Unser Veranstaltungsprogramm

Sie können die Liste nach unseren Themenbereichen sortieren.
Klicken Sie auf die rote Überschrift für mehr Informationen zu einer Veranstaltung.
Das aktuelle Programmheft können Sie unter "Programmheft" herunterladen.


Seite:  1 | 2 
20.02.2018 | Ort: Ulm, St. Georg - Unterkirche, Beethovenstr. 1
Verkürzte und entfaltete Gottesbilder

Verkürzte und entfaltete Gottesbilder

Termin: Dienstag, 20. Februar und 13. März 2018, 19.30 - 21.30 Uhr
Ort: Ulm, St. Georg - Unterkirche, Beethovenstr. 1
Referent/in: Birgit Schultheiß, Dr. Wolfgang Steffel, Melanie Zink vom „Treffpunkt Christsein“-Team
Kosten: Eintritt frei
Veranstalter: Kath. Dekanatsgeschäftsstelle Ehingen-Ulm

Manche Menschen verfahren heute nach dem Motto: „Wenn du überall ein bisschen Religion herausnimmst, hast du die absolute Wahrheit, nämlich deine Wahrheit“. Gottesbilder werden mehr oder weniger überlegt zu einem „eigenen“ Gott zusammengezimmert. Interessierte können verkürzte Gottesbilder bewusst machen und diese in Beziehung setzen zur Entfaltung des Gottesbildes in der Geschichte der Kirche. Es geht um:
„Gott: Beruhigungspille oder Erlöser?“ (am 20.02.) und um die Frage
„Mono-Gott oder Dreifaltiger?“ (am 13.03.).

Link zum Kurs: www.keb-ulm.de/index.php?Page_ID=3&ICWO_course_theme_id=1&ICWO_course_id=793&P_No=1#anker793

25.02.2018 | Ort: Illerkirchberg-Unterkirchberg, Kirche St. Martin, Kirchweg 1
Bilder voller Passion

Bilder voller Passion

Kirchenführung zur Fastenzeit

Termin: Sonntag, 25. Februar 2018, 16 Uhr
Ort: Illerkirchberg-Unterkirchberg, Kirche St. Martin, Kirchweg 1
Referent/in: Dr. Oliver Schütz, Theologe und Historiker, Leiter der keb Ulm
Veranstalter: Seelsorgeeinheit Iller-Weihung

Die Kirche St. Martin in Unterkirchberg beherbergt zahlreiche Kunstwerke. Besonders das Schicksal Jesu wird dargestellt und damit zentrale christliche Vorstellungen. Zur Fastenzeit erschließt diese Führung den Leidens- und Heilsweg Jesu, seine Passion.

Link zum Kurs: www.keb-ulm.de/index.php?Page_ID=3&ICWO_course_theme_id=1&ICWO_course_id=725&P_No=1#anker725

27.02.2018 | Ort: Ulm, Nikolauskapelle, Neue Str. 102
Im Lebensstrom der Dreifaltigkeit

Im Lebensstrom der Dreifaltigkeit

Vortrag

Termin: Dienstag, 27. Februar 2018, 19.00 Uhr
Ort: Ulm, Nikolauskapelle, Neue Str. 102
Referent/in: Dr. Wolfgang Steffel, Dekanatsreferent, Ulm
Kosten: Eintritt frei
Veranstalter: Kath. Dekanatsgeschäftsstelle Ehingen-Ulm

Für den Lebensstrom in Gott hat man im frühen Christentum den Begriff der "Perichorese" gewählt, was eigentlich ein Wort aus der Tanzsprache ist. Man könnte es übersetzen als "Umtanzen" im Sinne gegenseitigen Umfangens und Durchdringens: Der Sohn ist ganz im Vater und mit dem Vater, der Vater ganz im Sohn und mit dem Sohn, und beide finden ihre Einheit durch das Band des Geistes. So tanzen sie den einen gemeinsamen Tanz des göttlichen Lebens.

Link zum Kurs: www.keb-ulm.de/index.php?Page_ID=3&ICWO_course_theme_id=1&ICWO_course_id=794&P_No=1#anker794

04.03.2018 | Ort: Dietenheim-Regglisweiler, Tagungshaus Kloster Brandenburg, Am Schlossberg 3
Woran der Glaube krankt und wie er gesundet

Woran der Glaube krankt und wie er gesundet

Vortrag

Termin: Sonntag, 4. März 2018, 15 - 17 Uhr
Ort: Dietenheim-Regglisweiler, Tagungshaus Kloster Brandenburg, Am Schlossberg 3
Referent/in: Dr. Wolfgang Steffel, Dekanatsreferent, Ulm
Kosten: Eintritt frei
Veranstalter: Kath. Dekanatsgeschäftsstelle Ehingen-Ulm

Anmeldung zu Kaffee und Kuchen ab 14.30 Uhr und zum möglichen Abendessen ab 18 Uhr (10 Euro) bis 1.3. bei: Dekanatsgeschäftsstelle Ulm, Tel. 0731/9206010, E-Mail: dekanat.eu@drs.de

Die Situation des Glaubens wird in Bezug zu körperlichen Beschwerden unserer Zeit wie etwa innere Nervosität, Kurzatmigkeit, Antriebslosigkeit, Schlafstörungen oder Kreuzschmerzen gesetzt. Biblische Krankheitsbilder wie verstopfte Ohren oder verfettete Herzen werden ebenso beleuchtet – beides Metaphern für ein mangelndes Sensorium für Gott. Papst Franziskus hat die Vergessenheit der persönlichen Geschichte mit dem Herrn als „geistlichen Alzheimer“ bezeichnet. Die aktuellen Pathologien im Glauben werden nicht einfach hingenommen, sondern Therapievorschläge unterbreitet.

Link zum Kurs: www.keb-ulm.de/index.php?Page_ID=3&ICWO_course_theme_id=1&ICWO_course_id=796&P_No=1#anker796

11.03.2018 | Ort: Rißtissen, Gemeindehaus „Arche“, Rißstr. 8 (neben der Kirche)
Jedes Herz sehnt sich nach der Liebe Gottes

Jedes Herz sehnt sich nach der Liebe Gottes

Christentum in Russland

Termin: Sonntag, 11. März 2018, 18 Uhr
Ort: Rißtissen, Gemeindehaus „Arche“, Rißstr. 8 (neben der Kirche)
Referent/in: Erich Maria Frank, Pfarrer der katholischen Gemeinden im nördlichen Ural, Russland
Kosten: Eintritt frei
Veranstalter: "Christsein bewegt": die Veranstaltungsreihe der Katholischen Seelsorgeeinheit Donau-Riß und der Evangelischen Kirchengemeinde Ersingen

Anfang des Jahres 2000 ging für Pfarrer Erich Maria Fink aus der Diözese Augsburg ein Kindertraum in Erfüllung. Er wurde für den seelsorglichen Dienst in Russland freigestellt. Seitdem leistet er im nördlichen Ural pastorale Pionierarbeit. Den Aufbau von Kirchen und Gemeinden verbindet er mit unterschiedlichen sozialen Projekten. Er kümmert sich um Straßenkinder und Wohnsitzlose, um Alkohol- und Drogenabhängige, um Menschen, die niemand braucht. Sie sollen die Erfahrung machen, dass sie von Gott angenommen und bedingungslos geliebt sind. Täglich wird Pfarrer Fink mit neuen Herausforderungen konfrontiert, die er nur mit unerschütterlichem Gottvertrauen bewältigen kann. Doch ist er unendlich dankbar, in dieser völlig anderen Welt leben zu dürfen. Denn so konnte er Gott und den Menschen ganz neu kennenlernen. Er wird von seinem Abenteuer berichten, das auch den Brückenschlag zur russisch-orthodoxen Kirche und die brennenden Fragen um das heutige Russland einschließt.

Link zum Kurs: www.keb-ulm.de/index.php?Page_ID=3&ICWO_course_theme_id=1&ICWO_course_id=792&P_No=1#anker792

Hier der komplette Flyer der Reihe "Christsein bewegt" als PDF791792

15.03.2018 | Ort: Oberdischingen, Haus St. Jakobus, Kapellenberg 58
Hinter den Dünen der Brunnen

Hinter den Dünen der Brunnen

Lesung aus dem spirituellen Tagebuch

Termin: Donnerstag, 15. März 2018, 19 Uhr
Ort: Oberdischingen, Haus St. Jakobus, Kapellenberg 58
Referent/in: Andreas Knapp
Kosten: Eintritt frei
Veranstalter: Cursillo-Haus St. Jakobus, Oberdischingen

www.haus-st-jakobus.de

Vierzig Tage lang lebte Andreas Knapp in einer Einsiedelei mitten in der Sahara, fern jeder menschlichen Zivilisation. In seinem Tagebuch erzählt er vom Zauber der Landschaft und von der Schönheit des Lichtes. Das Geheimnis von Leben und Tod, dem man in der Wüste auf die Spur kommen kann, ist ständig präsent. In seiner Lesung nimmt er Sie mit auf eine spirituelle Reise zu den Quellen des Lebens. Dazu zeigt er Photos aus der Wüste. Andreas Knapp hat viele Jahre als Priester in der Erzdiözese Freiburg gewirkt. Nach seinem Eintritt in die Ordensgemeinschaft der "Kleinen Brüder vom Evangelium" lebte er in Paris, Neapel und Bolivien und arbeitete dort in sozialen Brennpunkten. Heute lebt er gemeinsam mit drei Mitbrüdern in einer Plattenbausiedlung am Stadtrand von Leipzig und engagiert sich in der Gefängnisseelsorge und der Flüchtlingsarbeit.

Link zum Kurs: www.keb-ulm.de/index.php?Page_ID=3&ICWO_course_theme_id=1&ICWO_course_id=851&P_No=1#anker851

17.03.2018 | Ort: Ulm-Söflingen
St. Patrick’s Day

St. Patrick’s Day

Glaube und Bier frisch vom Fass samt Kleeblatt-Katechese

Termin: Samstag, 17. März 2018, 15 - 20 Uhr
Ort: Ulm-Söflingen
Referent/in: Brauereiführung: Dominik Russ (Braumeister), Marcel Russ (Braugeselle)
Referent: Dr. Wolfgang Steffel, Dekanatsreferent
Kosten: 15 € Inklusvipreis
Veranstalter: Kath. Dekanatsgeschäftsstelle Ehingen-Ulm

Anmeldung bis 15.3. bei: Dekanatsgeschäftsstelle: Tel. 0731/9206010, E-Mail: dekanat.eu@drs.de

Der heilige Patrick aus Irland, auch Patrizius genannt, soll im Bild des grünen Kleeblatts das Geheimnis der Dreifaltigkeit erläutert haben. Die iroschottischen Mönche brachten den Glauben nach Zentraleuropa und mit dem Glauben die keltische Brautradition. Dies war der Beginn der reichen Kultur der Klosterbrauereien. So ist der Patrick’s Day immer auch mit dem Bier verbunden: Führung in der Kronenbrauerei, ein Vortrag zu religionsgeschichtlichen Aspekten des Biers und ein zünftiges Vesper. Um 19 Uhr wird die Leonhardskapelle erschlossen, die einen reichen Bilderschatz zur Dreifaltigkeit birgt.

Link zum Kurs: www.keb-ulm.de/index.php?Page_ID=3&ICWO_course_theme_id=1&ICWO_course_id=797&P_No=1#anker797

19.03.2018 | Ort: Ulm, vh EinsteinHaus, Kornhausplatz 5, Club Orange
Herrlicher, schrecklicher Wald

Herrlicher, schrecklicher Wald

Biblische und altorientalische Perspektiven

Termin: Montag, 19. März 2018, 20 Uhr
Ort: Ulm, vh EinsteinHaus, Kornhausplatz 5, Club Orange
Referent/in: Prof. Dr. Peter Riede
Kosten: 6/4 €
Veranstalter: vh ulm in Zusammenarbeit mit der Katholischen und Evangelischen Gesamtkirchengemeinde Ulm

Das Image der Wälder in der Bibel und im Alten Orient ist äußerst ambivalent. Als Teil einer gegenmenschlichen Welt verbreiteten Wälder Schrecken. Daher hat man sie wenn möglich gemieden. Als Teil der Schöpfung haben Sie aber auch Anteil an Gottes Lob. Daneben hatten Wälder eine große wirtschaftliche Bedeutung, lieferten sie doch Bauholz für Großbauten wie Tempel und Paläste. Eine besondere Bedeutung hatten die Zedernwälder auf dem Libanon mit ihren mächtigen, prächtigen Baumbeständen. Der Vortrag wird auch auf die Frage eingehen: Wie sahen die Wälder überhaupt aus?

Link zum Kurs: www.keb-ulm.de/index.php?Page_ID=3&ICWO_course_theme_id=1&ICWO_course_id=868&P_No=1#anker868

Informationsblatt zu den religiösen Bildungsveranstaltungen der vh ulm

20.03.2018 | Ort: Ulm-West, Roncallihaus, Elisabethenstraße 37
Die neue Einheitsübersetzung der Bibel

Die neue Einheitsübersetzung der Bibel

Was ist neu?

Termin: Dienstag, 20. März 2018, 20 Uhr
Ort: Ulm-West, Roncallihaus, Elisabethenstraße 37
Referent/in: Dr. Oliver Schütz, Theologe und Historiker, Leiter der keb Ulm
Kosten: Eintritt frei
Veranstalter: keb Katholische Erwachsenenbildung Ulm

Die Einheitsübersetzung wurde überarbeitet. Diese deutsche Übersetzung der heiligen Schrift wird im katholischen Gottesdienst, in Religionsunterricht und Katechese und auch privat genutzt. Welche Veränderungen wurden vorgenommen und warum? Wie nahe ist die Übersetzung am Original? Interessante Einblicke und Impulse zur Bibel.

Angebot: Diese Veranstaltung können Sie kostenfrei für Ihre Gemeinde oder Gruppe bei der keb buchen (nach Terminverfügbarkeit)

Link zum Kurs: www.keb-ulm.de/index.php?Page_ID=3&ICWO_course_theme_id=1&ICWO_course_id=820&P_No=1#anker820

28.03.2018 | Ort: Ulm, Nikolauskapelle, Neue Str. 102
„Was ist Wahrheit?“ (Joh 18,38)

„Was ist Wahrheit?“ (Joh 18,38)

Vortrag

Termin: Mittwoch, 28. März 2018, 19.00 Uhr
Ort: Ulm, Nikolauskapelle, Neue Str. 102
Referent/in: Dr. Wolfgang Steffel, Dekanatsreferent, Ulm
Kosten: Eintritt frei
Veranstalter: Kath. Dekanatsgeschäftsstelle Ehingen-Ulm

Diese Frage stellt Pilatus Jesus in der Johannespassion. Jesus hatte zuvor gesagt, dass er in die Welt gekommen sei, um Zeugnis für die Wahrheit abzulegen. „Zeugnis“ und „Wahrheit“ sind Grundworte im Johannesevangelium. Es sind Beziehungsworte. Jesus bezeugt eine Wahrheit der Beziehung! Er ist im Anfang bei Gott, am Herzen seines Vaters. Der Vater freut sich am Sohn, der Sohn am Vater. Jesu Speise ist es, den Willen des Vaters zu tun. Wahrheit ist Beziehung!

Link zum Kurs: www.keb-ulm.de/index.php?Page_ID=3&ICWO_course_theme_id=1&ICWO_course_id=798&P_No=1#anker798

09.04.2018 | Ort: Ulm, vh EinsteinHaus, Kornhausplatz 5, Club Orange
Pilgern zum Ursprung

Pilgern zum Ursprung

Versöhnung von Leib und Seele

Termin: Montag, 9. April 2018, 20 Uhr
Ort: Ulm, vh EinsteinHaus, Kornhausplatz 5, Club Orange
Referent/in: Bruder Jakobus Kaffanke, OSB, Kloster Beuron
Kosten: 6/4 €
Veranstalter: vh ulm in Zusammenarbeit mit der Katholischen und Evangelischen Gesamtkirchengemeinde Ulm

Oft wird man zum Unterschied zwischen Wandern und Pilgern befragt. Mögliche Antwort: Am Ende des Wandertages geht man ins Wirtshaus, am Ende des Pilgertages erst in die Kirche dann ins Wirtshaus. Der Vortrag vergleicht den äußeren und inneren Pilgerweg. Beides sind geistliche Übungen mit dem Ziel die Mitte des Menschen, seinen Kern oder Grund, zu erreichen. Der Ursprung ist dabei der Ort der inneren Lebendigkeit, der Berührung mit dem Schöpfer. Bruder Jakobus bringt dabei seine persönlichen Erfahrungen vom Pilgerweg nach Santiago de Compostela, den er mit einer Pilgerguppe von seinem Heimatkloster Beuron an der Donau bis nach Nordwestspanien gelaufen ist ein – ebenso wie die vom kontemplativen Gebet in der Meditation.

Link zum Kurs: www.keb-ulm.de/index.php?Page_ID=3&ICWO_course_theme_id=1&ICWO_course_id=869&P_No=1#anker869

Informationsblatt zu den religiösen Bildungsveranstaltungen der vh ulm

12.04.2018 | Ort: Oberdischingen, Haus St. Jakobus, Kapellenberg 58
bom caminho!

bom caminho!

Vortrag über den Pilgerweg von Porto nach Santiago

Termin: Donnerstag, 12. April 2018, 19.30 Uhr
Ort: Oberdischingen, Haus St. Jakobus, Kapellenberg 58
Referent/in: Raphael Nagel
Kosten: Eintritt frei
Veranstalter: Cursillo-Haus St. Jakobus, Oberdischingen

www.haus-st-jakobus.de

Ein Weg voller Erfahrungen und Persönlichkeitsentwicklung. Sie wollen eine Auszeit nehmen? Wollen einfach mal abschalten? Oder suchen das Abenteuer? Haben aber kein Jahr Zeit und kein Geld für ein Sabbatical?
Dann empfehle ich Ihnen den Jakobsweg von Porto nach Santiago.
Erlebnisse auf dem Jakobsweg, dargestellt durch eine Bilderpräsentation mit Musikunterstützung und Vortrag von Raphael Nagel, Oberdischingen. 240 km zu Fuß von Porto nach Santiago in 2 Wochen. Lassen Sie sich überraschen und hören Sie den Vortrag eines 27 Jährigen, der sich entschlossen hat einen neuen Weg zu gehen.

Link zum Kurs: www.keb-ulm.de/index.php?Page_ID=3&ICWO_course_theme_id=1&ICWO_course_id=850&P_No=1#anker850

16.04.2018 | Ort: Ulm, vh EinsteinHaus, Kornhausplatz 5, Club Orange
Klostergründungen der Zisterzienser

Klostergründungen der Zisterzienser

und die Umweltverhältnisse des Hochmittelalters

Ort: Ulm, vh EinsteinHaus, Kornhausplatz 5, Club Orange
Referent/in: Prof. Dr. Werner Rösener
Kosten: 6/4 €
Veranstalter: vh ulm in Zusammenarbeit mit der Katholischen und Evangelischen Gesamtkirchengemeinde Ulm

Im 12. und 13.Jahrhundert werden zahlreiche Zisterzienserklöster gegründet. Unter welchen Umweltbedigungen (Klimaoptimum, Waldrodungen, Landesausbau etc.) konnten diese Neugründungen erfolgen? Inwieweit wurde der Gründungsboom dieser Klöster von der damaligen Bevölkerungsexpansion, den Städtegründungen und den intensivierten Marktbeziehungen des Hochmittelalters begünstigt? Am Beispiel ausgewählter Klostergründungen der Zisterzienser im süddeutschen Raum sollen wichtige Fragen und Probleme zu Klostergründungen und religiösen Bewegung unter den Umweltverhältnissen des Hochmittelalters erörtert werden.

Link zum Kurs: www.keb-ulm.de/index.php?Page_ID=3&ICWO_course_theme_id=1&ICWO_course_id=870&P_No=1#anker870

Informationsblatt zu den religiösen Bildungsveranstaltungen der vh ulm

24.04.2018 | Ort: Ulm, Nikolauskapelle, Neue Str. 102
Ignatianische Impulse 2018

Ignatianische Impulse 2018

„Und dann ein Vater unser“

Termin: April - Oktober 2018, jeweils am letzten Dienstag des Monats, 19.30 - 21 Uhr
Ort: Ulm, Nikolauskapelle, Neue Str. 102
Referent/in: Dr. Wolfgang Steffel, Dekanatsreferent, Ulm
Kosten: Eintritt frei
Veranstalter: Kath. Dekanatsgeschäftsstelle Ehingen-Ulm

In den Exerzitien lädt Ignatius von Loyola oft ein, „und dann ein Vater unser“ zu beten. Das Herrengebet wird „von innen her verspürt und verkostet“, wie Ignatius einlud. Dazu tritt eine theologische und zugleich alltagsnahe Orientierung.
24. April 2018 „Geheiligt werde dein Name“: Der Mensch ist (in den Worten des Ignatius) zu Lob und Ehre Gottes geschaffen. Alles andere in dieser Ausrichtung ist zweitrangig, ja gleichgültig.
29. Mai 2018 „Unser tägliches Brot gib uns heute“: Wir bitten bloß um das Brot für heute, nicht um Vorräte für viele Tage! So wächst das Vertrauen, dass Gott sich täglich neu schenkt.
26. Juni 2018 „Wie auch wir vergeben unseren Schuldigern“: Ignatius von Loyola fördert mit seinen Gedanken den zwischenmenschlichen Dialog durch praxisnahe Hinweise, die in eine hochaktuelle Kommunikationspsychologie eingebettet sind.
31. Juli 2018 (Gedenktag des Ignatius von Loyola) „Führe uns nicht in Versuchung“: Eine Änderung dieser Bitte wird auf Anstoß von Papst Franziskus aktuell diskutiert. Wie ist sie auszulegen? Welche Änderungsvarianten gibt es?
25. September 2018 „Dein Reich komme“: Das Reich Gottes wird uns nicht aufgezwungen. Wo Gott im Menschen wohnt, wird das Reich aufgerichtet.
30. Oktober 2018 „Dein Wille geschehe“: In der Herzkammer der Exerzitien betet Ignatius „Nimm hin, o Herr, meine ganze Freiheit!“

Link zum Kurs: www.keb-ulm.de/index.php?Page_ID=3&ICWO_course_theme_id=1&ICWO_course_id=799&P_No=1#anker799

31.05.2018 | Ort: Ulm, Museum Ulm, Marktplatz 9
Fronleichnam im Museum Ulm

Fronleichnam im Museum Ulm

Führung

Termin: Donnerstag, 31. Mai 2018, 14.30 Uhr
Ort: Ulm, Museum Ulm, Marktplatz 9
Referent/in: Dr. Oliver Schütz, Theologe und Historiker, Leiter der keb Ulm
Kosten: Teilnehmerbeitrag: 7 Euro (Eintritt und Führung)
Veranstalter: keb Katholische Erwachsenenbildung Ulm

Anmeldung: keb Katholische Erwachsenenbildung Ulm

Mit Hilfe der Kunst im Museum Ulm lässt sich gut die Geschichte und Bedeutung des Fronleichnamfestes darstellen. Das heilige Brot ist ein zentrales Thema des christlichen Glaubens und auf vielfältige Weise künstlerisch aufgegriffen. Eine Führung zum Verstehen dieses eigentümlichen Festtags.

Link zum Kurs: www.keb-ulm.de/index.php?Page_ID=3&ICWO_course_theme_id=1&ICWO_course_id=787&P_No=1#anker787

Ihre Anmeldung


Begrüßung

Kurstitel
Kursdatum
Nachname *
Vorname
Weitere Teilnehmer
E-Mail-Adresse *
Telefon *
Straße *
PLZ / Ort * /

AGB

Diese Anmeldung ist verbindlich!
Sie bestätigen mit dieser Anmeldung, unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelesen und akzeptiert zu haben.

Bitte geben Sie den folgenden SICHERHEITSCODE ein:
361a787
10.06.2018 | Ort: Obermarchtal, Klosteranlage, Kapitelsaal
Äußerlich aufgerieben, innen Tag für Tag erneuert (2 Kor 4,16)

Äußerlich aufgerieben, innen Tag für Tag erneuert (2 Kor 4,16)

Wie man sich hingeben kann, ohne sich zu verausgaben

Termin: Sonntag, 10. Juni 2018, 11.15 Uhr
Ort: Obermarchtal, Klosteranlage, Kapitelsaal
Referent/in: Dr. Wolfgang Steffel, Dekanatsreferent, Ulm
Veranstalter: Kath. Dekanatsgeschäftsstelle Ehingen-Ulm

Anmeldung nur zum möglichen Mittagessen ab 12.45 Uhr bis 6. Juni nötig bei: Dekanatsgeschäftsstelle: Tel. 0731/9206010, E-Mail: dekanat.eu@drs.de

Glaube braucht keine Durchhalteparolen! Glauben braucht zwar Treue, aber es ist eine Freude zu glauben, und Freude kann man nicht durchhalten, sondern man darf sie in aller Freiheit leben. Diese Freude ermutigt, den guten Menschen in uns selbst zu suchen und uns auf die Menschen um uns herum hinzugeben. Paulus empfiehlt außerdem, nicht auf das Sichtbare zu starren, sondern auf das Unsichtbare zu blicken. Sichtbar sind Haus, Wohnungseinrichtung, Garten, Status- und Machtsymbole von A wie Auto bis Z wie Zertifikate, Titel, Ehrennadel, Fünf-Gänge-Menü, Karriere, Kapital, Kleidung usw. Damit verbringen bzw. verschwenden wir viel kostbare Zeit, und in unseren Herzen wird es inzwischen stickig, staubig und glanzlos.

Link zum Kurs: www.keb-ulm.de/index.php?Page_ID=3&ICWO_course_theme_id=1&ICWO_course_id=800&P_No=1#anker800

15.06.2018 | Ort: Dietenheim-Regglisweiler, Kloster Brandenburg, Am Schlossberg 3
Pilgerradtour

Pilgerradtour

Zu verschiedenen Klöstern und Kirchen

Termin: Freitag, 15. Juni - Sonntag, 17. Juni 2018
Ort: Dietenheim-Regglisweiler, Kloster Brandenburg, Am Schlossberg 3
Referent/in: Hanne Stroppel
Kosten: 180 € im Einzelzimmer, zzg. Eintritte und evtl. Fahrkarten
Veranstalter: Kloster Brandenburg Iller e.V.

Information und Anmeldung: Kloster Brandenburg, Tel. 07347-9550, E-Mail: info@kloster-brandenburg.de, Homepage: www.kloster-brandenburg.de

Es werden verschiedene Klöster oder Kirchen in der näheren Umgebung besucht. Auch die Teilnahme an Einzeletappen ist möglich. Nur für geübte Radfahrer geeignet. Tourenlänge täglich ca. 70 km.

Link zum Kurs: www.keb-ulm.de/index.php?Page_ID=3&ICWO_course_theme_id=1&ICWO_course_id=833&P_No=1#anker833

07.07.2018 | Ort: Ulm, Nikolauskapelle, Neue Str. 102
Perlen des Glaubens

Perlen des Glaubens

Der Weg aus Gott zu Gott

Termin: Samstag, 7. Juli 2018, 9 - 17 Uhr
Ort: Ulm, Nikolauskapelle, Neue Str. 102
Referent/in: Dr. Wolfgang Steffel, Dekanatsreferent, Ulm
Veranstalter: Kath. Dekanatsgeschäftsstelle Ehingen-Ulm

Anmeldung bis 4.7. bei: Dekanatsgeschäftsstelle: Tel. 0731/9206010, E-Mail: dekanat.eu@drs.de

1995 erfand der schwedische Bischof Martin Lönnebo die Perlen des Glaubens. Er sah in Griechenland die Kombológia der Fischer, das sind nichtreligiöse Perlenketten zum Fingerspiel und Zeitvertreib, und entwickelte daraus eine kreative Katechese. Die größte Perle ist die goldene Gottesperle, daneben die Ich-Perle, der eine etwas größere gleichfarbige Tauf-Perle beigesellt ist. Das ist ein „erstaunlicher Übergang in ein neues Leben: Von Gott her kommt ein Keim neuer Wirklichkeit in mich“ (Romano Guardini). Der gesamte Weg über die Perle der Wüste, der Gelassenheit, der Liebe und die der Auferstehung zurück hinein in Gott wird abgeschritten.

Link zum Kurs: www.keb-ulm.de/index.php?Page_ID=3&ICWO_course_theme_id=1&ICWO_course_id=801&P_No=1#anker801

13.07.2018 | Ort: Ulm, Treffpunkt am Schwörhaus, Weinhof 12
Freitag der 13. - die Welt des Aberglaubens

Freitag der 13. - die Welt des Aberglaubens

Führung

Termin: Freitag, 13. Juli 2018, 15.00 - 16.30 Uhr
Ort: Ulm, Treffpunkt am Schwörhaus, Weinhof 12
Referent/in: Dr. Oliver Schütz, Theologe und Historiker, Leiter der keb Ulm
Kosten: Teilnehmerbeitrag: 4 €
Veranstalter: keb Katholische Erwachsenenbildung Ulm

Anmeldung: keb

Wäre es nicht praktisch, zaubern zu können? Dazu haben sich Menschen schon immer Zaubersprüche ausgedacht, auch in Ulm. Lernen Sie einige magische Formeln kennen auf diesem Gang durch Ulms Innenstadt. Und erfahren Sie, welche Rolle der Mond dabei spielt, der sich an diesem Freitag den Dreizehnten voll am Himmel zeigt.

Link zum Kurs: www.keb-ulm.de/index.php?Page_ID=3&ICWO_course_theme_id=1&ICWO_course_id=744&P_No=1#anker744

Ihre Anmeldung


Begrüßung

Kurstitel
Kursdatum
Nachname *
Vorname
Weitere Teilnehmer
E-Mail-Adresse *
Telefon *
Straße *
PLZ / Ort * /

AGB

Diese Anmeldung ist verbindlich!
Sie bestätigen mit dieser Anmeldung, unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelesen und akzeptiert zu haben.

Bitte geben Sie den folgenden SICHERHEITSCODE ein:
94b8744
21.07.2018 | Ort: Ulm-Jungingen, Kath. Kirche St. Josef, Nauweg 3
Mit Rucksack und Bibel rund um Hörvelsingen

Mit Rucksack und Bibel rund um Hörvelsingen

Wanderung und Impulse

Termin: Samstag, 21. Juli 2018, 9 - 17 Uhr
Ort: Ulm-Jungingen, Kath. Kirche St. Josef, Nauweg 3
Referent/in: Wanderführer: Hans-Jürgen Greber
Impulse: Dr. Wolfgang Steffel, Dekanatsreferent
Veranstalter: Kath. Dekanatsgeschäftsstelle Ehingen-Ulm

Anmeldung bis 19.7. bei: Dekanatsgeschäftsstelle: Tel. 0731/9206010, E-Mail: dekanat.eu@drs.de

Biblische Themen in heimischer Landschaft zu erschließen ist die Idee des spirituellen Wandertags. Die Gruppe macht sich auf die Suche nach Berührungspunkten zwischen Bibel, Natur und dem eigenen Leben. Mit Mittagsrast im Biergarten der Pflugbrauerei. Start- und Zielpunkt: kath. Kirche in Jungingen.

Link zum Kurs: www.keb-ulm.de/index.php?Page_ID=3&ICWO_course_theme_id=1&ICWO_course_id=802&P_No=1#anker802



Seite:  1 | 2 
© Katholische Erwachsenenbildung Ulm 2018
Bildungswerk Alb-Donau-Kreis und Stadt Ulm e.V. | Weinhof 6 (vorübergehend bis Ende 2018)
Tel.: 0731 / 9 20 60 20
anmeldung@keb-ulm.de
www.keb-ulm.de

IruCom WebCMS Logo Powered by
IruCom WebCMS 7.1, IruCom systems