Kindern stellt meist eine besondere Herausforderung dar. An zwei Abenden erhalten Mütter und Väter, Omas und mehr...

06.10.2020

Mann, oh Mann

Austausch, Infos, Alltagspraktisches rund um das (Familien-) Leben mit Kindern bis 10 / 12 Jahren Mann. Freund. Kollege. Nachbar. Partner ... mehr...

08.10.2020

Englischkurs in Dornstadt

Englischkurse ohne Leistungsdruck und Prüfungen. Für Wiedereinsteiger und alle mit einfachen Vorkenntnissen der englischen Sprache. Gut geeignet auch für ältere mehr...

08.10.2020

Elternkurs: Kess-erziehen

Eltern mit Kindern im Alter von 2 bis 12 Jahren erhalten eine praktische, ganzheitlich orientierte Erziehungshilfe. Kinder sollen heute eigenständig, mehr...

12.10.2020

Ökumenische Treffen für Mitarbeitende in der Seniorenarbeit

Fortbildungen für Mitarbeitende in der Seniorenarbeit mit Anregungen für die Arbeit, Begegnung und Austausch. Blumen haben eine eigene Sprache. Nicht nur mehr...

Die keb fördert und organisiert die Katholische Erwachsenenbildung im Alb-Donau-Kreis und in der Stadt Ulm. Wir bieten Veranstaltungen und Kurse zu vielfältigen Themen, in unterschiedlichen Lebenssituationen und für verschiedene Zielgruppen.

  pCC-zertifiziert nach QVB Stufe B, für das Qualitätsmanagement

© 2020
keb Katholische Erwachsenenbildung Ulm-Alb-Donau e.V.
Olgastraße 137 | 89073 Ulm
Tel.: 0731 9 20 60 20 | keb.ulm@drs.de
https://keb-ulm.de

Öffnungszeiten
Montag, Dienstag, Donnerstag:
8.30 - 12.00 und 14.00 - 16.00 Uhr

Freitag:
8.30 - 12.00 Uhr



design IruCom systems
Powered by IruCom WebCMS V8i -2020