Unser Veranstaltungsprogramm

Sie können die Liste nach unseren Themenbereichen sortieren.
Klicken Sie auf die rote Überschrift für mehr Informationen zu einer Veranstaltung.
Das aktuelle Programmheft können Sie unter "Programmheft" herunterladen.


25.11.2017 | Ort: Untermarchtal, Vinzenzkirche des Klosters, Margarita-Linder-Straße 8
Heiteres Licht

Heiteres Licht

Ein Konzert mit Ikonen

Termin: Samstag, 25. November 2017, 19.00 Uhr
Ort: Untermarchtal, Vinzenzkirche des Klosters, Margarita-Linder-Straße 8
Referent/in: Christine Zeeb, Ikonenmalerin, Gomaringen
Veranstalter: Bildungsforum Kloster Untermarchtal

Seiner äußeren Form nach bildet der Gottesdienst der Ostkirche ein Gesamtkunstwerk aus Poesie, Malerei und Musik, aus der Pracht der Gewänder, dem Schein der Kerzen und dem Duft des Weihrauchs. Dem Gläubigen wird in der Liturgie ein Vorgeschmack auf die Freuden des Paradieses gewährt. In den heiligen Bildern etwa begegnet er den Engeln, den Heiligen, der Gottesmutter und Christus selbst als dem menschgewordenen Wort, und durch die Verehrung der Ikonen ehrt er nicht etwa die Bilder, sondern die auf ihnen Abgebildeten. In der Veranstaltung gibt die Ikonenmalerin Christine Zeeb aus Gomaringen zahlreiche Erläuterungen zur Theologie und Symbolik der Ikonen anhand einer Auswahl ihrer eigenen Werke.
Während die Ikonenmalerei in allen Kirchen des Ostens bis heute in Blüte steht, beschränkt sich die liturgische Kunstmusik im wesentlichen auf die russische Kirche. Während der Zarenzeit komponierten ohnehin die meisten bedeutenden russischen Komponisten auch liturgische Musik, aber auch nach der Revolution wurden von Komponisten, die im Westen weitgehend unbekannt geblieben sind, noch wichtige liturgische Werke im traditionellen A-Capella-Stil geschrieben. Der Mögglinger Chor unter der Leitung von Jörg Hudelmaier wird einige dieser bemerkenswerten Kompositionen zu Gehör bringen.

Link zum Kurs: www.keb-ulm.de/index.php?Page_ID=3&ICWO_course_theme_id=7&ICWO_course_id=679#anker679

Veranstaltungsort auf Google Maps anzeigen

28.11.2017 | Ort: Rißtissen, Gemeindehaus „Arche“, Rißstr. 8 (neben der Kirche)
4, 5, 3 - ist Rechnen eine Hexerei?

4, 5, 3 - ist Rechnen eine Hexerei?

Für Eltern von Grundschulkindern

Termin: Dienstag, 28. November 2017, 20.00 – 21.30 Uhr
Ort: Rißtissen, Gemeindehaus „Arche“, Rißstr. 8 (neben der Kirche)
Referent/in: Irmgard Högerle, Lerntrainerin
Kosten: 4 €
Veranstalter: keb Katholische Erwachsenenbildung in Kooperation mit dem Katholischen Frauenbund Rißtissen

Information und Anmeldung: keb Ulm

Bevor Kinder mit Zahlen rechnen, müssen sie den Mengenbegriff über das Tun verstanden haben. Dazu bedarf es grundlegender Fähigkeiten. Erst dann kann sich mathematisches Denken aufbauen und das Rechnen in den verschiedenen Zahlenräumen kann gelingen. Anhand von Beispielen werden Möglichkeiten aufgezeigt, wie Voraussetzungen für Mathematik geschaffen werden bzw. wie Kinder bei Schwierigkeiten unterstützt werden können.

Link zum Kurs: www.keb-ulm.de/index.php?Page_ID=3&ICWO_course_theme_id=13&ICWO_course_id=614#anker614

Ihre Anmeldung


Begrüßung

Kurstitel
Kursdatum
Nachname *
Vorname
Weitere Teilnehmer
E-Mail-Adresse *
Telefon *
Straße *
PLZ / Ort * /

AGB

Diese Anmeldung ist verbindlich!
Sie bestätigen mit dieser Anmeldung, unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelesen und akzeptiert zu haben.

Bitte geben Sie den folgenden SICHERHEITSCODE ein:
10e9614
29.11.2017 | Ort: Ehingen, Marienheim, Kirchgasse 3
Die Bibel – korrekt überliefert und übersetzt?

Die Bibel – korrekt überliefert und übersetzt?

Wie verlässlich sind der Text der Bibel und seine Übersetzung?

Termin: Mittwoch, 29. November 2017, 20 Uhr
Ort: Ehingen, Marienheim, Kirchgasse 3
Referent/in: Dr. Oliver Schütz, Theologe und Historiker, Leiter der keb Ulm
Veranstalter: keb Katholische Erwachsenenbildung Ulm

In diesem Jahr wurden die katholische Einheitsübersetzung und die evangelische Lutherübersetzung neu überarbeitet. Was hat sich geändert? Wie nahe sind die Übersetzungen am ursprünglichen Text der Bibel? Wie sicher ist uns dieser überliefert? Dazu gibt es Antworten, besonders im Blick auf das älteste der Evangelien „nach Markus“, das im neuen Lesejahr ab dem ersten Advent im Vordergrund steht.

Link zum Kurs: www.keb-ulm.de/index.php?Page_ID=3&ICWO_course_theme_id=1&ICWO_course_id=639#anker639

29.11.2017 | Ort: Neu-Ulm, Johanneshaus, Johannesplatz 4
Familie als System

Familie als System

Keiner wächst allein

Termin: Mittwoch, 29. November 2017, 19 Uhr
Ort: Neu-Ulm, Johanneshaus, Johannesplatz 4
Referent/in: Ulrich Hoffmann, Familienseelsorger, Neu-Ulm
Veranstalter: KEB Katholische ErwachsenenBildung Landkreis Neu-Ulm

Lange Zeit wurde in Psychotherapie und Seelsorge ausschließlich die Einzelperson in den Blick genommen. Dabei konnten wesentliche Aspekte der Alltagswirklichkeit und des Zusammenlebens von Menschen übersehen werden. Der "systemische Blick" sieht GesprächspartnerInnen in Beratung und Seelsorge nicht nur als Einzelpersonen, sondern als Mitglieder von Familien und eingebunden in andere soziale Systeme. Ulrich Hoffmann arbeitet als Ehe- und Familienseelsorger, sowie als Ehe-, Familien- und Lebensberater in beiden Feldern und zeigt anhand anschaulicher Beispiele - von Familienaufstellungen bis hin zu systemisch-pädagogischen Interventionen - die Wirkung der systemischen Praxis in Beratung und Seelsorge.

Link zum Kurs: www.keb-ulm.de/index.php?Page_ID=3&ICWO_course_theme_id=13&ICWO_course_id=691#anker691

30.11.2017 | Ort: Ulm, Haus der Begegnung, Grüner Hof 7
LiteraTour 2017

LiteraTour 2017

Neuerscheinungen deutschsprachiger Autorinnen und Autoren

Termin: Donnerstag, 30. November 2017, 18.00 Uhr
Ort: Ulm, Haus der Begegnung, Grüner Hof 7
Referent/in: Dr. Michael Krämer, ist Literaturwissenschaftler und Theologe und geht seit 35 Jahren auf „LiteraTour“
Veranstalter: keb Katholische Erwachsenenbildung Ulm in Kooperation mit dem Haus der Begegnung

„Zeitgeschichte“ war eines der großen Themen in der deutschsprachigen Literatur des Jahres 2016. Wie geht es in der Literatur weiter? Welche Themen tauchen auf, welche verschwinden? Und was lohnt sich zu lesen?
Der Abend schlägt einen Pfad durch die Vielfalt literarischer Neuheiten. Dabei kommen gerade auch unbekanntere Autoren zur Sprache. Und am Ende wissen Sie vielleicht, was Sie lesen möchten und was Sie jemandem gern schenken würden – zum Beispiel zu Weihnachten.

Link zum Kurs: www.keb-ulm.de/index.php?Page_ID=3&ICWO_course_theme_id=24&ICWO_course_id=626#anker626

Mehr Informationen zur LiteraTour und Termine an anderen Orten hier als PDF

05.12.2017 | Ort: Ulm, Nikolauskapelle, Neue Str. 102
Geschichte und Geschichten der Ulmer Nikolauskapelle

Geschichte und Geschichten der Ulmer Nikolauskapelle

Führung

Termin: Dienstag, 5. Dezember 2017, 18.00 - 19.30 Uhr
Ort: Ulm, Nikolauskapelle, Neue Str. 102
Referent/in: Dr. Wolfgang Steffel, Dekanatsreferent, Ulm
Kosten: Eintritt frei
Veranstalter: Kath. Dekanatsgeschäftsstelle Ehingen-Ulm

Eine gotische Wandmalerei der Nikolauskapelle zeigt einen halben Jesu am Kreuz. Beim Einbau des Gewölbes aus Birnstabrippen wurde der Oberkörper abgeschnitten. Nur noch seine verwundeten Füße ragen von oben her in den Raum. Das ist sprechendes Sinnbild für die zwei Naturen Jesu. Jesus ist entzogen und steht hinaus zum Vater: seine göttliche Natur. Seine Füße ragen hinein in die Welt: seine menschliche Natur. Der heilige Nikolaus hat nach der Überlieferung auf dem Konzil von Nizäa die Ranggleichheit des Sohnes mit dem Vater gegen Irrlehren verteidigt hat und wurde so „zum treuen Diener der Geheimnisse Gottes und zum ehrbaren Gefäß der allheiligen Dreifaltigkeit“, wie ein ostkirchlicher Hymnus singt. Nicht von ungefähr spielt die Dreizahl in den Nikolauslegenden eine große Rolle: Drei Äpfel, drei Scholaren, drei Jungfrauen usw. Und Nikolaus selbst gehört in Russland mit Jesus und Maria zur sogenannten „Volksdreifaltigkeit“.

Link zum Kurs: www.keb-ulm.de/index.php?Page_ID=3&ICWO_course_theme_id=1&ICWO_course_id=670#anker670

08.12.2017 | Ort: Stuttgart, Bischof-Leiprecht-Zentrum, Jahnstr. 30
Ausbildung zur Leitung von offenen Schreibtreffs

Ausbildung zur Leitung von offenen Schreibtreffs

Termin: Freitag, 8. Dezember, 16 Uhr bis Samstag, 9. Dezember 2017, 17 Uhr
Ort: Stuttgart, Bischof-Leiprecht-Zentrum, Jahnstr. 30
Referent/in: Reiner App, Initiative Schreiben
Sandra Nagel, Initiative Schreiben
Dorothee Kluth, Moderatorin, Lehrsupervisorin
Dr. Michael Krämer, Literaturwissenschaftler
Kosten: 50 € (inkl. Verpflegung) – für Ehrenamtliche in der keb kostenfrei
Veranstalter: Katholische Erwachsenenbildung der Diözese Rottenburg-Stuttgart

Anmeldung: bis zum 27.11.2017 an keb@bo.drs.de

Gemeinsam mit der Initiative Schreiben e.V. bietet die keb Diözese Rottenburg-Stuttgart eine Ausbildung zur Leitung von offenen Schreibtreffs an. Diese Ausbildung befähigt Sie, Menschen zum Schreiben zu animieren und in ihren Schreibanfängen zu begleiten. Dabei stehen Schreibsituationen und -anlässe, Handschrift und Schreibmaterialien im Vordergrund und wir werden kleine Schreibübungen machen. Gleichzeitig wird es auch um den Erwerb von Moderationskompetenzen gehen. Wir arbeiten erfahrungsbezogen und es gibt eine kleine Beobachtungs- und Schreibaufgabe zu lösen. Wenn Sie Freude am Schreiben haben, sind Sie zu dieser Ausbildung herzlich eingeladen.

Link zum Kurs: www.keb-ulm.de/index.php?Page_ID=3&ICWO_course_theme_id=18&ICWO_course_id=693#anker693

Ausführliche Informationen hier im Flyer als PDF

09.12.2017 | Ort: Ehingen, Franziskanerkloster (vhs), Spitalstraße 30
Weihnachtlicher Kochspaß für Väter und Kinder

Weihnachtlicher Kochspaß für Väter und Kinder

Termin: Samstag, 9. Dezember 2017, 16.30 - 19.30 Uhr
Ort: Ehingen, Franziskanerkloster (vhs), Spitalstraße 30
Referent/in: Julia Hertenberger, Diätassistentin und Referentin für bewusste Kinderernährung
Kosten: für Lebensmittel und Getränke: Vater mit einem Kind 12 € / mit zwei Kindern 15 €
Veranstalter: keb Katholische Erwachsenenbildung Ulm

Eine Anmeldung bei der keb Ulm ist erforderlich, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist.

Ihr seid ein tolles Team und wollt dies gerne auch mal an den Kochtöpfen unter Beweis stellen? Ihr wollt der Familie ein duftendes 3-Gänge-Weihnachtsmenü zaubern? Hier lernt ihr, wie das mit Spaß und Genuss möglich ist. Küchenvergnügen für Väter mit Kindern von 8-13 Jahren: Wir kochen gemeinsam ein leckeres Drei-Gänge-Menü, bei dem sowohl die Großen als auch die Kleinen zeigen können, was sie in der Küche drauf haben. Anschließend genießen wir an einem schön gedeckten Tisch unser Menü. Für das, was übrig bleibt, bringt bitte Vorratsdosen mit. Und als Weihnachtsextra könnt ihr noch ein Geschenk aus der Küche zum Mitnehmen herstellen.

Link zum Kurs: www.keb-ulm.de/index.php?Page_ID=3&ICWO_course_theme_id=13&ICWO_course_id=657#anker657

Ihre Anmeldung


Begrüßung

Kurstitel
Kursdatum
Nachname *
Vorname
Weitere Teilnehmer
E-Mail-Adresse *
Telefon *
Straße *
PLZ / Ort * /

AGB

Diese Anmeldung ist verbindlich!
Sie bestätigen mit dieser Anmeldung, unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelesen und akzeptiert zu haben.

Bitte geben Sie den folgenden SICHERHEITSCODE ein:
40cb657
09.12.2017 | Ort: Ulm, Kunsthalle Weishaupt, Hans-und-Sophie-Scholl- Platz 1
Führungen durch die Kunsthalle Weishaupt

Führungen durch die Kunsthalle Weishaupt

10 Jahre Sammlung Weishaupt in Ulm

Termin: Samstag, 9. Dezember 2017, 11 Uhr
Ort: Ulm, Kunsthalle Weishaupt, Hans-und-Sophie-Scholl- Platz 1
Referent/in: Dr. Gerhard Glaser
Kosten: Den Eintrittspreis des Museums tragen die Teilnehmenden selbst. Hinzu kommt 2 € für die ungefähr einstündige Führung.
Veranstalter: keb Katholische Erwachsenenbildung Ulm

weitere Termine folgen 2018

Anmeldung: keb Ulm

10 Jahre besteht die Sammlung Weishaupt in Ulm. Aus diesem Anlass werden eine Auswahl – „Best of“ – gezeigt. Der Rundgang vergleicht ein Bild von Rothko mit einem von Noland. Wir sehen Werke des weltberühmten Künstlers Warhol mit verschiedenen Aspekten: Religion, Politik, Natur und Kunst. Entdeckt wird ein „archäologisches“ Bild des Malers Penck samt unverständlichem Titel. Kurz schauen wir einen Tiger an – im Bild Longos. Dazu kommen Werke des Malers Lohse – die reinste Farbenpracht. Sowie eine moderne Hommage an den Romantiker Runge mit einem vierteiligen Werk von Gerstner und weitere Kunstwerke zum Nachdenken und zu unserer Erheiterung.

Link zum Kurs: www.keb-ulm.de/index.php?Page_ID=3&ICWO_course_theme_id=7&ICWO_course_id=703#anker703

Ihre Anmeldung


Begrüßung

Kurstitel
Kursdatum
Nachname *
Vorname
Weitere Teilnehmer
E-Mail-Adresse *
Telefon *
Straße *
PLZ / Ort * /

AGB

Diese Anmeldung ist verbindlich!
Sie bestätigen mit dieser Anmeldung, unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelesen und akzeptiert zu haben.

Bitte geben Sie den folgenden SICHERHEITSCODE ein:
5970703
10.12.2017 | Ort: Ulm, St. Georg Gemeindehaus, Beethovenstr. 1
Adam und Eva

Adam und Eva

Bildermatineen – Bildungsmatineen

Termin: Sonntag, 10. Dezember 2017, 11.30 - 12.30 Uhr
Ort: Ulm, St. Georg Gemeindehaus, Beethovenstr. 1
Referent/in: Dr. Oliver Schütz, Theologe und Historiker, Leiter der Katholischen Erwachsenenbildung, Ulm
Kosten: 4 €
Veranstalter: keb Katholische Erwachsenenbildung Ulm

Die beliebte Reihe am Sonntagvormittag mit neuem Referenten. Dr. Oliver Schütz übernimmt von Dr. Gerhard Glaser als seinem Vorgänger in der Leitung der Katholischen Erwachsenenbildung nun die Bildermatineen. Es bleibt bei Bildern und über die Kunst hinaus geht der Blick auf grundsätzliche Themen des Menschseins: Leben und Sterben, Glauben und Hoffen, Werden und Wandeln. Herzliche Einladung zur Bildung des Menschen im Bild.

Sonntag, 10. Dezember 2017, 11.30 bis 12.30 Uhr
Adam und Eva
Der Gedenktag der Ureltern fällt auf den 24. Dezember. Zeit, die beiden aus dem Schatten des Heiligen Abend heraus zu holen. Und doch hängt ihr Fest mit Weihnachten zusammen. Ikonen und Gemälde verknüpfen das Schicksal von Adam mit Eva mit dem von Jesus und schließlich mit uns. Eine vorweihnachtliche Bild(ungs)meditation.

Link zum Kurs: www.keb-ulm.de/index.php?Page_ID=3&ICWO_course_theme_id=7&ICWO_course_id=700#anker700

Ihre Anmeldung


Begrüßung

Kurstitel
Kursdatum
Nachname *
Vorname
Weitere Teilnehmer
E-Mail-Adresse *
Telefon *
Straße *
PLZ / Ort * /

AGB

Diese Anmeldung ist verbindlich!
Sie bestätigen mit dieser Anmeldung, unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelesen und akzeptiert zu haben.

Bitte geben Sie den folgenden SICHERHEITSCODE ein:
40cb700
11.12.2017 | Ort: Ulm-Wiblingen, Martinusheim, Dreifaltigkeitsweg 21
Folklore-Tänze

Folklore-Tänze

Tanzen für Körper, Geist und Seele

Termin: Montag, 11. Dezember 2017, 14.30 – 16 Uhr
Ort: Ulm-Wiblingen, Martinusheim, Dreifaltigkeitsweg 21
Referent/in: Christiane Johannsen
Kosten: 5 € je Nachmittag
Veranstalter: keb Katholische Erwachsenenbildung Ulm

Anmeldung für einen oder mehrere Termine: keb Ulm

nächster Termin: Montag, 8.1.2018, 14.30 – 16 Uhr

Tanzen Sie mit uns gut gelaunt durch Herbst und Winter. Kreis-, Block- und Paartänze aus aller Welt halten uns fit. Die Freude an der Bewegung steht im Vordergrund. Jede und jeder ist herzlich willkommen. Vorkenntnisse oder ein fester Partner sind nicht erforderlich.

Link zum Kurs: www.keb-ulm.de/index.php?Page_ID=3&ICWO_course_theme_id=15&ICWO_course_id=710#anker710

Ihre Anmeldung


Begrüßung

Kurstitel
Kursdatum
Nachname *
Vorname
Weitere Teilnehmer
E-Mail-Adresse *
Telefon *
Straße *
PLZ / Ort * /

AGB

Diese Anmeldung ist verbindlich!
Sie bestätigen mit dieser Anmeldung, unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelesen und akzeptiert zu haben.

Bitte geben Sie den folgenden SICHERHEITSCODE ein:
c7ab710
14.12.2017 | Ort: Neu-Ulm, in den „Atemräumen“, An der Schießmauer 26
Tänze aus aller Welt

Tänze aus aller Welt

Offene Tanznachmittage

Termin: Donnerstag, 14. Dezember 2017, 15.00 - 16.30 Uhr
Ort: Neu-Ulm, in den „Atemräumen“, An der Schießmauer 26
Referent/in: Margaretha Zipplies, Atempädagogin, Neu-Ulm
Kosten: 7 € je Nachmittag
Veranstalter: Margaretha Zipplies, Atempädagogin, Neu-Ulm

Wir tanzen frei und im Kreis Tänze aus unterschiedlichen Kulturen, die schon seit Generationen getanzt werden. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Tanzen tut gut, denn es fördert die Beweglichkeit, stärkt die geistige Fitness und schenkt Freude am Leben. Die Bewegung zur Musik verwandelt und befreit Körper, Geist und Seele. Das gemeinsame Tanzen hält jung. Es steigert die Kreativität und regt die Offenheit für Neues an. Tanzend stärken wir die Achtsamkeit und unsere Präsenz im Hier und Jetzt.

Link zum Kurs: www.keb-ulm.de/index.php?Page_ID=3&ICWO_course_theme_id=15&ICWO_course_id=714#anker714

Ihre Anmeldung


Begrüßung

Kurstitel
Kursdatum
Nachname *
Vorname
Weitere Teilnehmer
E-Mail-Adresse *
Telefon *
Straße *
PLZ / Ort * /

AGB

Diese Anmeldung ist verbindlich!
Sie bestätigen mit dieser Anmeldung, unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelesen und akzeptiert zu haben.

Bitte geben Sie den folgenden SICHERHEITSCODE ein:
e196714
16.12.2017 | Ort: Ulm, Museum der Brotkultur, Salzstadelgasse 10
„Kündet allen in der Not“

„Kündet allen in der Not“

Adventliche Gebetswerkstatt

Termin: Samstag, 16. Dezember 2017, 9.00 - 12.30 Uhr
Ort: Ulm, Museum der Brotkultur, Salzstadelgasse 10
Referent/in: Dr. Wolfgang Steffel, Dekanatsreferent, Ulm
Kosten: 3 € (Eintritt)
Veranstalter: Kath. Dekanatsgeschäftsstelle Ehingen-Ulm

Anmeldung (auch zum möglichen Mittagessen) beim Dekanat. Tel. 0731/9206010, dekanat.eu@drs.de

Die Weihnachtsausstellung zeigt Plakate und Projekte von Misereor und Brot für die Welt. Immer wieder ist es den Hilfswerken gelungen, Menschen anzusprechen und zum Spenden zu animieren. In einem lateinamerikanischen Gebet heißt es: „O Gott, gib denen, die Hunger haben, Brot; und uns, die wir Brot haben, gib Hunger nach Gerechtigkeit.“ Was wird im bekannten Adventslied gekündet? „Fasst Mut und habt Vertrauen!“ Diese Kündung allein reicht nicht aus. Glaubwürdige Missionare bringen deshalb mit dem Evangelium das Brot. Padre Bertram Wick, ein Schweizer Missionar in Ecuador, sagte einmal über seine Motivation: „Angesichts der Armut war mir klar, dass es wenig bringt, christliche Werte zu predigen, wenn die Lebensumstände so prekär sind, dass an etwas anderes als das tägliche Brot nicht zu denken ist.“

Link zum Kurs: www.keb-ulm.de/index.php?Page_ID=3&ICWO_course_theme_id=1&ICWO_course_id=671#anker671

06.01.2018 | Ort: Ulm-Wiblingen, Kapitelsaal des Klosters
„Gold, Weihrauch und Myrrhe“

„Gold, Weihrauch und Myrrhe“

Die biblische Botschaft von Schmuck und Edelstein

Termin: Samstag, 6. Januar 2018, 11.30 bis 13 Uhr
Ort: Ulm-Wiblingen, Kapitelsaal des Klosters
Referent/in: Dr. Wolfgang Steffel, Dekanatsreferent, Ulm
Veranstalter: Kath. Dekanatsgeschäftsstelle Ehingen-Ulm

Ab 13 Uhr Möglichkeit zum gemeinsamen Mittagessen, hierzu Anmeldung beim Dekanat erforderlich: Tel. 0731/9206010, dekanat.eu@drs.de

Wie kommt es, dass die Kirche die Edelsteine der Esoterik überlassen haben? Wir haben in Bibel und Glaube doch eine fast dreitausendjährige Tradition in der Deutung der Edelsteine! Am Dreikönigstag wurden persönliche Schutzsteine, edelsteinbesetzte liturgische Geräte und auch Berufsteine, etwa der Chalzedon für Anwälte oder der Malachit für Hebammen, gesegnet. Nach Hildegard von Bingen wurden die Edelsteine am vierten Schöpfungstag zusammen mit den Sternen geschaffen und sind deshalb ganz nahe bei Gott. Darum wissen auch die abgefallenen Engel, die bösen Kräfte, die sich von Gott losgesagt haben. Wenn sie einen Edelstein sehen, fliehen sie: Der Edelstein als Schutzstein gegen böse Geister. Da die Steine im Feuer entstanden seien (tatsächlich entstehen viele Edelsteine in Vulkanlava) stehen sie für das Feuer des Heiligen Geistes, der die guten Kräfte gibt: Steine als Arznei für mehr Gottesnähe.
Um 10.30 Uhr ist Möglichkeit zum Besuch der Eucharistie mit Predigt zu biblischen Edelsteinen und Segnung von katechetischen Edelsteinen des Dekanats und Schmuckstücken, die die Besucher mitbringen dürfen.

Link zum Kurs: www.keb-ulm.de/index.php?Page_ID=3&ICWO_course_theme_id=1&ICWO_course_id=672#anker672

08.01.2018 | Ort: Ulm-Wiblingen, Martinusheim, Dreifaltigkeitsweg 21
Folklore-Tänze

Folklore-Tänze

Tanzen für Körper, Geist und Seele

Termin: Montag, 8. Januar 2018, 14.30 – 16 Uhr
Ort: Ulm-Wiblingen, Martinusheim, Dreifaltigkeitsweg 21
Referent/in: Christiane Johannsen
Kosten: 5 € je Nachmittag
Veranstalter: keb Katholische Erwachsenenbildung Ulm

Anmeldung: keb Ulm

Tanzen Sie mit uns gut gelaunt durch Herbst und Winter. Kreis-, Block- und Paartänze aus aller Welt halten uns fit. Die Freude an der Bewegung steht im Vordergrund. Jede und jeder ist herzlich willkommen. Vorkenntnisse oder ein fester Partner sind nicht erforderlich.

Link zum Kurs: www.keb-ulm.de/index.php?Page_ID=3&ICWO_course_theme_id=15&ICWO_course_id=711#anker711

Ihre Anmeldung


Begrüßung

Kurstitel
Kursdatum
Nachname *
Vorname
Weitere Teilnehmer
E-Mail-Adresse *
Telefon *
Straße *
PLZ / Ort * /

AGB

Diese Anmeldung ist verbindlich!
Sie bestätigen mit dieser Anmeldung, unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelesen und akzeptiert zu haben.

Bitte geben Sie den folgenden SICHERHEITSCODE ein:
c7ab711
13.01.2018 | Ort: Ulm, Steinhaussaal, Neue Str. 102
„Kein Thema!“

„Kein Thema!“

Vortrag über Leerwerden, Toleranz und Hingabe

Termin: Samstag, 13. Januar 2018, 15.00 Uhr
Ort: Ulm, Steinhaussaal, Neue Str. 102
Referent/in: Dr. Wolfgang Steffel, Dekanatsreferent, Ulm
Kosten: Eintritt frei
Veranstalter: Kath. Dekanatsgeschäftsstelle Ehingen-Ulm

Wenn ein Glaubensvortrag das Thema „Kein Thema!“ trägt, dann ist das ein Eingeständnis, dass wir im Glauben bisweilen vor lauter Bäumen den Wald, und vor lauter Themen das Thema nicht mehr sehen: Gott selbst. Leerwerden tut Not. Selig, die arm sind vor Gott. Selig, die leer sind vor Gott. „Kein Thema!“ sagen wir auch, wenn uns jemand etwas erzählt, von dem er sich bei uns nicht unbedingt Akzeptanz erwartet, wir es aber tolerieren: „Kein Thema!“. Es ist aber auch ein Ausdruck von Hilfsbereitschaft und Hingabe. Jemand bittet uns um etwas, und wir sagen: „Kein Thema!“ So wird die Wendung „Kein Thema!“ als vielfältige Kurzformel des Glaubens ausgelegt.

Link zum Kurs: www.keb-ulm.de/index.php?Page_ID=3&ICWO_course_theme_id=1&ICWO_course_id=673#anker673

23.01.2018 | Ort: Langenau, Kath. Gemeindehaus, Taubenstr. 18
Vererben und das Testament

Vererben und das Testament

„Mitten im Leben - Aktive Vorsorge“

Termin: Dienstag, 23. Januar 2018, 18.00 Uhr
Ort: Langenau, Kath. Gemeindehaus, Taubenstr. 18
Referent/in: Joachim Wald, Notariat Langenau
Angelika Hipp, Lebenswerk Zukunft CaritasStiftung in der Diözese Rottenburg-Stuttgart
Veranstalter: Caritas Region Ulm-Alb-Donau, Diakoniestation Langenau, Evang. Heimstiftung Sonnenhof, Hospizgruppe Langenau, Mehrgenerationenhaus Langenau, Ökumene Langenau

Alles nach den persönlichen Wünschen geregelt zu wissen ist ein beruhigendes Gefühl. Die Referentin informiert Sie bei dieser Veranstaltung über alles Wissenswerte, das bei der Nachlassregelung und Testamentserstellung zu beachten ist. Sie erhalten Einblicke in die Gestaltungsmöglichkeiten eines Testaments oder Erbvertrags, so dass die persönliche und familiäre Situation, sowie rechtliche beachtet werden können. Darüber hinaus möchten wir Ihnen Möglichkeiten aufzeigen, wie Sie auch über das eigene Leben hinaus Zukunft aktiv gestalten und Ihre eigenen Werte z.B. über eine Stiftungsgründung weiterleben lassen können.

Link zum Kurs: www.keb-ulm.de/index.php?Page_ID=3&ICWO_course_theme_id=23&ICWO_course_id=685#anker685

Veranstaltungsort auf Google Maps anzeigen

24.01.2018 | Ort: Ehingen, Gemeindehaus St. Michael, Adlerstr. 38
Elternkurs: Kess erziehen - von Anfang an

Elternkurs: Kess erziehen - von Anfang an

Termin: Mittwochs an 5 Abenden: 24.1. / 31.1. / 7.2. / 21.2. und 28.2.2018, jeweils 19.00 - 21.30 Uhr
Ort: Ehingen, Gemeindehaus St. Michael, Adlerstr. 38
Referent/in: Bärbel Arnold, Erzieherin
Kosten: 70 € für Einzelpersonen / 90 € für Paare / Elternhandbuch 8 €
Veranstalter: keb Katholische Erwachsenenbildung Ulm

Anmeldung: keb Katholische Erwachsenenbildung, Weinhof 6, 89073 Ulm, Tel.: 0731-92060-20, E-Mail: keb.ulm@drs.de
Teilnehmerzahl max. 12 - 15 Personen

Der Kurs wird vom Landesprogramm STÄRKE gefördert. Daher können Familien aus Baden-Württemberg am 1. Kursabend durch ein einfaches Antragsformular von den Kosten befreit werden.

Der Kurs für Eltern von Kindern im Alter von 0 bis 3 Jahren stärkt die Eltern-Kind-Beziehung. Er stützt Eltern in einer entwicklungsförderlichen Haltung: Feinfühliges Agieren, die Einbeziehung des Kindes in den Alltag und das Nutzen der alltäglichen Erfahrungsräume werden unterstützt. Gleichzeitig fördert der Kurs die kommunikativen Fertigkeiten der Eltern.
Die Themen der 5 Kurseinheiten:
- Ein neues Leben beginnt – Beziehung aufbauen
- Ermutigt die Welt erkunden – Selbständigkeit fördern
- Kompetenz erleben – Konfliktsituationen kess angehen
- Selbstbewusst werden - für sich sorgen
- Ich bin ich - Gemeinschaft erleben

Link zum Kurs: www.keb-ulm.de/index.php?Page_ID=3&ICWO_course_theme_id=13&ICWO_course_id=648#anker648

Ausführliche Informationen hier im Flyer als PDF

Ihre Anmeldung


Begrüßung

Kurstitel
Kursdatum
Nachname *
Vorname
Weitere Teilnehmer
E-Mail-Adresse *
Telefon *
Straße *
PLZ / Ort * /

AGB

Diese Anmeldung ist verbindlich!
Sie bestätigen mit dieser Anmeldung, unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelesen und akzeptiert zu haben.

Bitte geben Sie den folgenden SICHERHEITSCODE ein:
ed68648
24.01.2018 | Ort: Ulm, St. Georg Gemeindehaus, Beethovenstr. 1
Zeit – geheimnisvoll und kostbar

Zeit – geheimnisvoll und kostbar

Philosophie am Nachmittag

Termin: Mittwochs, 24. Januar, 31. Januar und 7. Februar 2018, jeweils 15 - 16.30 Uhr
Ort: Ulm, St. Georg Gemeindehaus, Beethovenstr. 1
Referent/in: Dr. Oliver Schütz, Theologe und Historiker, Leiter der keb Ulm
Kosten: 10 € für die drei Termine
Veranstalter: keb Katholische Erwachsenenbildung Ulm

Anmeldung: keb

Was ist das nur mit der Zeit? Alle klagen, dass sie ihnen fehlt. Und doch weiß kaum jemand so genau, was das eigentlich ist: Zeit. Philosophen und Theologen haben sich den Kopf darüber zerbrochen. Die Physik hat Theorien zu bieten, die mit dem praktischen Leben wenig zu tun haben. Derweil verrinnt unsere Zeit. Menschen waren und sind sehr kreativ in ihren Versuchen, die Zeit in den Griff zu bekommen. Mit Hilfe von Kalendern, Festen und Uhren versuchen sie, die Zeit zu strukturieren. Und dennoch bleibt immer die Frage: wie gehen wir mit diesem kostbaren Gut um? Wie können wir die Zeit, die uns bleibt, sinnvoll nutzen? Am ersten Termin werden Erklärungen gemeinsam betrachtet, die ganz grundsätzlich über das Phänomen Zeit aufgestellt wurden. Zweitens kommen verschiedene Formen der Zeiteinteilung quer durch die Kulturen in den Blick. Schließlich geht es darum, welche Herausforderungen der Umgang mit der Zeit an uns heute stellt und wie wir damit umgehen können.

Link zum Kurs: www.keb-ulm.de/index.php?Page_ID=3&ICWO_course_theme_id=4&ICWO_course_id=640#anker640

Ihre Anmeldung


Begrüßung

Kurstitel
Kursdatum
Nachname *
Vorname
Weitere Teilnehmer
E-Mail-Adresse *
Telefon *
Straße *
PLZ / Ort * /

AGB

Diese Anmeldung ist verbindlich!
Sie bestätigen mit dieser Anmeldung, unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelesen und akzeptiert zu haben.

Bitte geben Sie den folgenden SICHERHEITSCODE ein:
5516640
24.01.2018 | Ort: Ulm, Yogaraum Söflingen, Einsteinstr. 35
Einfach. Sein.

Einfach. Sein.

Vom achtsamen Umgang mit Konflikten

Termin: 4 x mittwochs: 24.1. / 31.1. / 7.2. und 14.2.2018 von 19.30 - 22.00 Uhr
Ort: Ulm, Yogaraum Söflingen, Einsteinstr. 35
Referent/in: Manuela Delhey, M.A. , Dipl. Musiktherapeutin, Achtsamkeitslehrerin (mbsr/mbct), Mutter zweier Söhne
Kosten: 60 € (Alleinerziehende können auf Anfrage von den Kosten befreit werden, da der Kurs durch das Landesprogramm STÄRKE förderfähig ist)
Veranstalter: keb Katholische Erwachsenenbildung Ulm

Anmeldung: keb Ulm

Dieser Kurs baut auf unser Kursangebot „Einfach. Sein. Stressbewältigung durch Achtsamkeit für Mütter“ auf, ist jedoch auch für Neueinsteigerinnen möglich.

In Konflikten neigen wir dazu, uns auf den jeweiligen Konfliktpartner einzuschießen und in der Haltung des „Kampfes“ zu erstarren. Die Praxis der Achtsamkeit hilft, in festgefahrenen Situationen die Perspektive zu wechseln, wieder beweglich zu werden, den eigenen “Herzensspiegel zu polieren“. (Lienhard Valentin) So sind unsere Konfliktpartner (auch unsere Kinder) Meister, die uns einen Spiegel vorhalten, der uns oft nicht gefällt, uns jedoch herausfordert, selbst zu wachsen. Dabei ist es wichtig, mit sich selbst Freundschaft zu schließen - gerade in schwierigen Situationen. Der amerikanische Neuropsychologe Daniel Siegel nennt „12 revolutionäre Strategien“ für die gesunde Entwicklung von Beziehungen. Diese sind Leitlinien auf dem Weg in einen konstruktiven Umgang auch mit Konflikten. Sie geben uns theoretisches und praktisches Rüstzeug, um „Überlebenssituationen“ (=Stress) in „Entfaltungssituationen“ für uns und unsere uns nahen Menschen zu verwandeln.
Kursinhalte: Körperwahrnehmung, leichte Yogaübungen, angeleitete Meditationen im Sitzen und im Gehen, achtsame Kommunikation, Infos und Austausch.

Link zum Kurs: www.keb-ulm.de/index.php?Page_ID=3&ICWO_course_theme_id=13&ICWO_course_id=659#anker659

Ihre Anmeldung


Begrüßung

Kurstitel
Kursdatum
Nachname *
Vorname
Weitere Teilnehmer
E-Mail-Adresse *
Telefon *
Straße *
PLZ / Ort * /

AGB

Diese Anmeldung ist verbindlich!
Sie bestätigen mit dieser Anmeldung, unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelesen und akzeptiert zu haben.

Bitte geben Sie den folgenden SICHERHEITSCODE ein:
c7ab659


© Katholische Erwachsenenbildung Ulm 2017
Bildungswerk Alb-Donau-Kreis und Stadt Ulm e.V. | Weinhof 6 (vorübergehend bis Ende 2018)
Tel.: 0731 / 9 20 60 20
anmeldung@keb-ulm.de
www.keb-ulm.de

IruCom WebCMS Logo Powered by
IruCom WebCMS 7.1, IruCom systems