Aktuelles

Ostern diesmal anders

Hoffnung auf neues Leben

Was bedeutete Ostern in Zeiten der Corona-Epidemie? Gedanken und Anregungen zum Durchatmen

Durchatmen können

Atemübungen für Geist und Körper

Welch ein Geschenk das freie Atmen ist, wird uns in diesen Tagen vielleicht erst richtig bewusst:
* wenn das Corona-Virus uns vor Augen führt, wie lebensnotwendig der Atem ist,
* wenn uns die Sorgen wegen der atemberaubenden Epidemie bedrücken,
* wenn wir nach Stunden, Tagen und Wochen in Räumen wenigstens für einige Momente im Freien durchatmen können,
* wenn die Luft durch weniger Industrie und Verkehr klarer und frischer ist und uns wie ein Geschenk vorkommt.
Die Krise fällt in die Passionszeit, dem Gedenken an das Leiden Jesu. Am Kreuz stirbt er, indem er seinen Geist aushaucht. Für einige Tage hält die Welt den Atem an. Dann erlebt sie neues Leben. Wie Gott einst den Adam mit Anhauchen ins Leben rief, so belebt er auch jetzt wieder, was erstickt schien.
Dieser Atem Gottes bleibt dauerhaft bei uns. An Ostern wird er uns zugesprochen: Gottes Atem heißt auf Hebräisch "Ruach", auf Griechisch "Pneuma", auf Lateinisch "Spiritus" und auf Deutsch "Geist".
Karfreitag und Ostern als Feste des Aushauchens und neu Durchatmens feiern wir diesmal anders. Gottesdienste in den Kirchen kann es nicht geben, um den Atem von möglichst vielen Menschen zu schützen. Aber daheim können wir feiern. Auf der Seite der Diözese gibt es Anregungen dafür:

www.drs.de/dateisammlung/zuhause-gottesdienst-feiern.html

Anregungen für Familien gibt es hier:
https://kirche-und-gesellschaft.drs.de/paar-familie-alleinerziehende/zuhause-in-verbindung-bleiben.html
Atemübungen lassen uns das Geschenk des Atems neu erfahren. Gerade in einer Zeit der Angst - dieses Wort ist verwandt mit "eng" und gibt das Gefühl wieder, wenn es einem die Luft abschnürt. Unsere erfahrene Referentin Margaretha Zipplies hat Informationen zum Atem und einige Videos mit Atemübungen auf ihrer Homepage zusammengestellt: www.Atem-Tanz.de
Wir wünschen Ihnen Ostern als Verschnaufpause von Unheilsnachrichten, von Stress und Streit, von Angst und Sorge. Wir wünschen Ihnen das Erlebnis von Weite und Höhe, von Befreiung und Durchatmen.
Wir freuen uns, Sie wiederzusehen, sobald es sicher ist und wir wieder Veranstaltungen anbieten können. Haben Sie bitte einen langen Atem und bleiben Sie gesund und gesegnet.
Ihre keb

Weitere Veranstaltungen aus unserem Programm
06.03.2021

Kess handeln in Kindertageseinrichtungen

Diese praxisorientierte Fortbildung für pädagogische Fachkräfte basiert auf der Grundlage der Individualpsychologie nach Alfred Adler sowie des Elternkurses „Kess-erziehen“. Sie mehr...

08.03.2021

Internationaler Frauentag 8. März

Programm 19 Uhr Begrüßung und Vortrag: Care als systemrelevante Gesellschaftsaufgabe und Grundlage einer nachhaltigen Wirtschaft mit Prof. Dr. Uta Meier-Gräwe 21 mehr...

10.03.2021

Kleine Pause für Leib und Seele

Die schöne Atmosphäre des Café Animo gehört für ein bis zwei Stunden ganz haupt- und ehrenamtlichen Frauen in der sozialen mehr...

10.03.2021

„Der Name der Rose“

Der Roman „Der Name der Rose“ ist einer zwischen Philosophie und Glaube. Im Mittelalter noch ganz verbunden, setzen sich beide mehr...

11.03.2021

Geschwister – zum Streit gehören zwei

Diese Online-Seminarreihe nimmt einzelne Bereiche aus dem (Corona)Erziehungsalltag von Müttern und Vätern in den Blick. Gleichzeitig erhalten Sie einen Eindruck mehr...

13.03.2021

Tag für Paare

Der TAG FÜR PAARE bietet Ihnen reiche Anregungen, in Ihrer Ehe Vertrauen und Liebe zu stärken, zu vertiefen und aus mehr...

Die keb fördert und organisiert die Katholische Erwachsenenbildung im Alb-Donau-Kreis und in der Stadt Ulm. Wir bieten Veranstaltungen und Kurse zu vielfältigen Themen, in unterschiedlichen Lebenssituationen und für verschiedene Zielgruppen.

  pCC-zertifiziert nach QVB Stufe B, für das Qualitätsmanagement

© 2021
keb Katholische Erwachsenenbildung Ulm-Alb-Donau e.V.
Olgastraße 137 | 89073 Ulm
Tel.: 0731 9 20 60 20 | keb.ulm@drs.de
https://keb-ulm.de

Öffnungszeiten
Montag, Dienstag, Donnerstag:
8.30 - 12.00 und 14.00 - 16.00 Uhr

Freitag:
8.30 - 12.00 Uhr



design IruCom systems
Powered by IruCom WebCMS V8ix -2021