Unser Veranstaltungsprogramm

Sie können die Liste nach unseren Themenbereichen sortieren.
Klicken Sie auf die rote Überschrift für mehr Informationen zu einer Veranstaltung.
Das aktuelle Programmheft können Sie unter "Programmheft" herunterladen.


Seite:  1 | 2 
24.01.2018 | Ort: Oberdischingen, Haus St. Jakobus, Kapellenberg 58
Auf der Via de la Plata nach Santiago de Compostela.

Auf der Via de la Plata nach Santiago de Compostela.

Vortrag mit Bildern

Termin: Mittwoch, 24. Januar 2018, 19 Uhr
Ort: Oberdischingen, Haus St. Jakobus, Kapellenberg 58
Referent/in: Heinz Kleineikenscheidt, Metzingen
Kosten: Eintritt frei
Veranstalter: Cursillo-Haus St. Jakobus, Oberdischingen

www.haus-st-jakobus.de

Der nahezu 1000 Kilometer lange Pilgerweg zwischen der Kathedrale von Sevilla und der Kathedrale von Santiago de Compostela mit dem Jakobusgrab gilt als einer der anstrengendsten aber auch abwechslungsreichsten Jakobswege in Spanien. Aus der Hitze Andalusiens führen einsame, endlos lange Wege durch die Dehesas der Extremadura mit Rinderherden, den halbwilden, schwarzen iberischen Schweinen und Korkeichen nordwärts zu den Bergketten von Kastilien und Leon und über die Puerta de A Canda in das wildromantische Galizien mit eigenständiger Kultur und Sprache.

Link zum Kurs: www.keb-ulm.de/index.php?Page_ID=3&ICWO_course_theme_id=1&ICWO_course_id=849&P_No=1#anker849

25.01.2018 | Ort: Ulm-Wiblingen, ev. Gemeindehaus Kapelle, Kapellenstr. 5
„Die Liebe hört niemals auf"

„Die Liebe hört niemals auf"

Das Hohelied der Liebe bei Paulus

Termin: Donnerstag, 25. Januar 2018, 19.30 Uhr
Ort: Ulm-Wiblingen, ev. Gemeindehaus Kapelle, Kapellenstr. 5
Referent/in: Dr. Oliver Schütz, Theologe und Historiker, Leiter der keb Ulm
Kosten: Eintritt frei
Veranstalter: Evangelische Gesamtkirchengemeinde Wiblingen und Katholische Seelsorgeeinheit Ulm-Basilika

Bei der ökumenischen Bibelwoche 2018 stehen zwei Texte über die Liebe im Mittelpunkt: Das „Hohelied Salomos“ und ein Text des Apostels Paulus an die Korinther, den wir als „Hohelied der Liebe“ kennen (1 Kor.13).

Link zum Kurs: www.keb-ulm.de/index.php?Page_ID=3&ICWO_course_theme_id=1&ICWO_course_id=821&P_No=1#anker821

26.01.2018 | Ort: Dietenheim-Regglisweiler, Tagungshaus Kloster Brandenburg, Am Schlossberg 3
Gregorianisches Singen

Gregorianisches Singen

Workshop

Termin: Freitag, 26. Januar, 18 Uhr - Sonntag, 28. Januar 2018
Ort: Dietenheim-Regglisweiler, Tagungshaus Kloster Brandenburg, Am Schlossberg 3
Referent/in: Angelika Moths
Kosten: 55 € zuzüglich Übernachtung und Verpflegung
Veranstalter: Kloster Brandenburg Iller e.V.

Anmeldung beim Kloster Brandenburg: Tel. 07347 955 0, info@kloster-brandenburg.de

Singend die Welt verändern. Kursteilnehmer erleben die Schönheit der gregorianischen Gesänge. Dazu sind keine Notenkenntnisse nötig.

Link zum Kurs: www.keb-ulm.de/index.php?Page_ID=3&ICWO_course_theme_id=1&ICWO_course_id=722&P_No=1#anker722

26.01.2018 | Ort: Ulm-Wiblingen, Kath. und Evang. Gemeindehaus am Tannenplatz, Buchauer Str. 16
Das Hohelied der Liebe

Das Hohelied der Liebe

Kunstworkshop

Termin: Freitag, 26. Januar 2018, 18.30 Uhr
Ort: Ulm-Wiblingen, Kath. und Evang. Gemeindehaus am Tannenplatz, Buchauer Str. 16
Referent/in: Anita Gewald
Veranstalter: Evangelische Gesamtkirchengemeinde Wiblingen und Katholische Seelsorgeeinheit Ulm-Basilika

Im Rahmen der Ökumenischen Bibelwoche 2018

Die Künstlerin Anita Gewald aus Gögglingen leitet dazu an, einen Text künstlerisch auszulegen. Sollten Sie Hobbymaler/in sein, dann bringen Sie bitte Ihre Malsachen mit. Für alle anderen wird gegen einen Unkostenbeitrag von 5,- € Material zur Verfügung gestellt. Bitte melden Sie sich im Gemeindebüro Tel. 946611 an, damit wir abschätzen können, wieviel Pinsel, Farben und Papier wir brauchen.
Wir beschließen den Abend mit einem liturgischen Abendgebet gegen 20:30 Uhr in der St. Franziskuskirche.
Zuvor ist um 17 Uhr Gelegenheit zum Bibelgesprächskreis im Gemeindezentrum Zachäus.

Link zum Kurs: www.keb-ulm.de/index.php?Page_ID=3&ICWO_course_theme_id=1&ICWO_course_id=822&P_No=1#anker822

28.01.2018 | Ort: Eggingen, Kath. Gemeindehaus, St.-Cyriak-Straße
Mariä Lichtmess und das Kirchenjahr

Mariä Lichtmess und das Kirchenjahr

Geschichte und Brauchtum

Termin: Sonntag, 28. Januar 2018, 10.00 Uhr
Ort: Eggingen, Kath. Gemeindehaus, St.-Cyriak-Straße
Referent/in: Dr. Oliver Schütz, Theologe und Historiker, Leiter der keb Ulm
Veranstalter: Verband Katholisches Landvolk

Das Christentum ist reich an Festen, auch an weniger bekannten. Sie haben unsere Kultur und Bräuche geprägt. Was hinter "Lichtmess" und anderen Feiertagen steckt und wie alles zusammenhängt, das wird in diesem Beitrag lebendig.

Link zum Kurs: www.keb-ulm.de/index.php?Page_ID=3&ICWO_course_theme_id=1&ICWO_course_id=723&P_No=1#anker723

Veranstaltungsort auf Google Maps anzeigen

18.02.2018 | Ort: Rißtissen, Gemeindehaus „Arche“, Rißstr. 8 (neben der Kirche)
Schluß mit der Angst

Schluß mit der Angst

Notker Wolf setzt der Angst sein Prinzip Hoffnung entgegen

Termin: Sonntag, 18. Februar 2018, 18 Uhr
Ort: Rißtissen, Gemeindehaus „Arche“, Rißstr. 8 (neben der Kirche)
Referent/in: Pater Notker Wolf, Benediktiner, ehemaliger Abt und Abtprimas des Ordens
Kosten: Eintritt frei
Veranstalter: "Christsein bewegt": die Veranstaltungsreihe der Katholischen Seelsorgeeinheit Donau-Riß und der Evangelischen Kirchengemeinde Ersingen

Die Angst macht wieder von sich reden. Tief scheint sie wieder in die Gesellschaft eingedrungen zu sein. Angst vor dem sozialen Abstieg, der „Überfremdung" und „Islamisierung". Dazu kommen die terroristischen Gewalttaten. Erschwert wird die Problemlösung von diffusen Gefühlen der sogenannten Wutbürger. Abtprimas em. Notker Wolf setzt dem sein eigenes „Prinzip Hoffnung" entgegen, das im christlichen Glauben gründet. Er macht Mut, Verantwortung zu übernehmen und das Grundvertrauen in das Leben nicht zu verlieren.

Link zum Kurs: www.keb-ulm.de/index.php?Page_ID=3&ICWO_course_theme_id=1&ICWO_course_id=791&P_No=1#anker791

Hier der komplette Flyer der Reihe "Christsein bewegt" als PDF791

20.02.2018 | Ort: Ulm, St. Georg - Unterkirche, Beethovenstr. 1
Verkürzte und entfaltete Gottesbilder

Verkürzte und entfaltete Gottesbilder

Termin: Dienstag, 20. Februar und 13. März 2018, 19.30 - 21.30 Uhr
Ort: Ulm, St. Georg - Unterkirche, Beethovenstr. 1
Referent/in: Birgit Schultheiß, Dr. Wolfgang Steffel, Melanie Zink vom „Treffpunkt Christsein“-Team
Kosten: Eintritt frei
Veranstalter: Kath. Dekanatsgeschäftsstelle Ehingen-Ulm

Manche Menschen verfahren heute nach dem Motto: „Wenn du überall ein bisschen Religion herausnimmst, hast du die absolute Wahrheit, nämlich deine Wahrheit“. Gottesbilder werden mehr oder weniger überlegt zu einem „eigenen“ Gott zusammengezimmert. Interessierte können verkürzte Gottesbilder bewusst machen und diese in Beziehung setzen zur Entfaltung des Gottesbildes in der Geschichte der Kirche. Es geht um:
„Gott: Beruhigungspille oder Erlöser?“ (am 20.02.) und um die Frage
„Mono-Gott oder Dreifaltiger?“ (am 13.03.).

Link zum Kurs: www.keb-ulm.de/index.php?Page_ID=3&ICWO_course_theme_id=1&ICWO_course_id=793&P_No=1#anker793

24.02.2018 | Ort: Ulm, St. Georg Gemeindehaus, Beethovenstr. 1
Bibel - mit Herz und Verstand

Bibel - mit Herz und Verstand

Bibeltag

Termin: Samstag, 24. Februar 2018, 9.30 - 16.30 Uhr
Ort: Ulm, St. Georg Gemeindehaus, Beethovenstr. 1
Kosten: 20 Euro (einschl. Verpflegung)
Veranstalter: Dekanat Ehingen-Ulm und Seelsorgeeinheit Kath. Kirche Ulm Mitte-Ost

Anmeldung: Pfarrbüro St. Georg, Tel: 0731/15 38 70

"Sie werden lachen, die Bibel", antwortete Bert Brecht auf die Frage nach seinem Lieblingsbuch. Geschichtsepos, zarte Poesie, Kriminalfälle, Tipps für die tugendsame Hausfrau, Liebeslyrik, Gesetzestexte, Anweisungen für ein Leben in Fülle mit der Aussicht auf Ewigkeit - all das bietet das Buch der Bücher in seiner bunten Vielfalt. An unserem sechsten Bibeltag möchten wir wiederum ein wenig in diese Vielfalt eintauchen mit unterschiedlichen Workshops, allerlei Wissenswertem rund um die Bibel und interessanten Begegnungen. Lassen Sie sich überraschen.

Link zum Kurs: www.keb-ulm.de/index.php?Page_ID=3&ICWO_course_theme_id=1&ICWO_course_id=724&P_No=1#anker724

25.02.2018 | Ort: Illerkirchberg-Unterkirchberg, Kirche St. Martin, Kirchweg 1
Bilder voller Passion

Bilder voller Passion

Kirchenführung zur Fastenzeit

Termin: Sonntag, 25. Februar 2018, 16 Uhr
Ort: Illerkirchberg-Unterkirchberg, Kirche St. Martin, Kirchweg 1
Referent/in: Dr. Oliver Schütz, Theologe und Historiker, Leiter der keb Ulm
Veranstalter: Seelsorgeeinheit Iller-Weihung

Die Kirche St. Martin in Unterkirchberg beherbergt zahlreiche Kunstwerke. Besonders das Schicksal Jesu wird dargestellt und damit zentrale christliche Vorstellungen. Zur Fastenzeit erschließt diese Führung den Leidens- und Heilsweg Jesu, seine Passion.

Link zum Kurs: www.keb-ulm.de/index.php?Page_ID=3&ICWO_course_theme_id=1&ICWO_course_id=725&P_No=1#anker725

27.02.2018 | Ort: Ulm, Nikolauskapelle, Neue Str. 102
Im Lebensstrom der Dreifaltigkeit

Im Lebensstrom der Dreifaltigkeit

Vortrag

Termin: Dienstag, 27. Februar 2018, 19.00 Uhr
Ort: Ulm, Nikolauskapelle, Neue Str. 102
Referent/in: Dr. Wolfgang Steffel, Dekanatsreferent, Ulm
Kosten: Eintritt frei
Veranstalter: Kath. Dekanatsgeschäftsstelle Ehingen-Ulm

Für den Lebensstrom in Gott hat man im frühen Christentum den Begriff der "Perichorese" gewählt, was eigentlich ein Wort aus der Tanzsprache ist. Man könnte es übersetzen als "Umtanzen" im Sinne gegenseitigen Umfangens und Durchdringens: Der Sohn ist ganz im Vater und mit dem Vater, der Vater ganz im Sohn und mit dem Sohn, und beide finden ihre Einheit durch das Band des Geistes. So tanzen sie den einen gemeinsamen Tanz des göttlichen Lebens.

Link zum Kurs: www.keb-ulm.de/index.php?Page_ID=3&ICWO_course_theme_id=1&ICWO_course_id=794&P_No=1#anker794

04.03.2018 | Ort: Dietenheim-Regglisweiler, Tagungshaus Kloster Brandenburg, Am Schlossberg 3
Woran der Glaube krankt und wie er gesundet

Woran der Glaube krankt und wie er gesundet

Vortrag

Termin: Sonntag, 4. März 2018, 15 - 17 Uhr
Ort: Dietenheim-Regglisweiler, Tagungshaus Kloster Brandenburg, Am Schlossberg 3
Referent/in: Dr. Wolfgang Steffel, Dekanatsreferent, Ulm
Kosten: Eintritt frei
Veranstalter: Kath. Dekanatsgeschäftsstelle Ehingen-Ulm

Anmeldung zu Kaffee und Kuchen ab 14.30 Uhr und zum möglichen Abendessen ab 18 Uhr (10 Euro) bis 1.3. bei: Dekanatsgeschäftsstelle Ulm, Tel. 0731/9206010, E-Mail: dekanat.eu@drs.de

Die Situation des Glaubens wird in Bezug zu körperlichen Beschwerden unserer Zeit wie etwa innere Nervosität, Kurzatmigkeit, Antriebslosigkeit, Schlafstörungen oder Kreuzschmerzen gesetzt. Biblische Krankheitsbilder wie verstopfte Ohren oder verfettete Herzen werden ebenso beleuchtet – beides Metaphern für ein mangelndes Sensorium für Gott. Papst Franziskus hat die Vergessenheit der persönlichen Geschichte mit dem Herrn als „geistlichen Alzheimer“ bezeichnet. Die aktuellen Pathologien im Glauben werden nicht einfach hingenommen, sondern Therapievorschläge unterbreitet.

Link zum Kurs: www.keb-ulm.de/index.php?Page_ID=3&ICWO_course_theme_id=1&ICWO_course_id=796&P_No=1#anker796

11.03.2018 | Ort: Rißtissen, Gemeindehaus „Arche“, Rißstr. 8 (neben der Kirche)
Jedes Herz sehnt sich nach der Liebe Gottes

Jedes Herz sehnt sich nach der Liebe Gottes

Christentum in Russland

Termin: Sonntag, 11. März 2018, 18 Uhr
Ort: Rißtissen, Gemeindehaus „Arche“, Rißstr. 8 (neben der Kirche)
Referent/in: Erich Maria Frank, Pfarrer der katholischen Gemeinden im nördlichen Ural, Russland
Kosten: Eintritt frei
Veranstalter: "Christsein bewegt": die Veranstaltungsreihe der Katholischen Seelsorgeeinheit Donau-Riß und der Evangelischen Kirchengemeinde Ersingen

Anfang des Jahres 2000 ging für Pfarrer Erich Maria Fink aus der Diözese Augsburg ein Kindertraum in Erfüllung. Er wurde für den seelsorglichen Dienst in Russland freigestellt. Seitdem leistet er im nördlichen Ural pastorale Pionierarbeit. Den Aufbau von Kirchen und Gemeinden verbindet er mit unterschiedlichen sozialen Projekten. Er kümmert sich um Straßenkinder und Wohnsitzlose, um Alkohol- und Drogenabhängige, um Menschen, die niemand braucht. Sie sollen die Erfahrung machen, dass sie von Gott angenommen und bedingungslos geliebt sind. Täglich wird Pfarrer Fink mit neuen Herausforderungen konfrontiert, die er nur mit unerschütterlichem Gottvertrauen bewältigen kann. Doch ist er unendlich dankbar, in dieser völlig anderen Welt leben zu dürfen. Denn so konnte er Gott und den Menschen ganz neu kennenlernen. Er wird von seinem Abenteuer berichten, das auch den Brückenschlag zur russisch-orthodoxen Kirche und die brennenden Fragen um das heutige Russland einschließt.

Link zum Kurs: www.keb-ulm.de/index.php?Page_ID=3&ICWO_course_theme_id=1&ICWO_course_id=792&P_No=1#anker792

Hier der komplette Flyer der Reihe "Christsein bewegt" als PDF791792

15.03.2018 | Ort: Oberdischingen, Haus St. Jakobus, Kapellenberg 58
Hinter den Dünen der Brunnen

Hinter den Dünen der Brunnen

Lesung aus dem spirituellen Tagebuch

Termin: Donnerstag, 15. März 2018, 19 Uhr
Ort: Oberdischingen, Haus St. Jakobus, Kapellenberg 58
Referent/in: Andreas Knapp
Kosten: Eintritt frei
Veranstalter: Cursillo-Haus St. Jakobus, Oberdischingen

www.haus-st-jakobus.de

Vierzig Tage lang lebte Andreas Knapp in einer Einsiedelei mitten in der Sahara, fern jeder menschlichen Zivilisation. In seinem Tagebuch erzählt er vom Zauber der Landschaft und von der Schönheit des Lichtes. Das Geheimnis von Leben und Tod, dem man in der Wüste auf die Spur kommen kann, ist ständig präsent. In seiner Lesung nimmt er Sie mit auf eine spirituelle Reise zu den Quellen des Lebens. Dazu zeigt er Photos aus der Wüste. Andreas Knapp hat viele Jahre als Priester in der Erzdiözese Freiburg gewirkt. Nach seinem Eintritt in die Ordensgemeinschaft der "Kleinen Brüder vom Evangelium" lebte er in Paris, Neapel und Bolivien und arbeitete dort in sozialen Brennpunkten. Heute lebt er gemeinsam mit drei Mitbrüdern in einer Plattenbausiedlung am Stadtrand von Leipzig und engagiert sich in der Gefängnisseelsorge und der Flüchtlingsarbeit.

Link zum Kurs: www.keb-ulm.de/index.php?Page_ID=3&ICWO_course_theme_id=1&ICWO_course_id=851&P_No=1#anker851

17.03.2018 | Ort: Ulm-Söflingen
St. Patrick’s Day

St. Patrick’s Day

Glaube und Bier frisch vom Fass samt Kleeblatt-Katechese

Termin: Samstag, 17. März 2018, 15 - 20 Uhr
Ort: Ulm-Söflingen
Referent/in: Brauereiführung: Dominik Russ (Braumeister), Marcel Russ (Braugeselle)
Referent: Dr. Wolfgang Steffel, Dekanatsreferent
Kosten: 15 € Inklusvipreis
Veranstalter: Kath. Dekanatsgeschäftsstelle Ehingen-Ulm

Anmeldung bis 15.3. bei: Dekanatsgeschäftsstelle: Tel. 0731/9206010, E-Mail: dekanat.eu@drs.de

Der heilige Patrick aus Irland, auch Patrizius genannt, soll im Bild des grünen Kleeblatts das Geheimnis der Dreifaltigkeit erläutert haben. Die iroschottischen Mönche brachten den Glauben nach Zentraleuropa und mit dem Glauben die keltische Brautradition. Dies war der Beginn der reichen Kultur der Klosterbrauereien. So ist der Patrick’s Day immer auch mit dem Bier verbunden: Führung in der Kronenbrauerei, ein Vortrag zu religionsgeschichtlichen Aspekten des Biers und ein zünftiges Vesper. Um 19 Uhr wird die Leonhardskapelle erschlossen, die einen reichen Bilderschatz zur Dreifaltigkeit birgt.

Link zum Kurs: www.keb-ulm.de/index.php?Page_ID=3&ICWO_course_theme_id=1&ICWO_course_id=797&P_No=1#anker797

20.03.2018 | Ort: Ulm-West, Roncallihaus, Elisabethenstraße 37
Die neue Einheitsübersetzung der Bibel

Die neue Einheitsübersetzung der Bibel

Was ist neu?

Termin: Dienstag, 20. März 2018, 20 Uhr
Ort: Ulm-West, Roncallihaus, Elisabethenstraße 37
Referent/in: Dr. Oliver Schütz, Theologe und Historiker, Leiter der keb Ulm
Kosten: Eintritt frei
Veranstalter: keb Katholische Erwachsenenbildung Ulm

Die Einheitsübersetzung wurde überarbeitet. Diese deutsche Übersetzung der heiligen Schrift wird im katholischen Gottesdienst, in Religionsunterricht und Katechese und auch privat genutzt. Welche Veränderungen wurden vorgenommen und warum? Wie nahe ist die Übersetzung am Original? Interessante Einblicke und Impulse zur Bibel.

Angebot: Diese Veranstaltung können Sie kostenfrei für Ihre Gemeinde oder Gruppe bei der keb buchen (nach Terminverfügbarkeit)

Link zum Kurs: www.keb-ulm.de/index.php?Page_ID=3&ICWO_course_theme_id=1&ICWO_course_id=820&P_No=1#anker820

28.03.2018 | Ort: Ulm, Nikolauskapelle, Neue Str. 102
„Was ist Wahrheit?“ (Joh 18,38)

„Was ist Wahrheit?“ (Joh 18,38)

Vortrag

Termin: Mittwoch, 28. März 2018, 19.00 Uhr
Ort: Ulm, Nikolauskapelle, Neue Str. 102
Referent/in: Dr. Wolfgang Steffel, Dekanatsreferent, Ulm
Kosten: Eintritt frei
Veranstalter: Kath. Dekanatsgeschäftsstelle Ehingen-Ulm

Diese Frage stellt Pilatus Jesus in der Johannespassion. Jesus hatte zuvor gesagt, dass er in die Welt gekommen sei, um Zeugnis für die Wahrheit abzulegen. „Zeugnis“ und „Wahrheit“ sind Grundworte im Johannesevangelium. Es sind Beziehungsworte. Jesus bezeugt eine Wahrheit der Beziehung! Er ist im Anfang bei Gott, am Herzen seines Vaters. Der Vater freut sich am Sohn, der Sohn am Vater. Jesu Speise ist es, den Willen des Vaters zu tun. Wahrheit ist Beziehung!

Link zum Kurs: www.keb-ulm.de/index.php?Page_ID=3&ICWO_course_theme_id=1&ICWO_course_id=798&P_No=1#anker798

12.04.2018 | Ort: Oberdischingen, Haus St. Jakobus, Kapellenberg 58
bom caminho!

bom caminho!

Vortrag über den Pilgerweg von Porto nach Santiago

Termin: Donnerstag, 12. April 2018, 19.30 Uhr
Ort: Oberdischingen, Haus St. Jakobus, Kapellenberg 58
Referent/in: Raphael Nagel
Kosten: Eintritt frei
Veranstalter: Cursillo-Haus St. Jakobus, Oberdischingen

www.haus-st-jakobus.de

Ein Weg voller Erfahrungen und Persönlichkeitsentwicklung. Sie wollen eine Auszeit nehmen? Wollen einfach mal abschalten? Oder suchen das Abenteuer? Haben aber kein Jahr Zeit und kein Geld für ein Sabbatical?
Dann empfehle ich Ihnen den Jakobsweg von Porto nach Santiago.
Erlebnisse auf dem Jakobsweg, dargestellt durch eine Bilderpräsentation mit Musikunterstützung und Vortrag von Raphael Nagel, Oberdischingen. 240 km zu Fuß von Porto nach Santiago in 2 Wochen. Lassen Sie sich überraschen und hören Sie den Vortrag eines 27 Jährigen, der sich entschlossen hat einen neuen Weg zu gehen.

Link zum Kurs: www.keb-ulm.de/index.php?Page_ID=3&ICWO_course_theme_id=1&ICWO_course_id=850&P_No=1#anker850

24.04.2018 | Ort: Ulm, Nikolauskapelle, Neue Str. 102
Ignatianische Impulse 2018

Ignatianische Impulse 2018

„Und dann ein Vater unser“

Termin: April - Oktober 2018, jeweils am letzten Dienstag des Monats, 19.30 - 21 Uhr
Ort: Ulm, Nikolauskapelle, Neue Str. 102
Referent/in: Dr. Wolfgang Steffel, Dekanatsreferent, Ulm
Kosten: Eintritt frei
Veranstalter: Kath. Dekanatsgeschäftsstelle Ehingen-Ulm

In den Exerzitien lädt Ignatius von Loyola oft ein, „und dann ein Vater unser“ zu beten. Das Herrengebet wird „von innen her verspürt und verkostet“, wie Ignatius einlud. Dazu tritt eine theologische und zugleich alltagsnahe Orientierung.
24. April 2018 „Geheiligt werde dein Name“: Der Mensch ist (in den Worten des Ignatius) zu Lob und Ehre Gottes geschaffen. Alles andere in dieser Ausrichtung ist zweitrangig, ja gleichgültig.
29. Mai 2018 „Unser tägliches Brot gib uns heute“: Wir bitten bloß um das Brot für heute, nicht um Vorräte für viele Tage! So wächst das Vertrauen, dass Gott sich täglich neu schenkt.
26. Juni 2018 „Wie auch wir vergeben unseren Schuldigern“: Ignatius von Loyola fördert mit seinen Gedanken den zwischenmenschlichen Dialog durch praxisnahe Hinweise, die in eine hochaktuelle Kommunikationspsychologie eingebettet sind.
31. Juli 2018 (Gedenktag des Ignatius von Loyola) „Führe uns nicht in Versuchung“: Eine Änderung dieser Bitte wird auf Anstoß von Papst Franziskus aktuell diskutiert. Wie ist sie auszulegen? Welche Änderungsvarianten gibt es?
25. September 2018 „Dein Reich komme“: Das Reich Gottes wird uns nicht aufgezwungen. Wo Gott im Menschen wohnt, wird das Reich aufgerichtet.
30. Oktober 2018 „Dein Wille geschehe“: In der Herzkammer der Exerzitien betet Ignatius „Nimm hin, o Herr, meine ganze Freiheit!“

Link zum Kurs: www.keb-ulm.de/index.php?Page_ID=3&ICWO_course_theme_id=1&ICWO_course_id=799&P_No=1#anker799

31.05.2018 | Ort: Ulm, Museum Ulm, Marktplatz 9
Fronleichnam im Museum Ulm

Fronleichnam im Museum Ulm

Führung

Termin: Donnerstag, 31. Mai 2018, 14.30 Uhr
Ort: Ulm, Museum Ulm, Marktplatz 9
Referent/in: Dr. Oliver Schütz, Theologe und Historiker, Leiter der keb Ulm
Kosten: Teilnehmerbeitrag: 7 Euro (Eintritt und Führung)
Veranstalter: keb Katholische Erwachsenenbildung Ulm

Anmeldung: keb Katholische Erwachsenenbildung Ulm

Mit Hilfe der Kunst im Museum Ulm lässt sich gut die Geschichte und Bedeutung des Fronleichnamfestes darstellen. Das heilige Brot ist ein zentrales Thema des christlichen Glaubens und auf vielfältige Weise künstlerisch aufgegriffen. Eine Führung zum Verstehen dieses eigentümlichen Festtags.

Link zum Kurs: www.keb-ulm.de/index.php?Page_ID=3&ICWO_course_theme_id=1&ICWO_course_id=787&P_No=1#anker787

Ihre Anmeldung


Begrüßung

Kurstitel
Kursdatum
Nachname *
Vorname
Weitere Teilnehmer
E-Mail-Adresse *
Telefon *
Straße *
PLZ / Ort * /

AGB

Diese Anmeldung ist verbindlich!
Sie bestätigen mit dieser Anmeldung, unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelesen und akzeptiert zu haben.

Bitte geben Sie den folgenden SICHERHEITSCODE ein:
c2a8787
10.06.2018 | Ort: Obermarchtal, Klosteranlage, Kapitelsaal
Äußerlich aufgerieben, innen Tag für Tag erneuert (2 Kor 4,16)

Äußerlich aufgerieben, innen Tag für Tag erneuert (2 Kor 4,16)

Wie man sich hingeben kann, ohne sich zu verausgaben

Termin: Sonntag, 10. Juni 2018, 11.15 Uhr
Ort: Obermarchtal, Klosteranlage, Kapitelsaal
Referent/in: Dr. Wolfgang Steffel, Dekanatsreferent, Ulm
Veranstalter: Kath. Dekanatsgeschäftsstelle Ehingen-Ulm

Anmeldung nur zum möglichen Mittagessen ab 12.45 Uhr bis 6. Juni nötig bei: Dekanatsgeschäftsstelle: Tel. 0731/9206010, E-Mail: dekanat.eu@drs.de

Glaube braucht keine Durchhalteparolen! Glauben braucht zwar Treue, aber es ist eine Freude zu glauben, und Freude kann man nicht durchhalten, sondern man darf sie in aller Freiheit leben. Diese Freude ermutigt, den guten Menschen in uns selbst zu suchen und uns auf die Menschen um uns herum hinzugeben. Paulus empfiehlt außerdem, nicht auf das Sichtbare zu starren, sondern auf das Unsichtbare zu blicken. Sichtbar sind Haus, Wohnungseinrichtung, Garten, Status- und Machtsymbole von A wie Auto bis Z wie Zertifikate, Titel, Ehrennadel, Fünf-Gänge-Menü, Karriere, Kapital, Kleidung usw. Damit verbringen bzw. verschwenden wir viel kostbare Zeit, und in unseren Herzen wird es inzwischen stickig, staubig und glanzlos.

Link zum Kurs: www.keb-ulm.de/index.php?Page_ID=3&ICWO_course_theme_id=1&ICWO_course_id=800&P_No=1#anker800



Seite:  1 | 2 
© Katholische Erwachsenenbildung Ulm 2018
Bildungswerk Alb-Donau-Kreis und Stadt Ulm e.V. | Weinhof 6 (vorübergehend bis Ende 2018)
Tel.: 0731 / 9 20 60 20
anmeldung@keb-ulm.de
www.keb-ulm.de

IruCom WebCMS Logo Powered by
IruCom WebCMS 7.1, IruCom systems